Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

UPM verkauft seinen Standort Steyrermühl an die HEINZEL GROUP


(UPM, Helsinki, 21. Juni 2022, 11:05 EEST) – UPM hat eine Vereinbarung über den Verkauf von 100 % der Anteile an seiner österreichischen Tochtergesellschaft UPM Kymmene-Austria GmbH an die HEINZEL GROUP unterzeichnet, einem führenden Zellstoff-, Verpackungs- sowie Papierhersteller und -händler in Zentral- und Osteuropa.

Die Transaktion umfasst den Standort UPM Steyrermühl mit etwa 400 Mitarbeitenden, die Zeitungsdruckpapiermaschine mit einer Kapazität von 320.000 Tonnen/Jahr und das Sägewerk Steyermühl mit einer Schnittholz-Kapazität von 370.000 Kubikmetern/Jahr. Die Vertragsparteien haben vereinbart, den Verkaufspreis nicht zu veröffentlichen.

Der Abschluss der Transaktion und die Einstellung der Zeitungsdruckpapierproduktion bei UPM Steyrermühl sind für Ende 2023 geplant. HEINZEL plant, die Verantwortung für das Werk nach dem Abschluss der Transaktion zu übernehmen. Bis dahin läuft der Betrieb wie gewohnt weiter.

UPM und die HEINZEL GROUP werden nun ausführliche Gespräche über die technischen und organisatorischen Aspekte des Standorts UPM Steyrermühl aufnehmen, um die Zukunft des Werks zu planen. HEINZEL plant, den Standort UPM Steyrermühl als kombiniertes Papierunternehmen mit seinem im gleichen Ort gelegenen Werk Laakirchen weiterzuführen und erwägt die Herstellung von Verpackungsmaterialien zur Ergänzung des bestehenden Produktportfolios des Unternehmens. Konkrete Pläne für die Ausrichtung der neuen Organisationsstruktur werden von HEINZEL veröffentlicht, sobald die Planungsphase abgeschlossen ist.

„Die Vereinbarung kommt sowohl UPM als auch HEINZEL zugute und unterstützt die Entwicklung der Geschäftstätigkeiten im Einklang mit den jeweiligen Marktbedürfnissen. Sie versetzt UPM in die Lage, seine Zeitungsdruckpapierproduktion an die langfristige Marktentwicklung anzupassen und den hohen Wert des Standorts Steyrermühl zu erhalten. Dies wird unsere Marktposition stärken und unser Ergebnis verbessern“, sagt Massimo Reynaudo, Executive Vice President, UPM Communication Papers.

„Wir freuen uns sehr über die Vereinbarung. HEINZEL ist ein solider, erfolgreicher Akteur in der Branche und in der Lage, eine langfristige Zukunft für den Standort Steyrermühl zu ermöglichen. Wir werden eng mit HEINZEL zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen und die strategische Entwicklung von Steyrermühl als Teil eines integrierten Standorts zu ermöglichen“, so Reynaudo weiter.

UPM steht zum Zeitungsdruckpapiergeschäft und wird als eines der branchenführenden Unternehmen auch künftig in seinen Werken Schongau, Ettringen, Hürth und Jämsänkoski die Produktion fortsetzen und den österreichischen Zeitungsmarkt beliefern.

Die Pressemitteilung der HEINZEL GROUP zu diesem Thema finden Sie auf deren Unternehmswebseite unter folgendem Link.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
UPM Communication Papers, Stakeholder Relations, Tel. 49 821 3109 225, paperinfo@upm.com

UPM, Media Relations
Mo-Fr 9:00-16:00 Uhr EET
Tel. 358 40 588 3284
media@upm.com

UPM
Wir liefern erneuerbare und verantwortungsvolle Lösungen sowie Innovationen für eine Zukunft ohne fossile Rohstoffe. Unser Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen: UPM Fibres, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Communication Papers und UPM Plywood. Als Branchenführer im Bereich Nachhaltigkeit schließen wir uns dem 1,5 Grad-Ziel der Vereinten Nationen an, um durch wissenschaftlich fundierte Maßnahmen den Klimawandel abzumildern. Wir beschäftigen weltweit etwa 17.000 Mitarbeitende und unsere Umsatzerlöse liegen bei etwa 9,8 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse Nasdaq Helsinki Ltd notiert. UPM Biofore – Beyond fossils. www.upm.com

Folgen Sie UPM auf Twitter | LinkedIn | Facebook | YouTube | Instagram | #UPM #biofore #beyondfossils

UPM Communication Papers
UPM Communication Papers ist der weltweit führende Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus den Bereichen Home und Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Unternehmenskunden und erfüllen zugleich aktiv die strengsten Kriterien für Umweltschutz und soziale Verantwortung. UPM Communication Papers hat seinen Hauptsitz in Deutschland und beschäftigt rund 6.500 Mitarbeitende. Weitere Informationen über UPM Communication Papers und seine Produkte finden Sie auf www.upmpaper.com

Folgen Sie UPM Communication Papers auf LinkedIn

UPM Steyrermühl
UPM Steyrermühl liegt rund 60 Kilometer von Linz und 70 Kilometer von Salzburg entfernt. Ursprünglich 1868 gegründet, beschäftigt der Standort rund 400 Mitarbeitende, aufgeteilt auf Papierfabrik und Sägewerk sowie Tochter- und Partnerfirmen am Standort.


HEINZEL GROUP
Die HEINZEL GROUP produziert an vier Standorten in Europa Marktzellstoff, Verpackungspapiere sowie Magazinpapiere und handelt weltweit mit Zellstoff, Papier, Altpapier und Verpackungslösungen. Mit den Produktionsunternehmen Zellstoff Pöls, Laakirchen Papier, Raubling Papier und Estonian Cell gehört die HEINZEL GROUP zu den wichtigsten Zellstoff- und Papierproduzenten in Mittel- und Osteuropa. Die drei Handelsunternehmen der HEINZEL GROUP – heinzelsales, Europapier und Bunzl&Biach – gehen international flexibel auf die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse ein. Der Wachstumserfolg der Unternehmensgruppe basiert auf Unternehmergeist und einem Fokus auf langfristige Partnerschaften. Bei allen Aktivitäten der HEINZEL GROUP steht die Nachhaltigkeit im Fokus.



Quelle Hugin

GlobeNewswire is one of the world's largest newswire distribution networks, specializing in the delivery of corporate press releases financial disclosures and multimedia content to the media, investment community, individual investors and the general public.

Kommentare

sharewise, machs günstiger