Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.
Kurs
Kursziel
51,35 €

51,35 €

-0,29 %
-0,15
-0,29 %
62,50 €

62,50 €

 
Neueste Einschätzungen
45,00 €
07.12.20
70,00 €
07.11.20
buy
-
06.11.20
buy
-
26.10.20
44,00 €
05.09.20
78,00 €
03.09.20
buy
Deine Einschätzung

Nemetschek SE Aktie

Leicht abwärts geht es heute für die Nemetschek SE Aktie. Seit gestern notiert das Papier um -0,29 % tiefer.
Derzeit ist die Community gegenüber der Nemetschek SE Aktie mit 11 Buy-Einschätzungen und 4 Sell-Einschätzungen positiv gestimmt.
Dadurch ergibt sich bei einem Kursziel von 62,00 € ein positives Potenzial von 20,74 % im Vergleich zum aktuellen Kurs von 51,35 € bei Nemetschek SE.
Positive und Negative Aspekte hat die Community für die Aktie Nemetschek SE für die nächsten Jahre identifiziert. 3 Nutzer werten das Kriterium "Umsatzwachstum" als Plus Punkt für die Nemetschek SE Aktie. Umgekehrt sehen die Mitglieder das Thema "Bewertung" problematisch.

Was spricht für und gegen Nemetschek SE in den nächsten Jahren?

Pro
3
Umsatzwachstum > 5% pro Jahr erwartet
2
Eventuell lohnenswerte Investition > 10% pro Jahr
2
Hohe Investitionen ins Wachstum
Kontra
1
Hohe Bewertung

Rendite von Nemetschek SE im Vergleich

Wertpapier Veränderung (%) 1W 1M 1J YTD 3J 5J
Nemetschek SE -0,29 % -1,34 % -12,79 % -7,29 % -16,06 % 85,03 % 296,15 %
Paylocity Hldg 4,32 % -8,81 % -14,20 % 34,26 % -13,69 % 250,83 % 407,10 %
New Relic Inc. -1,19 % -5,13 % -14,29 % 1,16 % -8,48 % - -
Q2 Hldgs Inc. -3,19 % -9,00 % -20,87 % 43,31 % -11,65 % 147,75 % 371,16 %

Kommentare

Der Konzernumsatz stieg um 7,2% (währungsbereinigt: 8,3%) auf 596,9 Mio. Euro (2019: 556,9 Mio. Euro). Mit der Entwicklung konnte das Unternehmen sein Ziel, ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich zu realisieren, sogar leicht übertreffen. Das Umsatzplus summiert sich aus einem soliden organischen Wachstum von 5,6% sowie dem erstmaligen Umsatzbeitrag der Akquisition von Red Giant im Segment Media & Entertainment. Auch im vierten Quartal zeigte sich das Geschäftsmodell äußerst solide und auf Wachstum ausgerichtet. Die Umsätze stiegen auf 160,1 Mio. Euro, ein Wachstum von 6,1%. Währungsbereinigt betrug es sogar 9,7%.

Das operative
Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im Gesamtjahr um 4,0% (währungsbereinigt: 4,9%) auf 172,3 Mio. Euro (Vorjahr: 165,7 Mio. Euro), sodass die EBITDA-Marge den hohen Wert von 28,9% erreichte. Damit lag die Marge am oberen Ende des Zielkorridors von 28% bis 29%. Im vierten Quartal hat die Nemetschek Group wieder verstärkt investiert, um unter anderem ihr zukünftiges Wachstum sicherzustellen, wobei ein Teil der Kosten einmaliger Natur war. Mit 43,0 Mio. Euro lag das EBITDA voll im Rahmen der Planung.

Die Rahmenbedingungen sind weiter gut für langfristiges Wachstum, das die Firma aus eigener Kraft stemmt.

Einschätzung Buy
Rendite (%) -23,44 %
Kursziel 70,00
Veränderung
Endet am

Kursziel geändert auf 70,0

Einschätzung Buy
Rendite (%) -15,82 %
Kursziel 65,00
Veränderung
Endet am 04.11.21

Kursziel gesetzt auf 65,0

Weitere Diskussionen zu Nemetschek SE Aktie

Trading Nemetschek SE

Trading Nemetschek SE

Neue Diskussion in Forum

News

Nemetschek: Erfolgsstory setzt sich weiter fort, doch...

Größter Gewinner im TecDAX ist heute die Aktie des Bau- und Architektursoftwarespezialisten Nemetschek (WKN: 645290). Grund hierfür sind nicht die heute vorgelegten ansehnlichen Quartalszahlen

DGAP-News: Nemetschek SE zeigt erfreuliche Geschäftsentwicklung im 3. Quartal und hebt Ausblick für Gesamtjahr 2020 an : http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/sharewise-dev/attachment/file/24062/Nemetschek_AG_Logo.svg.png
DGAP-News: Nemetschek SE zeigt erfreuliche Geschäftsentwicklung im 3. Quartal und hebt Ausblick für Gesamtjahr 2020 an
DGAP-News: Nemetschek SE zeigt erfreuliche Geschäftsentwicklung im 3. Quartal und hebt Ausblick für Gesamtjahr 2020 an