Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Südzucker AG Aktie

Kurs
 
15,17 €
-0,07
-0,46 %
Kursziel
18,00 €
08:00 / Tradegate WKN: 729700 / Name: Südzucker / Aktie / Essen & Tabak
Neueste Einschätzungen
17,00 €
05.03.19
buy
40,00 €
21.10.18
buy
18,00 €
01.06.18
buy
Deine Einschätzung

Südzucker AG Aktie

Leicht abwärts geht es heute für die Südzucker AG Aktie mit einem Verlust von -0,46 %.
Bei der Aktie stehen derzeit 3 Buy-Einschätzungen 0 Sell-Einschätzungen gegenüber. Das Sentiment ist also durchaus positiv.
Bei einem Kursziel von 18,00 € ergibt sich ein leicht positives Potenzial von 18,66 % im Vergleich zum aktuellen Kurs von 15,17 € für Südzucker AG.

Kommentare

Geschrieben am 17.11.13
Einschätzung Buy
Kursziel 28,00
Veränderung

Antizyklisch, defensiv, attraktiv

Südzucker ist ein weltweit tätiger Konzern mit rd. 100 Produktionsstätten und 17000 Mitarbeitern. In den 4 Segmenten Zucker, Spezialitäten (Stärke und Tiefkühlprodukte), Bioethanol und Fruchtzubereitungen ist man in Europa oftmals Marktführer und in der Welt ein wichtiger Player.

 

Nach eigenen Angaben profitiert man damit von den "Megatrends" in den Bereichen Lebensmittel, Tierfutter und Energie. Diese Trends sind im Einzelnen:

1. Das Bevölkerungswachstum der Welt und damit einhergehend ein steigender Zuckerverbrauch sowie erhöhte Fleischproduktion nebst Tierfutterbedarf.

2. Konsumenten in Schwellenländern, die mit höheren Einkommen verstärkt Fertig- und Tiefkühlprodukte kaufen. Konsumenten in entwickelten Ländern, die Produkte mit Zusatznutzen (sog. functional food, z.B. Zusatz von Ballaststoffen, Zuckeraustauschstoffen usw.) verstärkt nachfragen.

3. Politisch gewollte Beimischung von Bioethanol zu Kraftstoffen und Ersatz von fossil erzeugten Brennstoffen durch einen Anteil aus nachwachsenden Kulturpflanzen mit weniger CO2-Emmision bei deren Herstellung: Stichwort Einführung E10 Kraftstoffe in der EU.

 

Historisch erwähnenswert ist außerdem, dass die EU ihre Agrarpolitik bezüglich Zucker im Jahr 2006 nachhaltig geändert hat, was zunächst zu rückläufigen Umsätzen, Gewinnen und erhöhten Restrukturierungskosten bei Südzucker führte. Unter anderem wurden die Mindestpreise für Zuckerrüben und Zucker um ca. 40% gesenkt und die Produktion innerhalb der EU um 5.8 Mio t gekürzt. Seit 2011 erfolgt keine Intervention im Zuckermarkt mehr, es gibt aber bestimmte Schutzklauseln für die Zuckerrübenhersteller. Die Laufzeit der aktuellen Verordnung (September 2015) hat zu einer gewissen Planungssicherheit bei den Herstellern entlang der gesamten Verarbeitungskette und einer Anpassung der Kapazitäten geführt. Trotzdem waren bis zuletzt Gerichtsverfahren anhängig, wie genau bestimmte Ausgleichszahlungen an die Zuckerindustrie in diesem Zeitraum zu berechnen sind.

 

Letztendlich kann man Südzucker als Profiteur der neuen Marktordnung bezeichnen. V.a. ab 2009 als durch die Kombination von steigenden Zuckerpreisen und niedrigerem Kostenniveau nicht nur der Umsatz stark angestiegen ist, sondern auch die Gewinne überproportional wuchsen.

 

Im Geschäftsjahr 2012/13 (Ende: 28.Feb. 2013) wurden 7.9 Mrd. € umgesetzt - gegenüber noch 5.3 Mrd. € in 2006 (+49%). Das operative Ergebnis wurde mehr als verdoppelt: von 419 Mio. € auf 974 Mio. € (+232%) und der Gewinn je Aktie von 1,36€ auf 3,08 € (+226%) gesteigert. Diese Boomphase hat den Aktienkurs befeuert bis etwa März 2013, wo ein Höchstkurs von 34€ erreicht wurde und die Aktie mit einem KGV von 12 notierte.

 

Danach kippte das Sentiment und auch die Analystenprognosen für die zukünftige Entwicklung wurden deutlich gekürzt, da der Zuckerpreis am Weltmarkt den Rückwärtsgang einlegte. Südzucker selbst sprach davon, dass das neue Geschäftsjahr 2013/14 den Beginn der Normalisierung darstellt - der Markt ein neues Gleichgewicht finden würde. Man erwartet einen Umsatz auf Vorjahresniveau bei 8 Mrd. € und ein reduziertes operatives Ergebnis von 825 Mio. €. Der Aktienkurs korrigierte bis auf 21 € - um ca. 30% - und ist damit wieder auf dem Niveau von Ende 2011 angekommen. Bei einem erwarteten Gewinn pro Aktie von 2,15€ liegt das KGV also bei ca. 10, auch die Kennzahlen KUV und KBV sind erfreulich niedrig: 0.6 bzw. 1.5 für 2013/14. Südzucker hat zuletzt die Dividende auf 0.90€ angehoben, wird diese Höhe beibehalten, liegt die Dividendenrendite bei ca. 4%.

 

Warum ist die Südzucker-Aktie gerade jetzt interessant ?

 

- Analysten und Sentiment sind immer noch negativ, der Kurs hat einen Boden gefunden und die Bewertung der Aktie ist attraktiv

- im Vergleich zu anderen Lebensmittelherstellern unterbewertet (KGV 2014e ca. 16-17)

- im Vergleich zum MDAX unterbewertet (KGV 2014e ca. 16)

- der Zuckerpreis hat einen Boden gefunden und zuletzt im Oktober einen Ausbruch aus dem Abwärtstrend gestartet, notiert nun über dem 200 Tage Durchschnittskurs

- Südzucker hat seine Schulden stark zurückgeführt, spart Zinsen und kann bei weiter hohen positiven Cashflow in den nächsten 2 Jahren die Verschuldung auf < 200 Mio. € drücken

- die Megatrends sind weiter intakt, man hat zuletzt in GB einen Bioethanol Hersteller günstig übernehmen können und baut die besonders profitablen Sparten Fruchtzubereitung und Stärkeproduktion aus

- die fortlaufenden Investitionen werden organisch finanziert, die Marge wird zwar nicht das Rekordniveau von 2012 mehr erreichen, aber man arbeitet weiter hoch profitabel mit ca. 12% operativ, ein KGV von 12 ist mindestens angemessen

- laut Meldung vom 15.11. hat die EU Ausgleichzahlungen zu niedrig berechnet, inklusive Zinsen könnte eine Sonderzahlung von ca. 100 Mio. € an Südzucker fällig werden

- bis 2015 herrscht Planungssicherheit bzgl. EU Zuckermarktordnung

 

In Summe: ein antizyklisches, defensives Investment in ein Unternehmen, dass organisch wächst, die Profitabilität stetig verbessert und Überraschungspotential im Hinblick auf den Zuckerpreis und die Gewinnentwicklung enthält. Zahlreiche positive Katalysatoren. Kursziel auf Sicht von 6-12 Monaten ca. 28 €, Stoppkurs kann man unter das letzte Tief bei ca. 21 € setzen.

 

Geschrieben am 16.05.14
Einschätzung Sell
Kursziel 9,90
Veränderung

Geschäftsmodell ohne Zukunft

Das Geschäftsmodell von Südzucker basiert auf einem monopolistischen Marktmodell. Jahrzehntelang wurde fast ausschließlich in EU Ländern investiert und akquiriert was sich nun - durch die Neuordnung des Europäischen Zuckermarktes ab 2017 - als fatale Fehlentscheidung herausstellt - es wurde quasi alles auf ein Pferd gesetzt welches nunmehr altersbedingt den Gang zum Pferdemetzger gehen muss.  Das Unternehmen hat es versäumt - im Glauben daran die Europäischen Entscheidungsprozesses durch Lobbyismus steuern zu können - sich global aufzustellen und so vom EU Zuckermarkt unabhängiger zu machen. Gleichzeitig wurde es auch versäumt das Unternehmen als Markenartikler aufzustellen. Versuche wie die Übernahme der Schöller Eiskrem sind gescheitert. Auch das Businessmodel von Cropenergies ist stark von Entscheidungsprozessen auf EU Ebene abhängig.

Der Zuckerpreis wird auf etwa ein Drittel des aktuellen Preises fallen, das Unternehmen wird durch Importe vor allem aus Südamerika seiner Lebensgrundlage entzogen.

Unternehmerische Entscheidungsspielraume sind aufgrund der Aktionärsstruktur - das Unternehmen gehört mehrheitlich Zuckerrübenanbauern - aufgrund Eigeninteressen eingeschränkt.

Der Anteilspreis wird meiner Meinung nach  - je näher die Neuordnung des Europäischen Zuckermarktes heranrückt - zunächst in Richtung 10€ driften. Sollte sich das Unternehmen binnen der nächsten 2 Jahre nicht neu erfinden können droht ab 2017 eine weitere Erosion.

 

Meine obige Empfehlung spiegelt lediglich meine Meinung wider. Ich übernehme für die Richtigkeit der hier gemachten Angaben keine Verantwortung und schließe jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Geschrieben am 06.06.14
Einschätzung Buy
Kursziel 20,00
Veränderung

Südzucker nach einem Tief kommt ein Hoch

Das deutliche Unterschreiten des 52 Wochen Tiefs hat bei mir ein Interesse erweckt die Aktie Südzucker genauer zu analysieren. 06.06.14  15:22:49 Uhr Kurs 13,96 EUR Differenz -2,55%  [-0,365]

KGVe: 33,1111 DIVe: 1,34% Marktkapital.2,85 Mrd. EUR Stücke 204,18 Mio

  • Umsatz: 7,74 Mrd. EUR
  • Bruttorendite: 6,49%
  • Eigenkapitalquote: 45,59%

Die Papiere der Südzucker AG sind anfang April massiv unter Druck geraten. Das Unternehmen hat einen Umsatzrückgang und ein geringers Ergebnis für das laufende Geschäftsjahr angekündigt. Zuvor hatten die Aktien noch mehr als 20 Euro gekostet.

Das Management läutet für 2014 eine Konsolidierungsphase ein.

Der Konzernumsatz soll im laufenden Geschäftsjahr 2014/15 um ca. 3,3% steigen  auf 8 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis soll nach dem Rekordjahr 2012/13 auf 825 Mill. Euro zurückgehen. Dieses ist jedoch, ein meiner Meinung nach, ein hohes Niveau , eine hohe Verzinsung bezogen auf das eingesetzte Kapital. Die Eigenkapitalquote beträgt z.Zt. 45,59%

Die Dividende ist leider mit 0,5€ Zahlbar nach der HV am 17.Juli immerhin noch ca. 3,6% bezogen auf den heutigen Kurs, aber die Bußgeldzahlung wegen des Kartellverfahrens und die Rückerstattung an die Zuckerwirtschaftsjahren 2001bis 2006 belasten das Ergebnis. (115 Mill.)

Die positive Voraussage und auch die Aussage das auch zukünftig eine Dividende im Rahmen des bisher geleisteten Ausschüttungsrahmen stattfindet ist für mich ein klares Signal.

Den Dolce Vita, das Süße Leben wollen wir ja alle.

Ich habe mir gerade ca. 1 Kilo Aktien zugelegt.

Aber Achtung Stop loss bei 12 setzten und mit nachziehendem Stop Loss arbeiten!!

LG

Waltaurus

Mehr anzeigen
Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren, da du deinen Account noch nicht bestätigt hast oder geblockt wurdest. Sollte du das für einen Fehler halten, kontaktiere uns bitte. Mehr anzeigen

Weitere Diskussionen zu Südzucker AG Aktie

Trading Südzucker AG

Trading Südzucker AG

Südzucker AG diskutieren

Südzucker AG diskutieren

Neue Diskussion

News

DGAP-Adhoc: Südzucker AG: Südzucker konkretisiert Ergebnisprognose nach starkem dritten Quartal 2019/20 : http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/sharewise-dev/attachment/file/23741/S%C3%BCdzucker_neu.png
DGAP-Adhoc: Südzucker AG: Südzucker konkretisiert Ergebnisprognose nach starkem dritten Quartal 2019/20

DGAP-Adhoc: Südzucker AG: Südzucker konkretisiert Ergebnisprognose nach starkem dritten Quartal 2019/20

DGAP-Adhoc: Südzucker erhöht operative Ergebnisprognose in weiter sehr positivem Ethanol-Marktumfeld : http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/sharewise-dev/attachment/file/23741/S%C3%BCdzucker_neu.png
DGAP-Adhoc: Südzucker erhöht operative Ergebnisprognose in weiter sehr positivem Ethanol-Marktumfeld

DGAP-Adhoc: Südzucker erhöht operative Ergebnisprognose in weiter sehr positivem Ethanol-Marktumfeld

Suedzucker-Aktie: Gute Nachrichten, Schlechte Nachrichten

Sentiment und Buzz: Einen wichtigen Beitrag zur Einschätzung einer Aktie liefert auch längerfristige Betrachtung der Kommunikation im Internet. Dabei haben wir für die Bewertung sowohl das....

Suedzucker Aktie: So stark, wie lange nicht mehr!

Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Verbrauchsgüter“) liegt Suedzucker mit einer Rendite von 14,85 Prozent....

Suedzucker-Aktie: Noch ist es nicht zu spät, um dabei zu sein!

Relative Strength Index: Wer die Dynamik eines Aktienkurses bewerten will, kann auf den prominenten Relative Strength-Index zurückgreifen, den RSI. Hiernach wird für einen Zeitraum von 7 Tagen....

Suedzucker-Anleger haben gutes Händchen bewiesen!

Sentiment und Buzz: Suedzucker lässt sich auch über einen längeren Zeitraum hinsichtlich der Anzahl der Wortbeiträge (der Diskussionsintensität) und der Rate der Stimmungsänderung beobachten und....

Suedzucker-Aktie: So einfach kann Börse sein!

Analysteneinschätzung: Die Aktie der Suedzucker wurde in den vergangenen zwölf Monaten von Analysten aus Research-Abteilungen insgesamt mit folgenden Einstufungen versehen: 3 Buy, 5 Hold und 2....