Menu
Microsoft strongly encourages users to switch to a different browser than Internet Explorer as it no longer meets modern web and security standards. Therefore we cannot guarantee that our site fully works in Internet Explorer. You can use Chrome or Firefox instead.

Ingredion Incorporated meldet Rekordergebnisse für das erste Quartal und erhöht Ausblick für das Gesamtjahr


  • Das ausgewiesene und das bereinigte Ergebnis je Aktie* für das erste Quartal 2023 betrugen 2,85 bzw. 2,80 US-Dollar im Vergleich zu einem ausgewiesenen bzw. bereinigten Ergebnis je Aktie von 1,92 bzw. 1,95 US-Dollar für das erste Quartal 2022
  • Die Bruttomargen stiegen im ersten Quartal um 280 Basispunkte auf 22,8% im Vergleich zum Vorjahresquartal
  • Das Unternehmen erhöht die Prognose für das bereinigte Ergebnis je Aktie für das Gesamtjahr 2023 von 7,70 bis 8,40 US-Dollar auf 8,70 bis 9,40 US-Dollar

WESTCHESTER, Illinois, May 07, 2023 (GLOBE NEWSWIRE) -- Ingredion Incorporated (NYSE: INGR), ein weltweit führender Anbieter von Inhaltsstofflösungen für die Nahrungsmittel- und Getränkeherstellungsindustrie, hat heute seine Ergebnisse für das erste Quartal 2023 bekanntgegeben. Die Ergebnisse, die in Übereinstimmung mit den US-amerikanischen Rechnungslegungsgrundsätzen („GAAP“) für das erste Quartal 2023 und 2022 ausgewiesen werden, beinhalten Posten, die von den vom Unternehmen vorgelegten, nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen ausgeschlossen sind.

„Wir sind mit einer außergewöhnlichen Leistung in das Jahr 2023 gestartet und haben Rekordergebnisse in Bezug auf den Quartalsgewinn und den Gewinn je Aktie erzielt“, so Jim Zallie, President und Chief Executive Officer von Ingredion. „Zu Beginn dieses Jahres erwarteten wir das zweite Jahr in Folge eine Inflation der Mais- und Herstellungskosten. Unsere Vertriebsteams haben ein effektives Produkt- und Kundenmixmanagement betrieben, einschließlich Preisanpassungen bei auslaufenden mehrjährigen Kundenverträgen, um die Margen im dritten Quartal in Folge erfolgreich zu verbessern. Da sich das Wirtschaftswachstum verlangsamte, sanken außerdem die Kosten für die Lieferkette, was zu höheren Bruttomargen und Betriebsergebnissen beitrug.

„Im Laufe des Quartals setzte sich die positive Dynamik bei den Spezialinhaltsstoffen fort, die im Vergleich zum Vorjahr in allen vier Regionen ein zweistelliges Nettoumsatzwachstum erzielten. Unsere Lieferkettenteams haben ihre Erbringung von Dienstleistungen weiter verbessert, und unsere Anlagen liefen gut, um die Verfügbarkeit von Spezialinhaltsstoffen zu erhöhen. Darüber hinaus haben wir weiter in unser Textur- und Ernährungsnetzwerk investiert, um künftige Wachstumsmöglichkeiten mit unseren Kunden zu ermöglichen.

„Unser aktualisierter Ausblick für das Gesamtjahr spiegelt ein besseres Preis- und Kundenmixmanagement sowie unsere anhaltende Wachsamkeit beim Kostenmanagement wider. Wir gehen davon aus, dass sich die Kundennachfrage in der zweiten Jahreshälfte stetig verstärken wird, nachdem das Absatzvolumen im ersten Quartal etwas nachgelassen hatte, was in erster Linie auf die geringere Verbrauchernachfrage und den Abbau von Lagerbeständen bei den Kunden zurückzuführen ist. Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass wir mit unserer Wachstumsstrategie langfristig Werte für unsere Aktionäre schaffen werden“, so Zallie abschließend.

* Das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie („bereinigtes EPS“), das bereinigte operative Ergebnis, der bereinigte effektive Ertragsteuersatz und die bereinigte Anzahl der verwässert und durchschnittlich gewichteten, umlaufenden Stammaktien sind nicht auf GAAP basierende Finanzkennzahlen. Siehe Abschnitt II der ergänzenden Finanzinformationen mit dem Titel „Nicht auf GAAP basierende Informationen“ nach dem in dieser Pressemitteilung enthaltenen verkürzten Konzernabschluss für eine Überleitung dieser nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen auf die am unmittelbarsten vergleichbaren GAAP-Kennzahlen.

Verwässertes Ergebnis je Aktie (EPS)

  1Q22 1Q23
Reported EPS $1.92 $2.85
Restructuring/Impairment costs 0.03 -
Acquisition/Integration costs 0.01 -
Tax items and other matters (0.01) (0.05)
Adjusted EPS** $1.95 $2.80


Geschätzte Faktoren, die die Veränderungen des ausgewiesenen und bereinigten EPS beeinflussen

  1Q23
Total items affecting EPS** 0.85
Total operating items 0.88
1.42
Volume (0.36)
Foreign exchange (0.12)
Other income (0.06)
Total non-operating items (0.03)
Other non-operating income (0.01)
Financing costs (0.09)
Shares outstanding 0.02
Non-controlling interests -
Tax rate 0.05

** Summen können aufgrund von Rundungen abweichen.

Finanzielle Highlights

  • Zum 31. März 2023 beliefen sich die Gesamtverschuldung und die liquiden Mittel einschließlich kurzfristiger Finanzanlagen auf 2,6 Milliarden US-Dollar bzw. 221 Millionen US-Dollar gegenüber 2,5 Milliarden US-Dollar bzw. 239 Millionen US-Dollar zum 31. Dezember 2022.
  • Die Nettofinanzierungskosten für das erste Quartal lagen bei 32 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 24 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.
  • Die ausgewiesenen und bereinigten effektiven Steuersätze für das erste Quartal betrugen 25,1 Prozent bzw. 27,7 Prozent im Vergleich zu 28,9 Prozent bzw. 28,9 Prozent im Vorjahreszeitraum. Der Rückgang des ausgewiesenen effektiven Steuersatzes ist in erster Linie auf die Veränderung des Wertes des mexikanischen Peso gegenüber dem US-Dollar zurückzuführen.
  • Die Investitionsausgaben beliefen sich auf 76 Millionen US-Dollar, d. h. 9 Millionen US-Dollar weniger als im Vorjahreszeitraum.

Geschäftsverlauf


Summe Nettoumsatz

$ in millions 2022 FX Impact Volume Price mix 2023 Change Change
excl. FX
First quarter 1,892 (63) (116) 424 2,137 13% 16%

Ausgewiesenes Betriebsergebnis

$ in millions 2022 FX Impact Business Drivers Acquisition /
Integration
Restructuring / Impairment Other 2023 Change Change
excl. FX
First quarter 210 (12) 95 1 2 (5) 291 39% 44%

Bereinigtes Betriebsergebnis

$ in millions 2022 FX Impact Business Drivers 2023 Change Change
excl. FX
First quarter 213 (12) 95 296 39% 45%

Nettoumsatz

  • Das erste Quartal lag um 13 % über dem des Vorjahreszeitraums. Der Anstieg ist auf einen starken Preismix durch Kunden- und Produktmixmanagement zurückzuführen, der teilweise durch geringere Volumen und Wechselkurseffekte ausgeglichen wurde.

  • Im ersten Quartal stieg das ausgewiesene Betriebsergebnis um 39 Prozent auf 291 Millionen US-Dollar und das bereinigte Betriebsergebnis um 39 Prozent auf 296 Millionen US-Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Zuwächse sind auf einen günstigen Preismix zurückzuführen, der teilweise durch höhere Inputkosten und ein geringeres Volumen ausgeglichen wurde. Ohne Berücksichtigung der Wechselkurseffekte stieg das ausgewiesene und bereinigte Betriebsergebnis um 44 bzw. 45 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Nordamerika
Nettoumsatz

$ in millions 2022 FX Impact Volume Price
mix
2023 Change Change
excl. FX
First quarter 1,174 (8) (82) 272 1,356 16% 16%

Betriebsergebnis für das Segment

$ in millions 2022 FX Impact Business Drivers 2023 Change Change
excl. FX
First quarter 156 (2) 53 207 33% 34%
  • Das Betriebsergebnis für Nordamerika lag im ersten Quartal bei 207 Millionen US-Dollar, ein Anstieg um 51 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Zuwachs ist auf einen günstigen Preismix zurückzuführen, der teilweise durch höhere Inputkosten und ein geringeres Volumen ausgeglichen wurde. Ohne Berücksichtigung von Wechselkurseffekten stieg das Betriebsergebnis des Segments um 34 %.

Südamerika
Nettoumsatz

$ in millions 2022 FX Impact Volume Price
mix
2023 Change Change
excl. FX
First quarter 252 (13) (7) 37 269 7% 12%

Betriebsergebnis für das Segment

$ in millions 2022 FX Impact Business Drivers 2023 Change Change
excl. FX
First quarter 38 (4) 7 41 8% 18%
  • Das Betriebsergebnis für Südamerika lag im ersten Quartal bei 41 Millionen US-Dollar, ein Anstieg um 3 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Zuwachs ist auf einen günstigen Preismix zurückzuführen, der teilweise durch höhere Inputkosten, Wechselkurseffekte und ein geringeres Volumen ausgeglichen wurde. Ohne Berücksichtigung von Wechselkurseffekten stieg das Betriebsergebnis des Segments um 18 %.

Asien-Pazifik
Nettoumsatz

$ in millions 2022 FX Impact Volume Price
mix
2023 Change Change
excl. FX
First quarter 272 (13) (25) 43 277 2% 7%

Betriebsergebnis für das Segment

$ in millions 2022 FX Impact Business Drivers 2023 Change Change
excl. FX
First quarter 22 (1) 7 28 27% 32%
  • Das Betriebsergebnis für Asien-Pazifik lag im ersten Quartal bei 28 Millionen US-Dollar, ein Anstieg um 6 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Veränderung ist auf einen günstigen Preismix zurückzuführen, der teilweise durch höhere Inputkosten und ein geringeres Volumen ausgeglichen wurde. Ohne Berücksichtigung von Wechselkurseffekten stieg das Betriebsergebnis des Segments um 32 %.

Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA)
Nettoumsatz

$ in millions 2022 FX Impact Volume Price
mix
2023 Change Change
excl. FX
First quarter 194 (29) (2) 72 235 21% 36%

Betriebsergebnis für das Segment

$ in millions 2022 FX Impact Business Drivers 2023 Change Change
excl. FX
First quarter 31 (5) 31 57 84% 100%
  • Das Betriebsergebnis für EMEA lag im ersten Quartal bei 57 Millionen US-Dollar, ein Anstieg um 26 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Veränderung ist auf einen günstigen Preismix zurückzuführen, der teilweise durch höhere Inputkosten und Wechselkurseffekte ausgeglichen wurde. Ohne Berücksichtigung von Wechselkurseffekten stieg das Betriebsergebnis des Segments um 100 %.

Dividenden und Aktienrückkäufe
Im ersten Quartal zahlten wir 47 Millionen US-Dollar an Dividenden an unsere Aktionäre und kündigten eine Quartalsdividende von 0,71 US-Dollar pro Aktie an, die im zweiten Quartal ausgezahlt werden soll. Ingredion erwägt eine Rückzahlung von Wert an die Aktionäre mittels Bardividenden und Aktienrückkäufe im Rahmen der Kapitalallokationsstrategie des Unternehmens zur Unterstützung der Gesamtaktionärsrendite.

Ausblick für das zweite Quartal und aktualisierter Ausblick für das Gesamtjahr 2023
Für das zweite Quartal 2023 erwartet das Unternehmen im Vergleich zum zweiten Quartal 2022 ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich und ein Betriebsergebnis im niedrigen zweistelligen bis mittleren zweistelligen Bereich.

Das Unternehmen geht nun davon aus, dass sein Ausblick für das Gesamtjahr 2023 bei einem ausgewiesenen und bereinigten EPS zwischen 8,85 und 9,35 US-Dollar bzw. 8,70 und 9,40 US-Dollar liegen wird. Diese Erwartung beinhaltet nicht übernahmebedingte Integrations- und Restrukturierungskosten sowie eventuelle Wertminderungsaufwendungen.

Das Unternehmen rechnet nun für das Gesamtjahr 2023 mit einem Anstieg des Nettoumsatzes im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Bereich, was auf die geringeren Absatzmengen und die erwartete Gestaltung der Maiskosten zurückzuführen ist. Sowohl das ausgewiesene als auch das bereinigte Betriebsergebnis werden voraussichtlich im hohen zweistelligen Bereich steigen.

Im Vergleich zum Vorjahr geht der Ausblick für das Gesamtjahr 2023 jetzt von folgenden Annahmen aus: Es wird erwartet, dass das Betriebsergebnis in Nordamerika um 20 % bis 25 % steigt, wobei der Preismix weiterhin das geringere Volumen und die steigenden Kosten ausgleicht; das Betriebsergebnis in Südamerika wird voraussichtlich stagnieren oder im mittleren einstelligen Bereich zurückgehen, wobei höhere Inputkosten den günstigen Preismix teilweise ausgleichen; das Betriebsergebnis in der Region Asien-Pazifik wird voraussichtlich im hohen zweistelligen Bereich steigen, was auf einen günstigen Preismix und das Wachstum von PureCircle zurückzuführen ist, das teilweise durch höhere Inputkosten ausgeglichen wird; und das Betriebsergebnis in der Region EMEA wird voraussichtlich um 40 % bis 50 % steigen, was auf einen günstigen Preismix zurückzuführen ist. Die Unternehmenskosten werden voraussichtlich im hohen einstelligen Bereich steigen.

Für das Gesamtjahr 2023 erwartet das Unternehmen einen ausgewiesenen und bereinigten effektiven Steuersatz von 25,0 Prozent bis 28,0 Prozent bzw. 27,0 Prozent bis 28,5 Prozent.

Die Barmittel aus laufender Geschäftstätigkeit für das Gesamtjahr 2023 werden voraussichtlich zwischen 550 und 650 Millionen US-Dollar liegen, was einen erwarteten Anstieg unseres Betriebskapitalsaldos widerspiegelt. Die Investitionsausgaben für das Gesamtjahr werden voraussichtlich bei ca. 300 Millionen US-Dollar liegen.

Telefonkonferenz und Webcast – Einzelheiten
Ingredion wird am Mittwoch, 3. Mai 2023, um 8 Uhr (CT) / 9 Uhr (ET) eine Telefonkonferenz durchführen, die von Jim Zallie, President und Chief Executive Officer, and Jim Gray, Executive Vice President und Chief Financial Officer, geleitet wird. Die Telefonkonferenz wird in Echtzeit per Webcast durchgeführt. Eine Teilnahme ist unter https://ir.ingredionincorporated.com/events-and-presentations möglich. Eine Präsentation mit zusätzlichen Finanz- und Betriebsinformationen wird einige Stunden vor Beginn der Telefonkonferenz auf der Website des Unternehmens zum Download bereitstehen. Eine Aufzeichnung steht für eine begrenzte Zeit unter https://ir.ingredionincorporated.com/financial-information/quarterly-results zur Verfügung.

Über das Unternehmen
Ingredion Incorporated (NYSE: INGR) mit Hauptsitz in den Vororten von Chicago ist ein führender globaler Anbieter von Inhaltsstofflösungen und bedient Kunden in mehr als 120 Ländern. Mit einem Jahresumsatz von 7,9 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022 verarbeitet das Unternehmen Getreide, Obst, Gemüse und andere pflanzliche Rohstoffe in hochwertige Inhaltsstoffe und Lösungen für die Lebensmittel-, Getränke-, Tiernahrungs- und Brauindustrie sowie andere Branchen. Mit den Idea Labs®-Innovationszentren von Ingredion auf der ganzen Welt und etwa 12.000 Mitarbeitern hat sich das Unternehmen der Aufgabe verschrieben, gemeinsam mit seinen Kunden das Potenzial von Mensch, Natur und Technik zu vereinen, um das Leben aller Menschen zu verbessern. Weitere Informationen und aktuelle Unternehmensnachrichten finden Sie unter ingredion.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält oder kann zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung enthalten. Das Unternehmen geht davon aus, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen durch die Safe Harbor-Bestimmungen für solche Aussagen abgedeckt werden.

Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem alle Aussagen zu den Erwartungen des Unternehmens in Bezug auf den Nettoumsatz und das Betriebsergebnis im zweiten Quartal 2023, das ausgewiesene und bereinigte Ergebnis je Aktie für das Gesamtjahr 2023, den Nettoumsatz, das ausgewiesene und bereinigte Betriebsergebnis, das Betriebsergebnis der Segmente, die Unternehmenskosten, den ausgewiesenen und bereinigten effektiven Steuersatz, den Cashflow aus der Geschäftstätigkeit, investitionsausgaben und alle anderen Aussagen über die Aussichten des Unternehmens und seine zukünftige Geschäftstätigkeit, seine Finanzlage, seine Produktionsvolumina, seinen Cashflow, seine Ausgaben oder andere Finanzposten, einschließlich der Pläne oder Strategien und Ziele des Managements in Bezug auf die vorgenannten Punkte sowie alle Annahmen, Erwartungen oder Überzeugungen, die den vorgenannten Punkten zugrunde liegen.

Diese Aussagen können manchmal durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie „kann“, „wird“, „sollte“, „erwarten“, „annehmen“, „glaubt“, „plant“, „projiziert“, „schätzt“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „fortsetzen“, „pro forma“, „prognostiziert“, „Ausblick“, „antreibt“, „Chancen“, „Potenzial“, „vorläufig“ oder andere ähnliche Begriffe oder deren Verneinung identifiziert werden. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind „zukunftsgerichtete Aussagen“

Diese Aussagen basieren auf aktuellen Umständen oder Erwartungen, unterliegen aber bestimmten inhärenten Risiken und Unsicherheiten, von denen viele schwer vorhersehbar sind und außerhalb unserer Kontrolle liegen. Obwohl wir glauben, dass unsere Erwartungen, die sich in diesen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, auf vernünftigen Annahmen beruhen, werden die Anleger darauf hingewiesen, dass keine Gewähr dafür übernommen werden kann, dass sich unsere Erwartungen als richtig erweisen.

Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können aufgrund verschiedener Risiken und Ungewissheiten erheblich von den Erwartungen abweichen, die in diesen Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, einschließlich der Auswirkungen des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine, einschließlich der Auswirkungen auf die Verfügbarkeit und die Preise von Rohstoffen und Energielieferungen und der Volatilität von Wechselkursen und Zinssätzen; veränderte Konsumpräferenzen in Bezug auf Maissirup mit hohem Fruktosegehalt und andere von uns hergestellte Produkte; die Auswirkungen der globalen wirtschaftlichen Bedingungen und der allgemeinen politischen, wirtschaftlichen, geschäftlichen und Marktbedingungen, die sich auf Kunden und Verbraucher in den verschiedenen geografischen Regionen und Ländern auswirken, in denen wir unsere Rohstoffe einkaufen oder unsere Produkte herstellen oder verkaufen, sowie die Auswirkungen, die diese Faktoren auf unsere Absatzmengen, die Preisgestaltung unserer Produkte und unsere Fähigkeit, unsere Forderungen gegenüber Kunden einzutreiben, haben können; künftige Käufe unserer Produkte durch wichtige Branchen, die wir beliefern und aus denen wir einen erheblichen Teil unseres Umsatzes erzielen, einschließlich, ohne Einschränkung, der Lebensmittel-, Getränke-, Tiernahrungs- und Brauereibranche; die Auswirkungen von COVID-19 auf unser Geschäft, die Nachfrage nach unseren Produkten und unsere Finanzergebnisse; die Ungewissheit der Akzeptanz von Produkten, die durch genetische Veränderung und Biotechnologie entwickelt wurden; unsere Fähigkeit, neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln oder zu erwerben, und zwar in einem ausreichenden Ausmaß oder in einer ausreichenden Qualität, , um Marktakzeptanz zu erlangen; erhöhter Wettbewerbs- und/oder Kundendruck in der Maisveredelungsindustrie und verwandten Industrien, auch in Bezug auf die Märkte und Preise für unsere Primärprodukte und unsere Nebenprodukte, insbesondere Maisöl; Preisschwankungen, Unterbrechungen der Versorgungskette und Engpässe, die sich auf die Inputs für unsere Produktionsprozesse und Lieferkanäle auswirken, einschließlich Rohstoffen, Energiekosten und -verfügbarkeit sowie Fracht und Logistik; unsere Fähigkeit, die Kosten einzudämmen, Budgets einzuhalten und erwartete Synergien zu realisieren, einschließlich unserer Fähigkeit, geplante Wartungs- und Investitionsprojekte rechtzeitig und im Rahmen des Budgets abzuschließen, sowie in Bezug auf Fracht- und Transportkosten; Betriebsschwierigkeiten in unseren Produktionsanlagen und Haftungen im Zusammenhang mit Produktsicherheit und -qualität; die Auswirkungen des Klimawandels sowie rechtliche, regulatorische und marktbezogene Maßnahmen zur Bewältigung des Klimawandels; unsere Fähigkeit, Übernahmen oder strategische Allianzen zu günstigen Bedingungen erfolgreich zu identifizieren und abzuschließen, sowie unsere Fähigkeit, erworbene Unternehmen erfolgreich zu integrieren oder strategische Allianzen zu implementieren und aufrechtzuerhalten und die erwarteten Synergien in Bezug auf alle vorgenannten Punkte zu erzielen; wirtschaftliche, politische und andere Risiken, die mit der Durchführung von Geschäften im Ausland und in Fremdwährungen verbunden sind; das Verhalten der Finanz- und Kapitalmärkte, einschließlich in Bezug auf Währungsschwankungen, Zins- und Wechselkursschwankungen und Marktvolatilität und die damit verbundenen Risiken der Absicherung gegen solche Schwankungen; das Scheitern, zufriedenstellende Arbeitsbeziehungen aufrechtzuerhalten; unsere Fähigkeit, gute Beziehungen zu unseren Mitarbeitern zu gewinnen, zu entwickeln, zu motivieren und zu pflegen; die Auswirkungen von Naturkatastrophen, Kriegen, Bedrohungen oder Terroranschlägen, der Ausbruch oder das Fortbestehen von Pandemien wie COVID-19 oder das Auftreten anderer signifikanter Ereignisse, die sich unserer Kontrolle entziehen, auf unser Geschäft; die Auswirkungen von Wertminderungen unseres Firmenwerts oder langlebiger Vermögensgegenstände; Änderungen der Regierungspolitik, des Rechts oder der Vorschriften und der Kosten für die Einhaltung von Gesetzen, einschließlich der Einhaltung von Umweltvorschriften; Änderungen unserer Steuersätze oder die Gefahr zusätzlicher Einkommenssteuerverbindlichkeiten; Erhöhungen unserer Kreditkosten, die sich aus gestiegenen Zinssätzen ergeben könnten; unsere Fähigkeit, Finanzmittel zu angemessenen Zinssätzen zu beschaffen, und andere Faktoren, die unseren Zugang zu ausreichenden Finanzmitteln für zukünftiges Wachstum und Expansion beeinflussen; Sicherheitsverletzungen in Bezug auf IT-Systeme, -Prozesse und -Standorte; Volatilität des Aktienmarktes und andere Faktoren, die unseren Aktienkurs negativ beeinflussen könnten; Risiken, die sich auf die Fortführung unserer Dividendenpolitik auswirken; und unsere Fähigkeit, eine effektive interne Kontrolle über die Finanzberichterstattung aufrechtzuerhalten.

Unsere zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht werden, , und wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum der Erklärung als Folge neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse oder Entwicklungen wiederzugeben. Wenn wir eine oder mehrere dieser Aussagen aktualisieren oder korrigieren, sollten Anleger und andere nicht zu dem Schluss kommen, dass wir zusätzliche Aktualisierungen oder Korrekturen vornehmen werden. Eine weitere Beschreibung dieser und anderer Risiken finden Sie unter „Risikofaktoren“ und anderen Informationen in unserem Jahresbericht auf Formular 10-K für das Jahr zum 31. Dezember 2022 sowie in unseren nachfolgenden Berichten auf den Formularen 10-Q und 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden.

Ingredion Incorporated
Condensed Consolidated Statements of Income
(Unaudited)
 
(in millions, except per share amounts)   Three Months Ended
March 31,
  Change
%

    2023   2022
 
Net sales   $ 2,137   $ 1,892     13%  
Cost of sales     1,650     1,513      
Gross profit     487     379     28%  
             
Operating expenses     187     169     11%  
Other operating expense (income)     9     (2 )    
Restructuring/impairment charges         2      
Operating income     291     210     39%  
Financing costs     32     24      
Other non-operating (income)         (1 )    
Income before income taxes     259     187     39%  
Provision for income taxes     65     54      
Net income     194     133     46%  
Less: Net income attributable to non-controlling interests     3     3      
Net income attributable to Ingredion   $ 191   $ 130     47%  
             
Earnings per common share attributable to Ingredion common shareholders:            
             
Weighted average common shares outstanding:            
Basic     66.1     66.9      
Diluted     67.1     67.6      
             
Earnings per common share of Ingredion:            
Basic   $ 2.89   $ 1.94     49%  
Diluted   $ 2.85   $ 1.92     48%  


Ingredion Incorporated
Condensed Consolidated Balance Sheets
 
(in millions, except share and per share amounts)   March 31,
2023
  December 31,
2022
    (Unaudited)    
Assets        
Current assets        
Cash and cash equivalents   $ 216     $ 236  
Short-term investments     5       3  
Accounts receivable – net     1,455       1,411  
Inventories     1,663       1,597  
Prepaid expenses     63       62  
Total current assets     3,402       3,309  
         
Property, plant and equipment – net     2,397       2,407  
Intangible assets – net     1,297       1,301  
Other assets     549       544  
Total assets   $ 7,645     $ 7,561  
         
Liabilities and equity        
Current liabilities        
Short-term borrowings   $ 701     $ 543  
Accounts payable and accrued liabilities     1,191       1,339  
Total current liabilities     1,892       1,882  
         
Long-term debt     1,938       1,940  
Other non-current liabilities     450       477  
Total liabilities     4,280       4,299  
         
Share-based payments subject to redemption     38       48  
Redeemable non-controlling interests     51       51  
         
Equity        
Ingredion stockholders' equity:        
Preferred stock — authorized 25,000,000 shares — $0.01 par value, none issued     -       -  
Common stock — authorized 200,000,000 shares — $0.01 par value, 77,810,875 issued at March 31, 2023 and December 31, 2022     1       1  
Additional paid-in capital     1,133       1,132  
Less: Treasury stock (common stock: 11,839,634 and 12,116,920 shares at March 31, 2023 and December 31, 2022, respectively) at cost     (1,127 )     (1,148 )
Accumulated other comprehensive loss     (1,098 )     (1,048 )
Retained earnings     4,354       4,210  
Total Ingredion stockholders' equity     3,263       3,147  
Non-redeemable non-controlling interests     13       16  
Total equity     3,276       3,163  
         
Total liabilities and equity   $ 7,645     $ 7,561  


Ingredion Incorporated
Condensed Consolidated Statements of Cash Flows
(Unaudited)
 
(in millions)

  Three Months Ended March 31,
  2023
  2022
Cash (used for) operating activities:        
Net income   $ 194     $ 133  
Adjustments to reconcile net income to net cash provided by operating activities:        
Depreciation and amortization     54       53  
Mechanical stores expense     18       13  
Margin accounts     (19 )     28  
Changes in other trade working capital     (302 )     (290 )
Other     4       11  
Cash (used for) operating activities     (51 )     (52 )
         
Cash used for investing activities:        
Capital expenditures and mechanical stores purchases     (76 )     (85 )
Proceeds from disposal of manufacturing facilities and properties     1       5  
Other     (6 )     4  
Cash used for investing activities     (81 )     (76 )
         
Cash provided by financing activities:        
Proceeds from borrowings, net     51       24  
Commercial paper borrowings, net     107       178  
Repurchases of common stock, net           (39 )
Issuances (settlements) of common stock for share-based compensation, net     2       (1 )
Dividends paid, including to non-controlling interests     (47 )     (43 )
Cash provided by financing activities     113       119  
         
Effect of foreign exchange rate changes on cash     (1 )     5  
(Decrease) in cash and cash equivalents     (20 )     (4 )
Cash and cash equivalents, beginning of period     236       328  
Cash and cash equivalents, end of period   $ 216     $ 324  


Ingredion Incorporated
Supplemental Financial Information
(Unaudited)
 
I. Geographic Information of Net Sales and Operating Income
 
(in millions, except for percentages) Three Months Ended
March 31,
  Change

  Change
Excl. FX

  2023
  2022
   
Net Sales              
North America $ 1,356     $ 1,174     16 %   16 %
South America   269       252     7 %   12 %
Asia-Pacific   277       272     2 %   7 %
EMEA   235       194     21 %   36 %
Total Net Sales $ 2,137     $ 1,892     13 %   16 %
               
Operating Income              
North America $ 207     $ 156     33 %   34 %
South America   41       38     8 %   18 %
Asia-Pacific   28       22     27 %   32 %
EMEA   57       31     84 %   100 %
Corporate   (37 )     (34 )   (9)%   (9)%
Sub-total   296       213     39 %   45 %
Acquisition/integration costs   -       (1 )        
Restructuring/impairment charges   -       (2 )        
Other matters   (5 )     -          
Total Operating Income $ 291     $ 210     39 %   44 %

II. Nicht auf GAAP basierende Informationen

Zur Ergänzung der konsolidierten Finanzergebnisse, die in Übereinstimmung mit den US-amerikanischen allgemein anerkannten Grundsätzen der Rechnungslegung (Generally Accepted Accounting Principles, GAAP) erstellt wurden, verwenden wir nicht auf GAAP basierende historische Finanzkennzahlen, die bestimmte GAAP-Posten, z. B. Erwerbs- und Integrationskosten, Umstrukturierungs- und Wertminderungskosten, die Steuerrückstellung für Mexiko und andere aufgeführte Sonderposten, ausschließen. Im Allgemeinen verwenden wir den Begriff „bereinigt“, wenn wir uns auf diese nicht auf GAAP basierenden Beträge beziehen.

Die Unternehmensleitung verwendet intern nicht auf GAAP basierende Finanzkennzahlen bei der strategischen Entscheidungsfindung, der Prognose künftiger Ergebnisse und der Bewertung der aktuellen Performance. Durch die Offenlegung von nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen beabsichtigt die Unternehmensleitung, Anlegern einen aussagekräftigeren, konsistenteren Vergleich unserer Betriebsergebnisse und Trends für die dargestellten Zeiträume zu ermöglichen. Diese nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen werden zusätzlich zu und in Verbindung mit den Ergebnissen verwendet, die nach GAAP erfasst wurden. Sie sind eine zusätzliche Möglichkeit, Aspekte der Geschäftstätigkeit des Unternehmens zu betrachten, die, falls sie in Verbindung mit den auf GAAP basierenden Ergebnissen gesehen werden, ein vollständigeres Verständnis der Faktoren und Trends bieten, die sich auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens auswirken. Diese nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen sollten als Ergänzung und nicht als Ersatz für die nach GAAP berechneten Finanzkennzahlen bzw. als diesen überlegen angesehen werden.

Nicht auf GAAP basierende Finanzkennzahlen werden nicht in Übereinstimmung mit GAAP erstellt. Daher sind diese nicht auf GAAP basierenden Kennzahlen nicht unbedingt mit ähnlich benannten Kennzahlen mit anderer Unternehmen vergleichbar. Die Überleitungen der nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen auf die am ehesten vergleichbaren GAAP-Finanzkennzahlen werden in den nachstehenden Tabellen aufgeführt.

Ingredion Incorporated
Reconciliation of GAAP Net Income attributable to Ingredion and Diluted Earnings Per Share ("EPS") to
Non-GAAP Adjusted Net Income attributable to Ingredion and Adjusted Diluted EPS
(Unaudited)
 
  Three Months Ended
March 31, 2023
  Three Months Ended
March 31, 2022
  (in millions)   Diluted EPS   (in millions)   Diluted EPS
Net income attributable to Ingredion $ 191     $ 2.85     $ 130     $ 1.92  
               
Add back:              
               
Acquisition/integration costs (i)               1       0.01  
               
Restructuring/impairment charges (ii)               2       0.03  
               
Other matters (iii)   4       0.06              
               
Tax item - Mexico (iv)   (7 )     (0.11 )     (1 )     (0.01 )
               
Non-GAAP adjusted net income attributable to Ingredion $ 188     $ 2.80     $ 132     $ 1.95  

Nettogewinn, EPS und Steuersätze können aufgrund von Rundungen abweichen oder neu berechnet werden.

Anmerkungen
(i) Im ersten Quartal 2022 verzeichnete die Gesellschaft Übernahme- und Integrationskosten in Höhe von 1 Million US-Dollar vor Steuern für die Übernahme und Integration von KaTech sowie für die Beteiligung an dem argentinischen Joint Venture.

(ii) Im ersten Quartal 2022 verzeichneten wir 2 Millionen US-Dollar an verbleibenden Umstrukturierungskosten vor Steuern für das Cost Smart-Programm.

(iii) Im ersten Quartal 2023 verzeichneten wir Aufwendungen in Höhe von 5 Millionen US-Dollar vor Steuern, die in erster Linie auf die Auswirkungen einer Arbeitsniederlegung in den USA zurückzuführen sind.

(iv) Für das erste Quartal 2023 bzw. 2022 verzeichneten wir Steuererleichterungen in Höhe von 7 Millionen USD bzw. 1 Millionen USD aufgrund der Entwicklung des mexikanischen Peso gegenüber dem US-Dollar und deren Auswirkung auf die Neubewertung unseres mexikanischen Jahresabschlusses in diesen Zeiträumen.

Ingredion Incorporated
Reconciliation of GAAP Operating Income to Non-GAAP Adjusted Operating Income
(Unaudited)
 
(in millions, pre-tax)

Three Months Ended March 31,
2023   2022
Operating income $ 291   $ 210
       
Add back:      
       
Acquisition/integration costs (i)   -     1
       
Restructuring/impairment charges (ii)   -     2
       
Other matters (iii)   5     -
       
Non-GAAP adjusted operating income $ 296   $ 213

Für die Erläuterungen (i) bis (ii) siehe Erläuterungen (i) bis (iii), die in der Überleitung des auf Ingredion entfallenden GAAP-Reingewinns und des verwässerten EPS auf den auf Ingredion entfallenden, nicht auf GAAP basierenden bereinigten Nettogewinn und im bereinigten verwässerten EPS enthalten sind.

Ingredion Incorporated
Reconciliation of GAAP Effective Income Tax Rate to Non-GAAP Adjusted Effective Income Tax Rate
(Unaudited)
 
(in millions)

  Three Months Ended March 31, 2023
  Income before
Income Taxes (a)
  Provision for
Income Taxes (b)
  Effective Income
Tax Rate (b/a)
As Reported   $ 259   $ 65   25.1 %
             
Add back:            
             
Other matters (iii)     5     1    
             
Tax item - Mexico (iv)         7    
             
Adjusted Non-GAAP   $ 264   $ 73   27.7 %


(in millions)

  Three Months Ended March 31, 2022
  Income before
Income Taxes (a)
  Provision for
Income Taxes (b)
  Effective Income
Tax Rate (b/a)
As Reported   $ 187   $ 54   28.9 %
             
Add back:            
             
Acquisition/integration costs (i)     1        
             
Restructuring/impairment charges (ii)     2        
             
Tax item - Mexico (iv)         1    
             
Adjusted Non-GAAP   $ 190   $ 55   28.9 %

Für die Erläuterungen (i) bis (iv) siehe Erläuterungen (i) bis (iv), die in der Überleitung des auf Ingredion entfallenden GAAP-Reingewinns und des verwässerten EPS auf den auf Ingredion entfallenden, nicht auf GAAP basierenden bereinigten Nettogewinn und im bereinigten verwässerten EPS enthalten sind.

Ingredion Incorporated
Reconciliation of Expected GAAP Diluted Earnings per Share ("GAAP EPS")
to Expected Adjusted Diluted Earnings per Share ("Adjusted EPS")
(Unaudited)
 
  Expected EPS Range
for Full-Year 2023
Low End of
  High End of
GAAP EPS $ 8.85     $ 9.35  
       
Add:      
       
Other matters (i)   0.06       0.06  
       
Tax item - Mexico (ii)   (0.21 )     (0.01 )
       
Adjusted EPS $ 8.70     $ 9.40  

Oben finden Sie eine Überleitung von unserem erwarteten verwässerten EPS für das Gesamtjahr 2023 zu unserem erwarteten bereinigten verwässerten EPS für das Gesamtjahr 2023. Die oben genannten Beträge spiegeln möglicherweise bestimmte künftige Belastungen, Kosten und/oder Gewinne nicht wider, die aufgrund ihres unbekannten Zeitpunkts, ihrer Auswirkungen und/oder ihrer Bedeutung naturgemäß schwer vorherzusagen und zu schätzen sind. Diese Beträge umfassen unter anderem Anpassungen des GAAP-Ergebnisses je Aktie für Übernahme- und Integrationskosten, Wertminderungs- und Restrukturierungskosten sowie bestimmte andere Posten. Wir schließen diese Anpassungen in der Regel von unserer Prognose für das bereinigte EPS aus. Aus diesen Gründen sind wir zuversichtlicher, was die Vorhersage des bereinigten EPS angeht, als was die Vorhersage des GAAP EPS angeht.

Diese Anpassungen des GAAP EPS für 2023 umfassen Folgendes:

  1. Kosten, die sich hauptsächlich auf die Auswirkungen einer Arbeitsniederlegung in den USA beziehen.
  2. Steuer(vorteil) infolge der Entwicklung des mexikanischen Peso gegenüber dem US-Dollar und dessen Auswirkung auf die Neubewertung der mexikanischen Jahresabschlüsse des Unternehmens während des Berichtszeitraums.
Ingredion Incorporated
Reconciliation of Expected GAAP Effective Tax Rate ("GAAP ETR")
to Expected Adjusted Effective Tax Rate ("Adjusted ETR")
(Unaudited)
 
  Expected Effective Tax Rate Range
for Full-Year 2023
Low End of
  High End of
GAAP ETR 25.0 %   28.0 %
       
Add:      
       
Other matters (i) 0.3 %   0.3 %
       
Tax item - Mexico (ii) 1.7 %   0.2 %
       
Adjusted ETR 27.0 %   28.5 %

Oben finden Sie eine Überleitung unserer erwarteten GAAP ETR für das Gesamtjahr 2023 zu unserer erwarteten bereinigten ETR für das Gesamtjahr 2023. Die oben genannten Beträge spiegeln möglicherweise bestimmte künftige Belastungen, Kosten und/oder Gewinne nicht wider, die aufgrund ihres unbekannten Zeitpunkts, ihrer Auswirkungen und/oder ihrer Bedeutung naturgemäß schwer vorherzusagen und zu schätzen sind. Diese Beträge umfassen unter anderem Anpassungen der GAAP-ETR für andere Angelegenheiten und bestimmte andere Steuerposten. Wir schließen diese Anpassungen in der Regel von unserer Prognose für das bereinigte ETR aus. Aus diesen Gründen sind wir zuversichtlicher, was die Vorhersage des bereinigten ETR angeht, als was die Vorhersage des GAAP ETR angeht.

Diese Anpassungen des GAAP ETR für 2023 umfassen Folgendes:

  1. Steuerliche Auswirkung hauptsächlich auf die Aufwendungen in Zusammenhang mit den Auswirkungen einer Arbeitsniederlegung in den USA.
  2. Steuervorteil infolge der Entwicklung des mexikanischen Peso gegenüber dem US-Dollar und dessen Auswirkung auf die Neubewertung unserer mexikanischen Jahresabschlüsse während des Berichtszeitraums.


ANSPRECHPARTNER:
Anleger: Noah Weiss, 773-896-5242
Medien: Becca Hary, 708-551-2602



Quelle Hugin

Ingredion Inc. Stock

€105.60
-0.570%
The price for the Ingredion Inc. stock decreased slightly today. Compared to yesterday there is a change of -€0.600 (-0.570%).

Like: 0
Share
GlobeNewswire is one of the world's largest newswire distribution networks, specializing in the delivery of corporate press releases financial disclosures and multimedia content to the media, investment community, individual investors and the general public.

Legal notice

Comments