Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Kriterien zur Auswahl der geeigneten Social-Trading-Plattform


Die eigenen Handelsaktivitäten werden maßgeblich von den festgelegten Zielen und Kapitalgrenzen bestimmt. Um eine Social-Trading-Plattform für die individuellen Bedürfnisse zu finden, ist es hilfreich, sie auf folgende Kriterien zu überprüfen.

Seriosität: Wer steckt hinter dem Unternehmen?

 Vertrauen ist bei Handelsplattformen die oberste Priorität – nur wer einem Unternehmen folgt, ist bereit, ihm Geld anzuvertrauen. Um sich der Seriosität einer Plattform zu versichern, ist eine Prüfung der Gründungsgeschichte deshalb ratsam. Sind Experten mit langjährigem Handelswissen unter den Gründern, zeugt es von Verlässlichkeit. Wichtig ist zudem, dass sich der Unternehmenssitz in der EU befindet und damit den Regularien des europäischen Finanzmarktes unterliegt.

Flexibilität: Ist eine mobile Nutzung möglich?

Social-Trading zeichnet sich durch schnelle Handlungsaktivitäten aus – und die sollten flexibel durchgeführt werden können. Wichtig ist hierfür, sich von räumlichen Bindungen wie dem Computer zu trennen und stattdessen auf das Smartphone umzusteigen. Trading-Apps und -Tools machen das mobile Handeln möglich.

Automatisierung: Handelsnetzwerk mit Social- und Copy-Trading

 Der An- und Verkauf von Anlagen wird durch das Social-Trading bereits um ein Vielfaches vereinfacht. Die soziale Handelsplattform NAGA aber zeigt, wie es mittels Autokopie noch einfacher geht: Beim Copy-Trading werden die Erfolgsstrategien der anderen App-Nutzer kopiert und auf die eigenen Handelsaktivitäten übertragen. So werden die Trades automatisiert und ganz ohne eigenes Zutun getätigt. Bei dieser Methode profitiert der Anfänger von der Expertise der erfahrenen Händler.

Kosten: Welche Gebühren fallen an?

Die meisten Social-Trading-Plattformen verzichten auf Fixkosten und stellen ihre Nutzung und Online-Depots kostenfrei zur Verfügung. Dafür verlangen sie Gebühren, die bei getätigten Transaktionen und der Autokopie anfallen. Zudem ist oftmals ein Mindestbeitrag zum Freischalten eines Handels nötig, der sich von Plattform zu Plattform unterscheidet.

Support: Verlässliche Anlaufstelle bei Fragen und Problemen

Ein fachkundiger Support schafft Vertrauen und ist für jedes Unternehmen unumgänglich. Über verschiedene Kontaktwege wie ein Formular, per E-Mail oder einem Chat sollten Fragen unkompliziert gestellt und zeitnahe beantwortet werden können. Ziel des Supports ist es, Probleme zu lösen und Sorgen zu reduzieren. Bei Social-Trading-Plattformen ist das soziale Netzwerk eine zusätzliche Anlaufstelle. In Foren oder Diskussionen können Ratschläge und Informationen problemlos miteinander ausgetauscht werden.

Erfahrung: Top-Trader für höhere Gewinnchancen

Beim Social- und Copy-Trading werden die Anlagestrategien anderer Nutzer verfolgt und kopiert. Umso wichtiger ist es, dass die Plattform mit einer Vielzahl an Top-Händlern überzeugen kann. Zwar sind auch Top-Trader nicht vor Fehlkalkulationen gefeit, aber dennoch erfahrener als Amateurhändler. Auch die Herdenintelligenz ist nicht zu unterschätzen und bietet oftmals einen hilfreichen Kompass zur aktuellen Kursentwicklungen. Die Community sollte sich deshalb aus diversen Mitgliedern zusammensetzen, sodass sich ein großer Erfahrungspool ergibt.

Transparenz: Einsicht in Erfolg und Misserfolg

Der eigene Kapitalgewinn oder -verlust hängt von den Erfahrungen der Mitnutzer ab – eine transparente Einsicht in ihre Bilanz ist darum notwendig. Das Profil aller Trader sollte für alle zugänglich sein und mit einer detaillierten Vita überzeugen. Wichtig ist hierbei, dass ein realistisches Bild erzeugt wird, indem neben den Erfolgen auch die Misserfolge verzeichnet sind. Zudem sollte sich die Transparenz auch in den Unternehmensstrukturen wiederfinden.

Fazit

Erfolgreiches Social-Trading ist von vielen Faktoren abhängig. Plattformen, die mehrere der aufgeführten Kriterien erfüllen, versprechen zumindest Verlässlichkeit und bieten damit einen sicheren und seriösen Handelsraum.
Like: 0
Teilen

Kommentare

sharewise, machs günstiger