Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Tagesausblick für 24.11.: DAX wieder unter 16.000 Punkten. Delivery Hero und ThyssenKrupp unter Druck!


Der DAX® sackte heute auf 15.900 Punkte. Zeitweise notierte der Index gar darunter. Die anhaltende Coronapandemie und deutlich anziehende Anleiherenditen belastete die Aktienmärkte heute. Mit der Nominierung von Jerome Powell für eine zweite Amtszeit als Fed-Chef rechnen nun einige Experten mit drei statt zwei Zinserhöhungen bis Ende 2022. Der mittelfristige Aufwärtstrend ist allerdings weiter intakt.

Die Trendwende am Rentenmarkt sorgte für deutliche Kursabschläge bei den Edelmetallen. Der Goldpreis sank dabei unter die Marke von 1.800 US-Dollar. Die Notierungen für Palladium, Platin und Silber verloren zwischen 3,7 und 4,4 Prozent gegenüber ihrem gestrigen Schlussstand. In den USA werden nun die Ölreserven angezapft, um die Preiserhöhungen an den Zapfsäulen zu bremsen. Die Notierungen an den Ölmärkten zogen hingegen an und schüren damit neue Inflationsängste.

Unternehmen im Fokus

Die Aktie von Aareal reagierte auf die Übernahmeofferte von Advent und Centerbridge mit einem Kursaufschlag. Die Platzierung neuer Aktien für das Mitarbeiterprogramm drückte die Aktie von Delivery Hero heute tief in die rote Zone. Dermapharm profitierte von der Poster-Kampagne. Der Konzern produziert unter anderem den Impfstoff von BioNTech/Pfizer. E.On lud heute zum Kapitalmarkttag und präsentierte große Investitionspläne. Zwischen 2022 und 2026 sollen rund 27 Milliarden Euro in den Ausbau der Energienetze, Wachstum und die Digitalisierung des Geschäfts investiert werden. Dennoch gab die Aktie heute über fünf Prozent nach. Die Windanlagenbauer Nordex und Siemens Energy fuhren neue Aufträge ein. Die Aktie von Nordex konnte sich daraufhin leicht zulegen. Siemens Energy verlor hingegen. Der Finanzinvestor Cevian an seinen Anteil an ThyssenKrupp von etwa 15 auf rund 7,9 Prozent gesenkt. Der MDAX®-Wert verlor heute über fünf Prozent.

Arondtown meldet Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal.

Wichtige Termine

  • Frankreich – Geschäftsklima, November
  • Deutschland – Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, November
  • USA – Persönliche Einkommen und Konsum, Oktober
  • USA – BIP, Q3, zweite Schätzung
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 20. November
  • USA – Auftragseingang Langlebige Güter, Oktober
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, November endgültig
  • USA – Eigenheimabsatz, Oktober
  • USA – Federal Open Market Committee (FOMC) Minutes (for November 2-3 meeting)

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 16.000/16.020/16.100 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.840/15.920/16.000/16.100 Punkte

Der DAX® startete mit einem Gap nach unten und sank zeitweise unter die Marke von 15.900 Punkten. Im weiteren Verlauf konnte sich der Leitindex zwar erholen. Die 16.000 Punktemarke konnte der Index zum Handelsschluss jedoch nicht halten. Im Bereich von 15.920 Punkten findet der DAX® eine Unterstützung. Solange die Marke hält, besteht die Chance auf eine Gegenbewegung bis 16.000/16.100 Punkte. Auf der Unterseite droht eine Fortsetzung der Konsolidierung bis 15.840 Punkte.

DAX®in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 27.10.2021– 23.11.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 24.11.2014– 23.11.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR8QVS 6,89 11.200 16.400 16.12.2021
DAX® Index HR9U6E 7,87 14.800 16.600 16.12.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  23.11.2021; 17:48 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 24.11.: DAX wieder unter 16.000 Punkten. Delivery Hero und ThyssenKrupp unter Druck! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


Quelle unicredit.de

Like: 0
Teilen

Kommentare

sharewise, mach höhere Zinsen