Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation) buy Mister_x buy

Startpreis
1,09 €
11.08.09
Kursziel
2,25 €
Rendite (%)
51,38 %
Endpreis
1,65 €
28.08.09

Kommentare von Mister_x zu dieser Einschätzung

In der Diskussion Trading Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Geschrieben am 28.08.09
Einschätzung Buy
Kursziel 2,25
Veränderung

(Vom Mitglied beendet)

In der Diskussion Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation) diskutieren

Geschrieben am 11.08.09
Einschätzung Buy
Kursziel 2,25
Veränderung

Tipp von Mister-x FHL HOT LONG 2015 TOP

 Freddie Mac fährt wieder Gewinn ein

 

Der staatlich kontrollierte US- Hypothekenfinanzierer Freddie Mac hat den ersten Quartalsgewinn seit zwei Jahren verbucht. Die Bank war im Herbst 2008 mit staatlicher Hilfe vor dem Kollaps bewahrt worden.

 

<!-- /toolboxen --><!-- fliesstext -->

Unter anderem hätten höhere Zinseinnahmen die anhaltend hohen Kreditausfälle wettmachen können, teilte der Branchenzweite am Freitag nach US-Börsenschluss mit.

Für die Zukunft bleibt der Hypothekenfinanzierer aber zurückhaltend. «Unser Ausblick bleibt vorsichtig wegen steigender Zwangsversteigerungen, wachsender Arbeitslosigkeit, strengen Regeln bei der Kreditvergabe und dem Widerwillen der Kunden, auf den Markt zurückzukehren», erklärte Interimschef John Koskinen.

Im zweiten Quartal erwirtschaftete der Konzern einen Nettogewinn von 768 Mio. Dollar nach einem Verlust von 9,9 Mrd. Dollar im ersten Vierteljahr und einem Defizit von 821 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum.

Freddie besser als Fannie

Anders als beim grösseren Schwesterkonzern Fannie Mae will Freddie Mac auch keine weitere Kapitalspritze der Regierung. Fannie Mae erlitt im zweiten Quartal einen Verlust von knapp 15 Mrd. Dollar und musste den Staat erneut um Finanzhilfen bitten. Beide durch die Finanzkrise angeschlagenen Konzerne waren im September 2008 mit staatlichen Hilfen vor dem Kollaps bewahrt worden.

Zusammen besitzen oder garantieren Freddie Mac und Fannie Mae mehr als fünf Billionen Dollar an US-Hypotheken. Die US-Regierung wollte mit der Rettung der beiden Institute den ins Rutschen geratenen Immobilienmarkt stützen und weitere Turbulenzen

Vom Abgrund in die Gewinnzone

<!-- /headline --><!-- lead -->

Der schwer angeschlagene US-Versicherungskonzern AIG, der mitverantwortlich für die Auslösung der Finanzkrise war, hat zum ersten Mal seit 2007 in einem Quartal wieder schwarze Zahlen geschrieben.

<!-- /lead --><!-- ******* toolboxen ******* -->

<!-- toolbox:interaktiv -->
Interaktiv-Box
<!-- /toolbox:interaktiv -->

<!-- /toolboxen --><!-- fliesstext -->

Von April bis Juni verdiente der Konzern, an dem die US-Regierung 80 Prozent hält, 1,82 Milliarden Dollar. Im Vorjahreszeitraum hatte AIG noch einen Verlust von 5,4 Milliarden Dollar ausgewiesen. Der Umsatz stieg um 48 Prozent auf 29,53 Milliarden Dollar.

Grosse Hoffnung auf anhaltend gute Zahlen machte AIG indes nicht. Der noch bis kommende Woche amtierende Vorstandschef (CEO) Edward Liddy erklärte laut Pressemitteilung, die finanziellen Ergebnisse des Versicherungsriesen dürften in den kommenden Quartalen volatil bleiben.

Vor wenigen Tagen erst wurde der 65-jährige Robert Benmosche als neuer Chef des Versicherungsgiganten ab 10. August angekündigt. Benmosche kommt vom Lebensversicherer MetLife. Sein Vorgänger Liddy hatte die Führung von AIG erst im September 2008 auf Wunsch der US-Regierung übernommen. Er arbeitete für ein symbolisches Jahresgehalt von einem Dollar.

182,5 Milliarden Dollar Hilfe vom Staat

Die US-Regierung hat den einstmals weltgrössten Versicherungskonzern mit 182,5 Milliarden Dollar (132,5 Milliarden Euro) Hilfen vor einem Zusammenbruch bewahrt und im Gegenzug rund 80 Prozent der Anteile übernommen. Der Konzern will einige Vermögenswerte abstossen, um mit der Rückzahlung der Regierungsgelder zu beginnen.

Für einen Sturm der Entrüstung sorgte im März die Zahlung von Boni in Höhe von 165 Millionen Dollar ausgerechnet an Manager der Sparte Finanzprodukte, deren riskante Geschäfte für die Schieflage des Konzerns wesentlich verantwortlich waren.

 

Beendete Einschätzungen von Mister_x zu Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
2,90 €
1,50 €
53,82 %

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
0,60 €
1,00 €
-40,50 %

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
1,10 €
2,00 €
-13,31 %

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
1,65 €
2,25 €
-24,85 %

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
0,92 €
2,00 €
25,68 %

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
0,47 €
1,00 €
93,79 %

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
0,30 €
0,50 €
13,33 %

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
0,53 €
1,25 €
-49,06 %

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
0,42 €
1,00 €
16,43 %

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
1,04 €
2,00 €
25,00 %

Freddie Mac (Federal Home Loan Mortgage Corporation)

Startkurs
Kursziel
Rendite (%)
4,24 €
11,00 €
5,19 %