Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Tagesausblick für 23.07.: DAX hat Kurssturz weggesteckt. Daimler und Siemens gefragt!


Die Investoren schüttelten den Kurssturz vom Montag nun ab. Erneut gute Unternehmenszahlen und die Aussicht auf weiterhin niedrige Leitzinsen sorgten für Kauflaune an den Aktienmärkten. So verbesserte sich der DAX® um rund 0,5 Prozent auf 15.500 Punkte und der EuroStoxx®50 verbesserte sich um 0,75 Prozent auf 4.056 Punkte. Morgen stehen noch Frühindikatoren zur Veröffentlichung an, die möglicherweise weitere Impulse geben.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner LYNX dauerhaft ohne Orderprovision für Ordervolumen zwischen 1.000 und 10.000 Euro! Mehr erfahren    

An den Rentenmärkten blieb es heute still. Wie erwartet, drehte die EZB nicht an der Zinsschraube. Vielmehr wurde die Pressekonferenz mit EZB-Chefin Christine Lagarde so gedeutet, dass bis auf weiteres an der lockeren Geldpolitik festgehalten wird. In den USA stiegen die Anträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend stark an und nahmen damit potenziellen Zinserhöhungsspekulationen etwas Wind aus den Segeln. Unter den Edelmetallen konnte heute erneut nur Palladium Zugewinne verzeichnen. Gold sackte zeitweise unter die Marke von 1.800 US-Dollar. Der Ölpreis konsolidierte auf dem gestrigen Schlussniveau. Ein ähnliches Bild zeigte heute der Euro/US-Dollar-Kurs, der knapp unter 1,18 US-Dollar stagnierte.

Unternehmen im Fokus

Daimler will beim Ausbau der E-Flotte kräftig Gas geben. Ende des Jahrzehnts wollen die Stuttgarter komplett vollelektrisch sein. Anleger quittierten die Aussagen des Management mit einem Kursaufschlag. Delivery Hero hat nun fünf Monate mehr Zeit, um die Tochter Yogiyo in Südkorea zu verkaufen. Das sorgte für Aufatmen bei den Investoren. Die Aktie sprang gar an die DAX-Spitze. Der Großküchenhersteller Rational zeigt sich nach einem starken ersten Halbjahr optimistisch für das Gesamtjahr. Der MDAX®-Wert näherte sich daraufhin dem Allzeithoch. RWE konnte sich nach den deutlichen Verlusten der vergangenen Tage deutlich erholen. Siemens profitierte von guten Zahlen beim Konkurrenten ABB

Aus Europa stehen morgen (finale) Daten von Lonza und Vodafoneund aus den USA von American Express zur Veröffentlichung an. Porsche lädt zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Markit Einkaufsmanagerindex Deutschland (Industrie, Service, Composite) für Juli, vorläufig
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Euro-Zone (Industrie, Service, Composite) für Juli, vorläufig

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.560/15.700/15.800 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.070/15.360 Punkte

Der DAX® eröffnete mit einem Gap nach oben und pendelte anschließend in einer engen Range zwischen 15.485 und 15.570 Punkten. Damit bestätigte der Index den Aufwärtstrend der vergangenen beiden Handelstage. Widerstand formiert sich nun bei 15.560 Punkten. Gelingt der Ausbruch über das Level, besteht die Chance auf eine weitere Erholung bis  15.700/15.800 Punkte. Unterstützung findet der Index bei 15.360 Punkten.

DAX®in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 07.07.2021– 22.07.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 23.07.2014– 22.07.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR5TFV 4,69 12.200 16.000 16.09.2021
DAX® Index HR7UVT 6,05 14.400 16.400 16.09.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 22.07.2021; 17:48 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 23.07.: DAX hat Kurssturz weggesteckt. Daimler und Siemens gefragt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


Quelle unicredit.de

Like: 0
Teilen

Kommentare

sharewise, machs kostengünstiger