Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Tesla Inc buy Subdi

Startpreis
32,47 €
04.06.19
Kursziel
500,00 €
Rendite (%)
1050,38 %
Kurs
373,55 €
18.09.20
Diese Einschätzung ist aktuell noch aktiv. Die BUY Einschätzung von Subdi überzeugt im Moment mit einer Rendite von 1050,38 %.

Was spricht laut Subdi für und gegen Tesla Inc in den nächsten Jahren?

Kommentare von Subdi zu dieser Einschätzung

In der Diskussion Tesla Inc diskutieren

Geschrieben 04.06.19
Einschätzung Buy
Rendite (%) 1050,38 %
Kursziel 360,80
Veränderung

Wiederaufnahme: stimme der Buy-Einschätzung von HarleyDavidson zu

Genug gefallen???

Kauflimit: $180

Subdi stimmt am 16.05.2019 der Buy-Einschätzung von HarleyDavidson mit dem Kursziel 400€ zu.
Überschrift: Apple 2.0 ...

 
Montag, 09.09.2019 - 18:32 Uhr – Chartanalyse 

Bastian Galuschka

TESLA - Ein Fibonacci-Schmankerl

Fibonacci-Fans werden beim Blick auf die Tesla-Aktie frohlocken. Doch kann sich das Trader's-Dream-Szenario auch vollends zur Oberseite entfalten?
https://www.godmode-trader.de/analyse/tesla-ein-fibonacci-schmankerl,7681949

@stratec, diese Behauptungen sind das Ergebnis einer sehr detaillierten Analyse, die aus meiner Sicht voller falscher Annahmen, komplizierter Berechnungen und verkehrter Interpretationen steckt. Warum gibst du die Quelle nicht an? - das ist doch unseriös...

Insbesondere die Aussage " Die Bedingungen von Teslas Vertrag mit China sind eindeutig: Wenn Tesla bis 2023 keine Marge vor Steuern von 15% erzielen kann, nimmt die Regierung die Fabrik zurück." ist völlig verkehrt. In Wirklichkeit geht es hier um einen Steuerzahlung durch Tesla in Höhe von 315 Mio. USD bis zum Jahr 2023, und nur falls Tesla diesen Betrag, sowie gewisse Umsatzziele nicht erreicht, droht eine Rücknahme der Fabrik durch Shanghai.
.
Selbst der Original-Autor hat dies in einem Kommentar bestätigt: https://seekingalpha.com/article/4292663-china-teslas-undoing#comment-82911016

@ValueFreak, der Vertrag ist nicht unter Verschluss. Die Quelle der Behauptungen ist wie gesagt ein Artikel auf seekingalpha, auf den ich bereits verlinkt habe. Wenn Du etwas gründlicher lesen würdest, hätte  dir das klar werden müssen...
 
Hier nochmal ein Link zum Original-Artikel: https://seekingalpha.com/article/4292663-china-teslas-undoing

@stratec ich finde es grundsätzlich nicht in Ordnung, wenn man Texte anderer Autoren als seine eigenen ausgibt, selbst wenn das Original in einer anderen Sprache ist. Zumal es in diesem speziellen Fall um sehr fragwürdige Behauptungen geht, die man nur überprüfen kann, wenn man den Artikel, und möglichst auch einige Kommentare dazu liest...

@stratec
Zitat: " Bis auf die weiteren Kosten in Höhe von 315 Mio Dollar kann ich von meinem zu deinem Vortrag keine unterschiedliche Aussage erkennen"

Die Steuerzahlung von 315 Mio USD sind keine weiteren Kosten, sondern die einzigen die in diesem Zusammenhang anfallen.

Das ist eine sehr großzügige Regelung zu Gunsten von Tesla. Die Rückgabe der Fabrik wäre nur die letzte Konsequenz für den Fall dass Tesla seine vertraglichen Verpflichtungen bis Ende 2023 überhaupt nicht erfüllt. Und selbst in diesem Worst-Case würde über eine Entschädigung für Teslas Investitionen erst mal verhandelt.

Deshalb ist die Aussage "Die Rückgabe der Fabrik könnte dann zu einer Abschreibung in Höhe von 2 Mrd. USD oder 38% des Aktienkapitals Ende Juni führen. Tesla hat somit das Kapital der Aktionäre in Gefahr gebracht, indem es den drakonischen Bedingungen Chinas zugestimmt hat."  aus meiner Sicht völliger Unsinn!!!

@ValueFreak es lohnt sich wirklich, sich bei seekingalpha.com anzumelden. Seit 2011 bin ich angemeldet - für mich die meist-genutzte Finanzseite überhaupt. Eine vorbildlich gute, und zivilisierte Diskussionsplattform, von der Sharewise noch viel lernen kann!!!

,,, selbst wenn sich Tesla am Nürburgring mal blamiert, ist der Wettstreit zwischen Tesla und Porsche für die Weiterentwicklung der E-Autos insgesamt sicher positiv. Konkurrenz belebt das Geschäft :-)

Das sind heftige Vorwürfe:


New scrutiny on Tesla's SolarCity deal


Sep. 24, 2019 7:46 AM ET|About: Tesla, Inc. (TSLA)|By: Clark Schultz, SA News Editor 
Tesla (NASDAQ:TSLA) CEO Elon Musk urged investors to approve the 2016 purchase of SolarCity at a big premium to its market value, even though the company knew the solar installer faced a cash problem and he had publicly stated that he was recusing himself from involvement in the deal, according to documents unsealed in a court case on the issue

.The documents show that Musk was informed at a SolarCity board meeting in October of 2015 that the solar installer needed to raise up to $300M and was slashing its solar installation forecast for the year. They also show that Musk described Tesla, SolarCity and SpaceX as a pyramid atop which he sat, which each dependent upon on the other for survival.Shares of Tesla are up 0.69% premarket to $242.90.
https://seekingalpha.com/news/3501400-new-scrutiny-teslas-solarcity-deal
 
Deshalb hat die Aktie heute zu Recht so viel verloren. Kurzfristig ist die Aktie ein Short-Kandidat. 
Mittelfristig ist die Frage, ob die Vorwürfe Elon Musk persönlich, oder auch die Firma Tesla betreffen.
Langfristig bleibe ich für Tesla optimistisch :-)

Tesla strebt im dritten Quartal Rekord-Auslieferungen von 100 000 Autos an. 


Direkt nach dieser Meldung steigt die Aktie kurz nach Mittag in New York stark an.
https://seekingalpha.com/news/3502136-tesla-makes-push-100k-deliveries-q3

@stratec schrieb:

"Um dann wieder in den Keller zu gehen:
Das nennt man Strohfeuer!"

... stimmt aber nicht. Am 24.09. ist die Aktie heftig abgestürzt, und für mich hat es nach weitern Verlusten ausgesehen, wie man meinem Kommentar von damals entnehmen kann. Es kam aber anders, und die Aktie hat am 26.09. den gesamten Verlust wieder aufgeholt, und bis heute gehalten. Ein Absatz von 100 000 Autos war eigentlich von vielen Beobachtern erwartet, und insofern keine Überraschung. Für einige Tesla Bären war die Meldung anscheinend doch ein Schock. Hier sieht man, dass der Anstieg bei großen Umsätzen genau zum Zeitpunkt der Meldung um 13:15 Ortszeit begann:

TSLA_23-27.09.19.png 43.93 KB

"The main problem at all is, to sell cars on profit, which Tesla has failed yet to do"

Das dürfte verkehrt sein, denn sie verkaufen ja nicht nur Autos, sondern investieren in vielen Bereichen: Solarenergie, Energiespeicherung im Stromnetz, Aufbau eines weltweiten Service-Netzwerks, Entwicklung neuer Lithium Zellen, Ausbau des Supercharger-Netzwerks, Entwicklung eigener Chips und Software zum Autonomen Fahren, Aufbau des eigenen Versicherungsgeschäftes...
 
Von all den Geschäften die Tesla betreibt, dürften die Autos selbst derzeit eines der wenigen profitablen sein. Die anderen befinden sich meist noch in einem frühen Stadium. 

Tencent And Tesla Present A Strong Front In The Asian EV Market

@ValueFreak

 "... in Shanghai wird ein komplett neues Werk hochgefahren. Mit neuer unerfahrener Belegschaft ..."
 
... ein beliebtes Argument bei den Tesla Bären, das habe ich woanders auch schon gelesen. Dabei glaube ich kaum, dass die Bären die Zusammensetzung der Belegschaft tatsächlich untersucht haben - ich halte das für ein reines Vorurteil!
 
Shanghai ist seit den 60er Jahren ein Zentrum der chinesischen Autoindustrie, wo u.a. SAIC und die Joint Ventures von Volkswagen und General Motors ihren Sitz haben. Wenn ein attraktiver Arbeitgeber wie Tesla dort ein Werk eröffnet, sehe ich gute Chancen dass sich dort viele qualifizierte Facharbeiter und Ingenieure um einen Arbeitsplatz bewerben, denn in China hat Tesla einen sehr guten Ruf!

@ValueFreak
"Dass Tesla als Arbeitgeber attraktiv ist, halte ich für ein Gerücht"
 
Ich habe nur behauptet, dass Tesla für Jobsucher  aus  der Autobranche in Shanghai ein attraktiver Arbeitgeber ist. Das stimmt sicher!

Egal wie absurd es uns deutschen Daimler- Porsche- oder BMW-Fans erscheinen mag, in China herrscht nun mal die Meinung vor, dass nicht den Verbrenner-Königen, sondern den Elektroautos die Zukunft gehört. Andere Länder - andere Sitten :-)

@ValueFreak, das ist meine Behauptung, und sie beruht auf der Tatsache dass Tesla in China einen sehr guten Ruf hat, und als Technologieführer gilt. Dafür wiederum gibt es viele Quellen, genauso wie für die Tatsache dass Shanghai ein Zentrum der chinesischen Autoindustrie ist. Es ist eine Behauptung aufgrund der Logik so wie ich sie einschätze. Wenn Du das nicht logisch findest, musst du es auch nicht glauben. Du kannst gerne an dem Glauben festhalten, dass das neue Tesla-Werk eine unqualifizierte Belegschaft haben wird, nur sehe ich darin keinerlei Logik, und dafür gibt es auch keinen Beleg...

Tesla’s China Deliveries Soared, Based on Insurance Requests, Analyst Says


[...] What's new. PiperJaffray analyst Alexander Potter thinks auto-insurance registration data in China could shine a light on Tesla’s prospects in the country.


“After examining data covering China’s automotive insurance registrations, we have higher conviction that Overweight-rated TSLA can succeed in China,” Potter wrote. “Teslas are among the only electric vehicles (EVs) that consumers actually want to buy—even in a market like China, where EV models are commonplace.”

Insurance-registration data suggests Tesla’s China deliveries were up 175% year over year in July and August, according to Potter.

“Tesla’s deliveries to real, actual people are still rising at a triple-digit pace, despite being hamstrung by import duties, a flagging auto market, and a historical inability to tap EV subsidies (due to a lack of local manufacturing),” he noted.

Tesla stock was up 6.1% to $242.56 Thursday while ... weiterlesen:
https://www.barrons.com/articles/teslas-china-deliveries-insurance-registrations-51569529031

@ValueFreak
bei dem gezeigten Beinahe-Unfall hatte der unbemannte Tesla Vorfahrt. Auch in den USA gilt "Rechts vor Links". Im schlimmsten Fall hätte es einen Blechschaden gegeben, wie es täglich Tausende gibt.

Die angestrebt Absatzzahl von 100 000 wurde klar verfehlt. Es war in Stückzahlen ein Absatzrekord, doch der Umsatz ist im Jahresvergleich sicher gesunken, obwohl es dazu noch keine Zahlen gibt. Es war für Tesla ein schwieriges Quartal, auch wegen des steigenden Dollarkurses gegenüber China und GB, genau zum Zeitpunkt von Teslas Exportoffensive.

Für den heutigen Tag steht die Aktie natürlich unter Druck, doch auf Sicht von einem Monat ist sie kurz nach Börseneröffnung immer noch um über 3% im Plus, während z.B. Ford fast 7% verloren hat. Man kann schon sagen, Tesla hält sich im Vergleich mit der Autobranche recht gut. 
 
Für das laufende Quartal bin ich optimistisch. Es dürfte einige positive Entwicklungen für Tesla geben.

@stratec, warum so aggressiv und unsachlich. "“unkendes”Chauvinistenschwein (Musk)" - keine sehr gelungene Beschreibung, er hat auch einige Talente, die ihn sehr erfolgreich machen.

"Bullen haben es schwer, Gewinn und Verlust zu verstehen."  -das würde ja bedeuten, dass Bullen ganz schöne Idioten sind...

" Sie verstehen nicht, was 10 MILLIARDEN SCHULDEN bedeuten "  -und du verstehst es? - Tesla hat eine Market Cap von über 40 Mrd. US$ und 10 Mrd. Schulden. Ford hat eine Market Cap von unter 35 Mrd. US$ und Schulden in Höhe von  156,06 Mrd. US$. Verstehst du auch was 156 Mrd. Schulden bedeuten?

Ich versteh' das nicht! -na gut, bin ja auch nur ein Tesla Bulle, und die verstehen ja anscheinend so einiges nicht ;-)

Ich denke, der i3 wird eingestellt, weil das Konzept nicht BMWs sportlichem Markenimage entspricht. Die Marketingfuzzis hassen den i3 weil er so unsportlich aussieht, und an der Ampel doch schneller wegkommt als fast jeder andere BMW!!!

@ValueFreak wir haben es bei der Pleite von General Motors schon erlebt, wie gewaltig die Altlasten auf die Finanzen eines traditionellen Autoherstellers drücken können, im Fall einer Rezession. In der Krise werden Immobilien in Detroit plötzlich wertlos, und Fabriken sowie Mitarbeiter, insbesondere Ingenieure, die von Elektroautos keine Ahnung haben, werden plötzlich zum Kostenfaktor ohne Gegenwert. Wenn der Konzern schrumpft, werden die Pensionszahlungen vielleicht sogar die Löhne übersteigen, und selbst wenn Ford noch gerettet werden kann, könnten die Aktionäre alles verlieren. Tesla hat keine Pensionslasten, denn Tesla ist immer noch in der Expansions-Phase. Selbst dann, wenn die Entwicklung von Tesla durch eine Rezession gebremst werden sollte. Elon Musk rechnet mit einer Rezession. Das finde ich sehr klug von ihm!

@ValueFreak, übrigens, genau wie die Bonds von Tesla, sind auch die Bonds von Ford nur noch "Junk-Bonds". 
 
Ich vertraue den Rating Agenturen zwar nicht wirklich, doch für die Abstufung von Ford in die Nähe eines riskanten aber chancenreichen Startups wie Tesla, werden sie schon vernünftige Gründe haben. 
 
Selbst wen die Risiken bei Ford derzeit noch geringer sind - bei Ford sehe ich überhaupt keine Wachstums-Chancen, und bei Tesla erhoffe ich ein ganz gewaltiges Wachstum, auf Sicht von 10 Jahren.
 
 Die Erfolgsaussichten für Tesla sind nicht schlecht, denn Tesla ist kein Autohersteller, sondern ein Technologiewert. Und nur Technologie kann die Transformation der Autobranche vorantreiben.
 
Tesla bringt die Entwicklung der Menschheit voran, denn Tesla hat den größten Autohersteller der Welt, Volkswagen, zu einem kompletten Richtungswechsel veranlasst. Für Volkswagen bin ich im Prinzip auch optimistisch, doch die Risiken sind mir dort, wegen der unberechenbaren Altlasten, derzeit noch zu hoch.

Tesla ist immer noch ein "Startup" !
 
Ein Startup ist ein neu gegründetes Unternehmen, das versucht, mit einem neuen Geschäftsmodell einen Markt zu erobern. Tesla ist genau so ein Startup, das versucht, die Autoindustrie zu revolutionieren. 
 
Die Skeptiker behaupten zwar, nach 13 Jahren sei Tesla kein Startup mehr, und folglich sei das Geschäftsmodell endgültig gescheitert, doch ich behaupte, in der Auto-Branche, wo die Lebensdauer eines guten Fahrzeugs über zwei Jahrzehnte beträgt, bedeuten 13 Jahre Anlaufphase praktisch gar nichts.  

Die langfristige Werthaltigkeit von gut konstruierten Batterieautos wird sich erst längerfristig beweisen, und die Fakten sprechen dafür dass das gelingt. Das Ziel von Tesla ist derzeit eine Lebensdauer von 1 Mio. Meilen, und die Lebensdauer von bisherigen Teslas mit mehreren 100 000 Meilen zeigt schon, dass dieses Ziel langfristig realistisch ist. 
 
Auch die ältesten Teslas sind - bei schonender Behandlung - nach nur 13 Jahren - noch nicht am Ende ihrer Lebensdauer angekommen, und deshalb konnte Tesla die Werthaltigkeit seiner Autos noch nicht wirklich nachweisen. Das kommt aber noch ...
 
Mit der Zeit, und mit der weiteren Verbreitung, wird das Vertrauen in den Wert von Batterieautos in der Bevölkerung hoffentlich stark wachsen, vermute ich. Deutsche Massenmedien wie die "Welt", aus dem käuflichen Springer-Verlag, können das mit ihrer negativen Berichterstattung auch nicht mehr abwenden!

Beendete Einschätzungen von Subdi zu Tesla Inc

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
32,27 €
72,16 €
0,00 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
35,24 €
72,16 €
0,00 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
40,09 €
72,16 €
-8,74 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
43,55 €
70,00 €
-5,21 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
47,20 €
70,00 €
-6,86 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
45,47 €
82,98 €
0,00 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
52,06 €
55,56 €
-6,33 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
52,22 €
55,56 €
0,00 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
54,51 €
82,98 €
-6,40 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
63,79 €
82,98 €
-17,51 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
59,55 €
108,24 €
-3,37 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
65,15 €
108,24 €
-6,17 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
50,14 €
59,53 €
-0,81 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
57,71 €
50,15 €
10,18 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
62,22 €
72,16 €
-9,61 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
56,93 €
48,35 €
1,17 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
54,82 €
48,35 €
6,34 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
60,48 €
50,51 €
4,76 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
58,73 €
51,96 €
5,89 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
54,14 €
48,71 €
3,66 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
44,42 €
51,96 €
18,67 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
39,96 €
51,96 €
26,39 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
37,50 €
28,66 €
5,56 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
33,50 €
28,66 €
11,45 %

Tesla Inc

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
40,52 €
27,06 €
-11,69 %