Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

shareribs.com - Repost: Vanstar Mining Resources: Entdeckung des Jahres 2019 - Heißer Übernahmekandidat für IAMGOLD

shareribs.com - Hinweis: Dieser Beitrag wurde erstmals am 4. Juni 2020 veröffentlicht. Dies ist ein Repost des ursprünglichen Beitrages. Alle Kurse und andere Bewertungen beziehen sich auf den

shareribs.com - Hinweis: Dieser Beitrag wurde erstmals am 4. Juni 2020 veröffentlicht. Dies ist ein Repost des ursprünglichen Beitrages. Alle Kurse und andere Bewertungen beziehen sich auf den Stichtag 4. Juni 2020.


Sehr geehrte Leser,

unser Hinweis zur Aktie der Sernova Corp. (WKN: A0LBCR) kam gerade noch rechtzeitig. Gestern meldete das Unternehmen, dass man ausgewählt wurde, klinische Daten zur Cell Pouch™ bei den bevorstehenden 80. wissenschaftlichen Sitzungen der American Diabetes Association (ADA) vom 12. bis 16. Juni 2020 zu präsentieren.

Die Sernova-Aktie machte daraufhin einen Freudensprung und stieg unter hohen Umsätzen um 13,6 Prozent auf 0,25 CAD. Da die Aktie auch auf Tageshoch schloss, gehen wir davon aus, dass sich der Aufwärtstrend weiter fortsetzen und zeitnah ein Angriff auf das Jahreshoch bei 0,285 CAD erfolgen dürfte.

Heute blicken wir weit in unsere Historie zurück, da sie auch Rückschlüsse auf die Zukunft zulässt. Am 14. September 2010 empfahlen wir als erster deutscher Börsenbrief die Aktie des angehenden Goldproduzenten Trelawney Mining and Exploration Inc. (WKN: A0RMWD), als die Aktie noch knapp unter 1,00 CAD notierte, und titelten "Spektakuläre Bohrergebnisse! 5 Mio. Unzen Goldvorkommen entdeckt?".

Unsere Profiteers konnten innerhalb von nur sechs Monaten einen Gewinn von mehr als 400 Prozent verbuchen. Anfang April 2011 schloss die Trelawney-Aktie sogar bei 5,30 CAD. Damit wurde unser Kursziel wesentlich früher erreicht, als wir ursprünglich angenommen hatten.


Quelle: www.stockta.com

Am 24. Februar 2012 meldete Trelawney Mining ein Update im Hinblick auf das Rohstoffvorkommen beim Côté Lake-Projekt in Ontario. Auf Basis eines umfangreichen Bohrprogramms konnte das Unternehmen 35 Mio. Tonnen mit 0,82 g/t Gold (930.000 Unzen) in der Kategorie "Indicated" sowie 204 Mio. Tonnen mit 0,91 g/t Gold (5,94 Mio. Unzen) in der Kategorie "Inferred" nachweisen. Die Goldmineralisierung wurde auf einer Länge von 1.200 Meter, bis in eine Tiefe von mehr als 500 Metern und in einer Breite von 100-300 Meter gefunden.

Im April 2012 erfolgte dann ein Übernahmeangebot für Trelawney Mining durch den kanadischen Goldproduzenten IAMGOLD (www.iamgold.com). Auf Basis des Übernahmeangebots wurde Trelawney Mining mit 608 Mio. CAD bewertet.

IAMGOLD spielt auch bei unserer heutigen Neuempfehlung eine Hauptrolle.

Angesichts der beispiellosen Marktvolatilität der vergangenen Monate hat sich Gold als sicherer Hafen für Investoren wieder einmal bewährt. Grund genug, nach einem vielversprechenden Goldexplorationsunternehmen zu suchen, welches hohe Chancen bei geringen Risiken bietet.

Wir haben das Unternehmen schon eine ganze Weile auf der Watchlist gehabt, aber immer auf eine Korrektur gewartet, die nie wirklich eintrat. Aber selbst nach dem bisherigen Run bietet die Aktie noch immer ein attraktives Kurspotenzial, so dass wir nicht länger warten wollen.

Das 8.216 Hektar große Nelligan-Projekt von Vanstar Mining Resources Inc. (WKN: A2DM1X) liegt in der Region Chapais-Chibougamau im Nordwesten von Québec (Kanada). Die Region kann auf eine lange Bergbaugeschichte zurückblicken.

Das Nelligan-Projekt glänzt mit einer guten Infrastruktur und ist ganzjährig zugänglich. Es umfasst ein Vorkommen in Höhe von rund 100 Mio. Tonnen mit 1,02 g/t Gold. Das entspricht fast 3,2 Mio. Unzen Gold in der Kategorie "Inferred". Der Cut-off-Gehalt von 0,5 g/t Gold wurde unter anderem aufgrund folgender Parameter festgesetzt: Goldpreis 1.320 USD/Unze (aktuell: 1.700 USD/Unze), CAD/USD-Wechselkurs von 1,10 (aktuell: 1,35) und ein Goldgewinnungsgrad von 92,6 Prozent.

In die erste NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung sind vier mineralisierte Zonen (Liam, Dan, Zone 36 sowie Renard) und 176 Bohrungen über eine Gesamtlänge von gerade einmal 56.500 Metern eingeflossen.

Zum Vergleich: bei der Valentine-Lagerstätte von Marathon Gold waren Bohrungen über eine Gesamtlänge von mehr als 280.000 Metern nötig, um eine Lagerstätte mit über 3,0 Mio. Unzen Gold nachzuweisen. Stellen Sie sich vor, was man mit zusätzlichen 100.000 Meter an Bohrungen und 3-4 gleichzeitig aktiven Bohrgeräten bei der Nelligan-Lagerstätte erreichen könnte!

Ende Oktober 2019 wurde das Nelligan-Projekt von der Quebec Mineral Exploration Association sogar als "Entdeckung des Jahres" ausgezeichnet!


Quelle: www.vanstarmining.com

Die Nelligan-Lagerstätte erstreckt sich bisher über eine Länge von 4 Kilometern und ist mit Blick auf die Goldmineralisierung sehr homogen. Das Goldvorkommen ist nach allen Seiten und in die Tiefe offen, was bedeutet, dass die Grenzen der Mineralisierung noch nicht entdeckt wurden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die aktuelle Ressourcenschätzung nur die Spitze des Eisbergs aufzeigt, ist sehr hoch. Wir erklären Ihnen nun, wieso.

Bis heute ist die Nelligan-Lagerstätte mindestens 250 Meter tief. Bohrloch NE-19-147 lieferte einen Abschnitt mit 2,75 g/t Gold über 31,5 Meter unterhalb des Grubenmodells, was nicht in die Ressourcenschätzung gemäß NI 43-101 einfloss. Dies deutet auf einen besseren Goldgehalt in der Tiefe hin. Die Lagerstätte ist in der Tiefe für mindestens 1,5 Kilometer (unter dem Grubenmodell) offen.


Quelle: www.vanstarmining.com

Die Lagerstätte ist auch nach Westen hin weit offen (mindestens 2,5 Kilometer westlich des Grubenmodells). Zwei im Rahmen des Bohrprogramms 2017 fertiggestellte Löcher (NE-17-61 mit 0,63 g/t Gold über 33,0 Meter und NE-17-64 mit 1,17 g/t Gold über 37,0 Meter) bestätigen dies. Die beiden Bohrlöcher befinden sich rund 1,2 Kilometer westlich des Grubenmodells.

Östlich des Grubenmodells stießen sechs bedeutende Bohrlöcher auf Goldmineralisierung über eine Länge von einem Kilometer. Das Bohrloch NE-19-120 traf dabei auf Abschnitte mit 1,2 g/t Gold über 24 Meter und 0,84 g/t Gold über 104,0(!) Meter. Auch dieses Bohrloch ist nicht in der Ressourcenschätzung enthalten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man im Hinblick auf die Ausdehnung der Nelligan-Lagerstätte aus den folgenden Gründen optimistisch sein kann:

1.   Für einen Tagebaubetrieb anständiger Goldgehalt von über 1,0 g/t mit einem wahrscheinlich viel höheren Goldgehalt in der Tiefe

2.   Gute Breite - mehrfach gestapelte goldhaltige Horizonte mit einer Breite von bis zu 250 m

3.   Ausgezeichnete laterale Ausdehnung - 4 km Streichlänge (einschließlich der 1,5 km vom Grubenmodell)

4.   Weit offen in der Tiefe; der Goldgehalt scheint in der Tiefe zuzunehmen

Ein zuvor angetroffener unterirdisch abbaubarer Goldgehalt (2,75 g/t Gold über 32 Meter) lässt auf eine beträchtliche Untertage-Goldressource schließen, wie sie auch bei der Goldex-Mine von Agnico Eagle existiert.

Falls sich die Bohrergebnisse aus der aktuellen Tiefe des Grubenmodells von 350 Metern bis 1.400 Metern wiederholen würden, ergäbe sich eine zusätzliche Ressource von 4,1 Mio. Unzen Gold. Jede seitliche Erweiterung würde das Goldvorkommen noch weiter erhöhen.


Quelle: www.vanstarmining.com

5.   Angesichts der Art der Goldeinlagerung in dicken, anpassungsfähigen Sedimentfolgen könnte die Lagerstätte sehr groß sein und Weltklasseformat besitzen, wobei entlang des Deformationskorridors noch mehrere einzelne Erzlinsen entdeckt werden könnten.

Unserer Meinung nach könnte das Nelligan-Projekt Parallelen zum Carlin-Goldtrend in Nevada aufweisen, auch wenn hier das Gold in sedimentären Sequenzen und nicht in Karbonaten gefunden wurde.

6.   Sage und schreibe 14 Bohrlöcher mit guten bis sehr guten Ergebnissen sind NICHT in die anfängliche NI 43-101 konforme Berechnung eingeflossen, was uns annehmen lässt, dass sich der Umfang der Lagerstätte locker verdoppeln könnte.

Angesichts des enormen Potenzials wundert es uns nicht, dass IAMGOLD seinen Anteil am Nelligan-Goldprojekt im Dezember 2019 auf 75 Prozent erhöht hat. Weitere fünf Prozent könnte sich IAMGOLD sichern, sobald sie eine Machbarkeitsstudie zur Aufnahme der Goldproduktion beim Nelligan-Projekt abliefern. Am Ende des Tages könnte Vanstar 20 Prozent an einer in Produktion gehenden Goldmine samt einem 1%igen Nettoschmelzerlös-Anteil für die ursprünglichen Claims halten, auf denen sich ein Teil der Lagerstätte befindet.

Ende Mai 2020 hat IAMGOLD die Bohrarbeiten beim Nelligan-Goldprojekt wieder aufgenommen. Bis zur unfreiwilligen Pause durch die COVID-19-Pandemie hatte der Partner von Vanstar im Zuge des Winterbohrprogramms bereits rund 5.000 Meter an Bohrungen planmäßig absolviert. Die abgeschlossenen Bohrungen haben ihre jeweilige Zieltiefe erreicht. Die Ergebnisse sollten die Größe sowie Kontinuität der Goldlagerstätte Nelligan erhöhen und einige der Unzen aus der Kategorie "Inferred" in die Kategorie "Indicated" überführen.

Sobald die Ergebnisse durch IAMGOLD zusammengestellt und validiert sind, werden sie Vanstar vermutlich in Kürze zur Verfügung gestellt werden. Jede Menge neuer Bohrungen im Abstand von 25 Metern um die bisherigen Bohrungen (Winter- und Sommerbohrprogramme 2020) werden angesichts der homogenen Mineralisierung aller Voraussicht nach schnell eine Menge zusätzlicher Unzen Gold nachweisen.

Abgesehen vom Nelligan-Goldprojekt besitzt Vanstar übrigens noch weitere vielversprechende Explorationsprojekte (Amanda, Felix, Eva und Frida) und will diese zunächst eigenständig explorieren.

FAZIT: Unter Berücksichtigung von rund 51,6 Mio. ausstehenden Aktien liegt der Börsenwert von Vanstar Mining Resources Inc. (WKN: A2DM1X) derzeit bei rund 60,4 Mio. CAD. Nach der jüngst abgeschlossenen Finanzierung (1,20 CAD pro Aktie ohne Optionsscheine!) liegt der Kassenbestand von Vanstar bei rund 5,2 Mio. CAD. Die Aktienstruktur von Vanstar gefällt uns ausgesprochen gut.

IAMGOLD führt die Arbeiten beim Nelligan-Projekt federführend durch und finanziert zudem alle Kosten von der Explorationsphase bis hin zur potenziellen Goldproduktion.

Im laufenden Jahr sollen beim Nelligan-Goldprojekt Infill-Bohrungen zur Verbesserung der Ressourcenklassifizierung durchgeführt werden. Darüber hinaus soll die Seiten- und Tiefenausdehnung des Vorkommens untersucht werden. Außerdem stehen metallurgische Tests und geochemische sowie geologische Vermessungen auf dem Programm.

Wo liegt der potenzielle Wert von Vanstar?

Der immense Wert von Vanstar sticht hervor, wenn man ihn mit den hohen Bewertungen bei Fusions- und Übernahmeaktivitäten im kanadischen Goldsektor vergleicht, die in der jüngsten Vergangenheit zu sehen waren.

Hier nur zwei Beispiele:

 - Premier Gold Mines bot für die verbleibende 50 Prozent-Beteiligung an der Greenstone Gold Mines Partnership einen Betrag von 289 Mio. CAD bzw. 130 CAD pro Unze

 - Wallbridge Mining Company übernahm Balmoral Resources für einen Preis von 110 Mio. CAD bzw. 133 CAD pro Unze

Wir schätzen, dass beim Nelligan-Projekt mindestens 6 Mio. Unzen Gold liegen könnten. Unter Berücksichtigung von 130 CAD pro Unze Gold im Boden könnte der aktuell 25%ige Anteil von Vanstar 195,0 Mio. CAD bzw. rund 3,41 CAD pro voll verwässerter Aktie wert sein. Dazu käme der Wert des 1%igen Nettoschmelzerlös-Anteils für die ursprünglichen Claims sowie der Wert der anderen Explorationsprojekte, die allesamt über ein vielversprechendes Potenzial verfügen.


Quelle: www.goldprice.org

Einige Faktoren können die Bewertung von Vanstar erheblich beeinflussen, wie z.B. die Verbesserung der Ressourcenklassifizierung, die Erhöhung der Ressource, das Potenzial für die Seiten- und Tiefenausdehnung der Goldmineralisierung, Erfolge bei den anderen Explorationsprojekten sowie der Anstieg des Goldpreises.

Es würde uns auch nicht sonderlich überraschen, wenn Vanstar kurzfristig weitere Projektakquisitionen ins Visier nehmen würde. Zumal IAMGOLD in der direkten Nachbarschaft zum Nelligan-Goldprojekt weitere Claims abgesteckt hat (www.juniorminingnetwork.com/junior-miner-news/press-releases/2096-tsx-venture/ktr/77861-kintavar-options-anik-gold-property-to-iamgold-up-to-6-5m-work-commitment-and-potential-to-receive-up-to-3m-payment.html).

Haben die Experten des Big Players etwa genug Gold im Bohrkernmaterial der jüngsten Nelligan-Bohrungen gesehen?

Theoretisch hat IAMGOLD am Ende eine Option die restlichen 20 Prozent am Nelligan-Goldprojekt von Vanstar für einen durch zwei unabhängige Gutachter ermittelten Wert zu kaufen. Bei Ausübung dieser Option würde Vanstar einen 1,5%igen Nettoschmelzerlös-Anteil für das gesamte Nelligan-Projekt behalten. Das würde aber erst nach der Erstellung der erwähnten Machbarkeitsstudie möglich sein und für IAMGOLD wohl richtig teuer werden.

Unser Meinung nach würde es für IAMGOLD mehr Sinn machen, besser früher als später ein Übernahmeangebot für Vanstar zu unterbreiten, um nicht nur die 25 Prozent am Nelligan-Goldprojekt einzukassieren, sondern sich auch noch Zugriff auf die anderen Explorationsprojekte von Vanstar zu sichern.

Wir sehen den fairen Wert der Aktie von Vanstar Mining Resources Inc. (WKN: A2DM1X) auf Sicht von 12-18 Monaten bei 4,00 CAD und damit ein Kurspotenzial von rund 240 Prozent. In den kommenden Wochen und Monaten rechnen wir mit Bohrergebnissen vom Nelligan-Goldprojekt, Informationen zu den Explorationsarbeiten bei den anderen vier Projekten sowie weiteren Projektakquisitionen.

Die Vanstar-Aktie kann spesengünstig in Frankfurt oder direkt in Kanada gehandelt werden. Bitte limitieren Sie stets Ihre Kaufaufträge.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre PROFITEER-Redaktion

Bildquellen: www.vanstarmining.com,
www.stockta.com,
www.goldprice.org

Denken Sie daran, auch unsere Website (www.beprofiteer.com) zu besuchen, um dort regelmäßig brandaktuelle Updates, News und Gerüchte außerhalb der regulären Ausgaben des PROFITEERs zu erhalten.



Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Sernova Corp. und Vanstar Mining Resources Inc. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Sernova Corp. und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Die in dieser Publikationen von PROFITEER/shareribs.com angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!

Quelle Shareribs

Like: 0
Teilen

Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren, da du deinen Account noch nicht bestätigt hast oder geblockt wurdest. Sollte du das für einen Fehler halten, kontaktiere uns bitte. Mehr anzeigen