Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Erstellt von DrMabuse

Politik

Respektiert bitte andere Meinungen und seid freundlich zueinander.

Da kommt etwas heftiges auf uns zu - Extinction Rebellion
https://www.sueddeutsche.de/politik/extinction-rebellion-klima-protest-berlin-1.4630257
Da sehe ich mit großer Sorge, dass sich die Fronten verhärten und keine sachliche Diskussion mehr möglich ist.

manchmal ist  keine sachliche Diskussion nötig...diese haben wir ja seit Jahren und es bringt wenig....manchmal muss man ein Zeichen setzen ! 

 Ich sehe keine großen Nutzen darin ein Zeichen zu setzen. Eher sehe ich die Gefahr, dass sich die Klimabewegung bei sehr vielen Leuten unbeliebt macht und eine Gegenreaktion erzeugt. In unserer Gesellschaft haben wir uns für einen politischen Aushandlungsprozess entschieden. Der dauert lange, ist frustrierend und am Ende gibt einen Kompromiss mit dem keiner komplett glücklich ist. Straßen zu blockieren oder vor der UN extrem emotionale Reden zu halten ist kontraproduktiv. Für wesentlich sinnvoller halte ich es, dass Vertreter dieser Bewegung demokratisch gewählt werden und für jedes Land einen Punkteplan erarbeiten mit kurz- und langfristigen Zielen und konkreten Vorschlägen zur Umsetzung. Wie man bestimmte Klimaziele erreicht ist  nicht so eindeutig und einfach wie es gerne dargestellt wird. Selbstverständlich kann man zahlreiche Windräder aufstellen aber die Anwohner sind häufig nicht allzu erfreut darüber. Selbstverständlich kann man komplett aus der Braunkohle aussteigen aber dann muss die Grundlastversorgung sichergestellt sein und eine Alternative für tausende Arbeiter existieren. Es gibt einen Rattenschwanz von Zielkonflikten. Wahrscheinlich wird es zur Lagerbildung kommen deren konträre Interessen kaum in eine akzeptable Politik überführt werden können. 

Solange es bei friedlichen Demonstrationen bleibt, ist der Protest ok. Ich muss nur immer an die Entwicklung der RAF Ende der 60'er Jahre denken und es wäre schlimm, wenn auch hier das ganze eskaliert und sich eine solch radikale Gruppe abspaltet.
Die Regierungskoalition scheint im Moment sehr große Angst vor einer Rezession zu haben und daher ist das Klimapaket sehr moderat ausgefallen. Ich bezweifele selbst, dass es den gewünschten Lenkungseffekt hat. Allerdings wissen die Politiker auch, dass die Mehrheit der Wähler nicht wirklich bereit ist, persönliche Einschränkungen für die Sache hinzunehmen. Sie müssen leider immer mit einem Auge in die Richtung der Populisten schielen.

Man merkt jetzt schon in Ansätzen, dass diese Bewegung von der typisch linken Krankheit befallen wird. Alles wird ewig zerredet, Lager bilden sich und eine Konsensbildung wird irgendwann unmöglich. Bei der Linkspartei konnte man das vor laufender Kamera beobachten. Volksfront von Judäa gegen die judäaische Volksfront. Es wäre nicht überraschend wenn sich ein radikaler Flügel abspaltet der gewalttätig wird.

ich ziehe den Hut vor diesen jungen, mutigen Menschen, die sich auf die Strasse wagen und ihr Gesicht zeigen für eine Sache, von der sie überzeugt sind! Ohne Menschen wie sie, ändert sich zu wenig!! Was mich ein bisschen ärgert, ist die Tatsache, dass dabei auch viele Leute sind (vermute ich mal), die vor einigen Jahren vehement den Atomausstieg erzwungen haben....ohne dieses voreilige und ungeplante, kostenintensive und unüberlegte Aussteigen aus Atom, hätten wir das Kohleproblem gar nicht mehr und die Co2 Bilanz von DE wäre besser. Selbst Schweden baut noch auf Atom. - ich hoffe, diese vehementen Proteste verursachen diesmal nicht wieder überhastete Entscheidungen, die nur Geld kosten und weiter nichts bringen ...das frage ich mich nämlich bei der Co2 Steuer!

@Traumtanz
die Atomkraft so verlockend sie für die Menschen heute angesichts der Klimakatastrophen sich ansieht hat allerdings massive Risiken. 
Ein AKW Störfall kann 2/3 von Deutschland verseuchen wenn man Pech hat und der Wind schlecht steht. 
Und was macht man mit den verstrahlten Kernelementen? 

Wir müssen Energiekreisläufe erschaffen die möglichst wenig von terrestrischer Energie abhängig sind. Die Sonne sollte als Energieerzeuger dienen. Das wäre energetisch für alle am besten.

Ich finde es auch immer faszinierend wenn sich Leute für Ihre eigenen Interessen einsetzen. Leider werden Demonstranten oft frustriert wenn die Entscheidungsträger nicht reagieren.

Seit 1985 haben viele gegen die durchaus gefährliche Energiequelle Atomkraft gekämpft und demonstriert. Dann kommt Fukoshima und von heute auf Morgen ist Schluss nur weil sich mal ein Entscheidungsträger für das Richtige entscheidet.^^
Man sieht daran leider nur demonstrieren ist erlaubt wird bei uns jedoch nicht ernst genommen.

Extinction Rebellion: Die apokalyptische Spaß-Sekte greift Berlin an
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/extinction-rebellion-die-apokalyptische-spass-sekte-greift-berlin-an/
"Vielleicht kann man sogar – ausnahmsweise – einmal der berüchtigten Jutta Dittfurth zustimmen, wenn sie feststellt: „XR ist keine »gewaltfreie Klimabewegung« sondern eine religiöse-gewaltfreie esoterische Sekte“

Markus Krall: Fachkräftemangel in der EZB-Geldpolitik
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/fachkraeftemangel-in-der-ezb-geldpolitik/
"Menschen, die mit den inneren Mechanismen der Macht in der EZB vertraut sind, sprechen schon seit langem vom „System Draghi“, welches der Herrscher über unser Geld nach dem Muster des „Systems Merkel“ über die geldpolitischen Entscheidungsprozesse gelegt hat wie eine Spinne ihr Netz. Da werden Abstimmungen so angesetzt, dass der Vertreter Deutschlands bei besonders wichtigen Themen seine Stimme nicht im Dissens zu Protokoll geben kann, weil er turnusmäßig im Rat sein Stimmrecht verliert. Diese geniale Innovation der Entkoppelung von Verantwortung und Vollmacht hat man eingeführt, weil sonst vermeintlich zu viele Menschen im Rat abstimmen dürfen, da der Euro schon so viele Mitglieder hat. Schön, oder? In dieser Situation ist es dann nicht so, dass Malta, Zypern und Luxemburg gemeinsam dreimal so viel zu sagen haben, wie das mit 26% des Kapitals und einer Billion Target-2 Salden haftende und im Risiko stehende Deutschland, sondern dass sie – mathematisch betrachtet – unendlich mal so viele Stimmen haben wie Deutschland, dessen Stimme in dem entscheidenden Moment bei null liegt."

Ich habe meine eigene Theorie zur Wirksamkeit der Geldpolitik. Die hohen internationalen Staatsverschuldungen und das niedrige Zinsniveau haben weltweit die Wirtschaft und die Finanzunternehmen verhätschelt. Evolutionäre Prozesse der Erneuerung sind zum Stillstand gekommen. Die Inflation bleibt aus, weil weltweit industrielle Überkapazitäten geschaffen wurden. Da traut sich keiner, die Preise anzuheben. Das ganze geht einher mit einer immer größeren Überschreitung der natürlichen Wachstumsgrenzen des Planeten.
Jetzt gibt es außer vielleicht ein paar natürlichen Ressource wie Land, Wasser oder in Situ Rohstoffe nichts mehr von Wert:
  • Geld - entwertet dadurch, dass man es mit Negativzinsen ausleihen kann
  • Industriekapital - entwertet durch massive Überkapazitäten
  • Renten - gibt es bald nicht mehr, da Bevölkerungswachstum ausbleibt
  • Anleihen - nur noch negative Verzinsung
  • Banken - können nichts mehr verdienen ohne Zins
  • Bitcoin und Co. - alles Fake
  • Gold, Diamanten, Schmuck - kann geklaut werden
  • Heile Umwelt (Wald, Weiden, Park und so) - wird asphaltiert, vertrocknet oder verbrennt
  • Immobilien - kann man nicht mehr bezahlen
Wonach sollen wir nur streben, wenn wir Aktien kaufen?
Was haltet ihr von diesen Thesen? 

mir graut vor deinen Thesen VF! ;-) 
Der Mensch ist sehr findig und von Zeit zu Zeit eine kleine Krise oder ein Crash reinigt die Atmosphere. Wir sollten uns darüber Gedanken machen, dass es nicht immer nur Wachstum geben kann, die Kurve steigt und fällt und steigt und fällt....kommen und gehen, gedeihen und vergehen, YING und YANG, positiv und negativ....alles hat seine Berechtigung. Der Mensch ist nur ein maßloses Wesen, dem es nie genug ist, der nie zufrieden ist...ab und zu gibts dann eins auf den Deckel (Krieg, Seuchen, Finanzcrashes). Aber genauso schnell, wie es bergab ging, geht es auch wieder bergauf....think pink!

Wenn das die US Demokraten in die Hand kriegen !

Die neue IWF Chefin Kristalina Georgiewa meldet sich zu Wort und hat viel zu sagen
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/iwf-chefin-kristalina-georgiewa-1.4631763

Parteispenden: Eigene Angestellte spenden gegen Google – Trump nutzt Geld für Anwälte
https://www.welt.de/wirtschaft/article201811910/Parteispenden-fuer-Trump-und-Warren-Woher-das-Geld-kommt-wohin-es-fliesst.html

Genosse Scholz was machen sie da?
https://www.onvista.de/news/scholz-naechster-angriff-auf-die-aktionaere-285686557

Ich hoffe dass die SPD es irgendwann mal begreift was sie Ihren Wählern damit antut und dass andere fähigere Minister kommen werden. 

Helmut Schmidt würde sich darüber sicherlich ärgern.


kidnah1 schrieb: 
Genosse Scholz was machen sie da?
https://www. onvista. de/news/scholz-naechster-angriff-auf-die-aktionaere-285686557

Ich hoffe dass die SPD es irgendwann mal begreift was sie Ihren Wählern damit antut und dass andere fähigere Minister kommen werden
.  

Helmut Schmidt würde sich darüber sicherlich ärgern
.


helmut_schmidt.jpg 47.87 KB

Du darfst an dieser Diskussion nicht teilnehmen. Bei Fragen wende dich bitte an den Autor der Diskussion.