Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

shareribs.com - US-Rohölbestände sinken leicht


shareribs.com - New York 23.10.2019 - Die Rohölbestände in den USA sind in der vergangenen Woche leicht gesunken und liegen auf dem Fünf-Jahresmittel. Die Nachfrage nach Rohöl in den USA liegt deutlich über dem Vorjahresniveau.

Die Energy Information Administration teilte heute mit, dass die Rohölbestände in den USA in der vergangenen Woche um 1,7 Mio. auf 433,2 Mio. Barrel zurückgegangen sind. Die Bestände liegen damit im Rahmen des Durchschnitts der vergangenen fünf Jahre.

Die Bestände von Benzin sanken um 3,1 Mio. Barrel, bei den Destillaten war ein Rückgang um 2,7 Mio. Barrel.

Die US-Raffinerien setzten täglich 15,9 Mio. Barrel/Tag durch, 429.000 Barrel mehr als in der Vorwoche. Die Auslastung stieg damit auf 85,2 Prozent. Die Produktion von Benzin lag bei 10,1 Mio. Barrel/Tag, die Produktion von Destillaten betrug 4,8 Mio. Barrel/Tag.

Die Nachfrage nach Ölprodukten in den USA lag im Schnitt der letzten vier Wochen bei 21,1 Mio. Barrel/Tag, 3,4 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Förderung von US-Rohöl stagnierte bei 12,6 Mio. Barrel/Tag. Die Importe sanken um 438.000 Barrel, die Exporte wurden um 435.000 auf 3,683 Mio. Barrel ausgeweitet.

Das Fass Brent-Rohöl verteuert sich um 1,0 Prozent auf 60,30 USD, WTI-Rohöl legt um 1,3 Prozent auf 55,18 USD/Barrel zu.


Quelle Shareribs

Like: 0
Teilen

Kommentare

sharewise, machs kostengünstiger