Menu
Microsoft strongly encourages users to switch to a different browser than Internet Explorer as it no longer meets modern web and security standards. Therefore we cannot guarantee that our site fully works in Internet Explorer. You can use Chrome or Firefox instead.
Why should I use sharewise

Oracle Corp. buy ValueFreak buy

Start price
€20.05
13.10.10
Target price
€26.00
Performance (%)
16.180%
End price
€23.22
12.04.11

Comments by ValueFreak for this prediction

In the thread Oracle Corp. diskutieren

Published on 13.10.10
Prediction Buy
Target price 26.000
Change

Gut aufgestellt für die Cloud

Nachtrag 27.3.2011:
Die Company hat in der vergangenen Woche über das dritte Quartal berichtet, das am 28.2. endete. Die Umsätze stiegen gegenüber Vorjahr um 37% (GAAP). Beigetragen hat nicht nur der Effekt der Aquisition von SUN - die Umsatzerlöse aus dem Verkauf neuer Software Lizenzen stiegen um 29%. Besonders hoch sind die Zuwächse der Umsätze auf dem amerikanischen Kontinent mit 40% im Bereich Database und Middleware, dem besonders erfolgreichen Kerngeschäft von Oracle. Die Profitabilität im Hardware Geschäft wurde auf 55% (Gross Margin) gesteigert - offenbar zu Lasten von Marktanteilen, wenn man den letzten IDC Bericht über den Servermarkt studiert.
Der Free Cashflow betrug 123% des Nettogewinns und die Eigenkapitalquote betrug am 28.2. 54,8%. Der Cashbestand von 11,9 Mrd. USD reicht, um alle kurzfristigen Verbindlichkeiten zu tilgen. Zusätzlich verfügt die Company noch über 12,5 Mrd. handelbare Wertpapiere, ist also hochliquide. Kein Wunder, dass eine Anhebung der bisher recht mageren Dividende um 20% angekündigt wurde.
Für das laufende Quartal wurden weitere Gewinnsteigerungen in Aussicht gestellt: 0,56-0,60 USD gegenüber 0,41 USD je Aktie im Berichtsquartal (GAAP).
 
Nachtrag 1.1.2011:
Ausblick auf 2011 / The Motley Fool - spätestens wenn die Stimmung 100% bullish wird, wird es kritisch. Wer soll danach noch kaufen? Bis dahin könnten wir aber durchaus das Alltime High aus dem Jahr 2000 sehen - 46,31 USD / 52,40 EUR (damals war der Dollar noch mehr wert).
 
Nachtrag 16./17.12.2010:
Oracle hat im abgelaufenen 2ten Quartal mal wieder die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Umsatz hat gegenüber Vorjahr um 47% und der GAAP Nettogewinn um 28% zugelegt. Der Freie Cashflow ist um 3% gegenüber Vorjahr gewachsen und liegt mit 8684 Mill. USD immer noch deutlich über dem Nettogewinn von 6776 Mill. USD. Besonders erfolgreich zeigt sich wie bereits im ersten Quartal der Umsatz mit neuen Software Lizenzen mit 21% Zuwachs sowie der On Demand Bereich mit 86% Zuwachs. Angesichts der Daten erhöhe ich den Zielkurs meiner Empfehlung auf 26 EUR.
Bei einem zweiten Blick in den Bericht fallen die im Gegensatz zum ersten Quartal sehr hohen Zuwächse bei den Lizenzumsätzen für Application Software auf (+21%) und der extrem starke amerikanische Heimatmarkt mit Umsatzzuwächsen zwischen 26% und 36%. Ein Kommentator hat noch auf einen einmaligen Effekt bei den SG&A Kosten verwiesen (Minderung um 120 Mill. USD), der bei den Non-GAAP Daten nicht in Abzug gebracht wurde. In der GuV sind Abschreibungen auf immaterielle Werte, Aquisition- und Restrukturierungskosten in Höhe von 750 Mill. USD enthalten.
Einige Broker haben nach den Nachrichten auch ihre Kursziele erhöht.
Quelle: Earnings Release, Reuters News
 
Heute hatte ich die alte Empfehlung geschlossen, da nur noch ein paar Tage Restlaufzeit da waren. Meiner Lieblingsaktie halte ich aber weiter die Treue wegen der weiterhin guten Geschäftsperspektiven und der günstigen Bewertung. Mit den Engineered Systems und den neuen Fusion Applications ist Oracle für den Cloud Computing Markt sehr gut aufgestellt.
 
Nachtrag 17.9.2010:
Die Company hat in der vergangenen Nacht die Quartalsergebnisse zum ersten Quartal des neuen Fiskal Jahres veröffentlicht. Trotz eines erheblichen Umsatzanstiegs von 48% gegenüber Vorjahr stehen  212 Mill. USD Restrukturierungs- und Aquisitionskosten ergebnisschmälernd in der GuV und das operative Einkommen ist nur um 10% gestiegen. Das GAAP Nettoeinkommen ist um 20% angewachsen. Das erste Quartal ist Saison bedingt das Umsatzschwächste des gesamten Jahres - die Ergebnisse bestätigen jedoch, daß die Nachfrage nach EDV Systemen immer noch stark ist. In der Kernkompetenz wuchsen die Umsätze mit neuen Datenbanklizenzen um beachtliche (organische) 32% - es gibt eben keine bessere DB als die von Oracle.
Eine Analyse der Jahre 2004 bis 2010 ergibt ein Wachstum der Shareholder Werte um 26,7 % pro Jahr. Beigefügt ist die Bilanz Grafik des betrachteten Zeitraums. Meine Einschätzung ist, daß der Wert mit aktuell 27,11 USD immer noch ca. 35% unter dem angemessenen Wert gehandelt wird.
Quelle: Quartals Release

 

Link zum kompletten Kalkulationsblatt

In den US ziehen die Käufe von IT Ausrüstungen, Software und Dienstleistungen an. Damit fällt die Verdauung der SUN Aquisition in einen optimalen Zeitraum. Der letzte Quartalsbericht (FJ2010Q3) enthielt noch Restrukturierungskosten. Q4 ist traditionell das umsatzstärkste Quartal von Oracle. Die Q4 Berichterstattung ist für den 22.6. angekündigt.

Published on 12.04.11
Prediction Buy
Target price 26.000
Change

(Laufzeit überschritten)

Current prediction by ValueFreak for Oracle Corp.

Stopped prediction by ValueFreak for Oracle Corp.

Oracle Corp.

Start price
Target price
Perf. (%)
€48.56
€65.00
0.463%

Oracle Corp.

Start price
Target price
Perf. (%)
€23.91
€28.00
64.490%

Oracle Corp.

Start price
Target price
Perf. (%)
€21.35
€27.00
16.260%

Oracle Corp.

Start price
Target price
Perf. (%)
€23.74
€28.00
-6.010%

Oracle Corp.

Start price
Target price
Perf. (%)
€23.42
€30.00
-1.870%

Oracle Corp.

Start price
Target price
Perf. (%)
€19.20
€21.88
5.210%