Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Der Juli im Rückspiegel


Blick in den Rückspiegel


Im Sommer geht es typischerweise an den Börsen etwas ruhiger zu. Der Juli 2021 war da vielleicht eine Ausnahme! Denn die Indizes S&P500, Dow Jones, Nasdaq100 erreichten neue All-time-Highs und sogar die deutschen Indizes wie DAX, MDAX oder TecDAX schlossen sich da an.

Unter dem Strich steht bisher ein Plus von minimal 14 Prozent (DAX) bis maximal 19 Prozent (S&P500 bzw. Nasdaq 100) seit Jahresanfang und damit zählen die vergangenen Monate ganz sicher zu einem sehr guten Aktien-Jahrgang.

Ein kleiner Wermutstropfen für Sharewise und viele andere Websites in Deutschland ist übrigens der Umstand, dass die Deutsche Bank ihre kostenlosen Realtime-Indikationen für die wichtigsten Indizes eingestellt hat. Damit können wir diese Daten auf unseren Seiten nicht mehr unkompliziert einbinden. Die Deutsche Börse andererseits würde erhebliche monatliche Lizenzgebühren bei direktem Bezug verlangen, so dass das nicht in Frage kommt.

Da wir aber wissen, dass unsere Nutzer sowohl Einschätzungen als auch virtuelle Musterdepots, wie die Wikifolios oder Watchlists, gern bezüglich Rendite gegen die Indizes vergleichen wollen, werden wir diese Tabellen nach und nach auf die Verwendung von Indexfonds als Stellvertreter für die jeweiligen Indizes umstellen.

Hier am Beispiel des sharewise Community wikifolio, wie das zukünftig aussieht:

Vergleich des kürzlich emittierten wikifolios gegen die ETFs als Benchmarks



Nun aber zu den meist beachteten Einzelwerten auf unserer Plattform im Juli. Während ich Tesla und Bitcoin nicht mehr gesondert erwähnen muss, haben sie doch eine Top-Position in dieser Liste fest gebucht, tauchen mit Tempest Therapeutics und Marin Software zwei neue Werte weit oben auf:

Meist beachtete Werte auf Sicht 1 Monat, Stand 04.08.2021



Tempest Therapeutics hat im letzten Monat eine Rallye von 31% aufs Parkett gelegt. Es ist ein junges, kleines Onkologieunternehmen aus USA. Die beiden klinischen Programme des Unternehmens in Phase 1 sind TPST-1495 und TPST-1120 und wer sich für einen solchen Microcap interessiert, kann hier einige Information zum Unternehmen finden. Derzeit ist die Aktie ein Spielball der Daytrader, also bitte Vorsicht!

Marin Software bietet Marketing-Software für Such-, Sozial- und E-Commerce-Kanäle an und existiert bereits seit 2006. Fünfzehn Jahre sind eine kleine Ewigkeit für eine Software-Unternehmen und damit hat es bewiesen, dass seine Produkte von Kunden benötigt und nachgefragt werden. Schaut man sich den Chart an, kann man sich aber nur wundern. Es gibt eine Kursexplosion Ende Juni von 2 US$ auf 24 US$ und dann einen Abwärtstrend bis auf 4 US$ im Verlauf des Juli. Auf Sharewise halten sich die Buy (5x) und Sell (4x) Einschätzungen annähernd die Waage. Das sieht auch sehr nach Zocken aus! Auch hier gilt: Microcap, extrem volatil und extrem gefährlich!

Chart von Marin Software seit 25.06.2021



Doch nicht nur mit kleinen Aktien-Werten kann man Überraschungen und Abstürze erleben, auch die Allianz "glänzte" mit einem Kurssturz von über 8 Prozent an einem Tag!

Allianz 1-Monats-Chart


Was war passiert? Die Pressemeldung der Allianz, dass ihre Kapitalanlagegesellschaft Allianz Global Investors (AGI) in USA von Pensionskassen auf Schadensersatz verklagt wird - potenzielle Schadenssumme noch unbekannt - setzte dem Kurs zu und wurde sowohl in Amerika als auch in Deutschland eifrig geteilt.

Auf Sharewise gab der User @Commando zum Sell-Off pünktlich das Kommando ;-) und platzierte seine Einschätzung rechtzeitig! Also nicht nur Hedgefonds bekommen die Implosion eines Fonds hin, auch AGI. Die Strategie wurde als "Structured Alpha" verkauft und sollte die gefahrlose Partizipation am Aktienmarkt mit begrenztem Risiko abliefern. Dazu wurde eine Indexanlage mit Optionen kombiniert, was bis zum Corona-Crash anscheinend funktioniert hat.

Das böse Erwachen für die Pensionsfonds kam dann im März 2020. Bis zu 97 Prozent Verlust fuhren die "innovativen" Structured Alpha Fonds laut Tagesspiegel ein. Wer sich für die technischen und rechtlichen Details des schmutzigen Geschäfts interessiert, kann hier die Untersuchungen einer US-Kanzlei zum Fall nachlesen. Veröffentlicht bereits im Oktober 2020!

Und die Seite Institutional Investor nahm sich der Sache in einer Titel-Story an. Was lernen wir als Privat-Investoren daraus?

Risiko und Rendite sind immer zwei Seiten einer Medaille (Punkt, doppelt unterstrichen, Klammer zu, keine Ausnahme). Vorsicht vor jeglichen Angeboten, die etwas Anderes behaupten! Egal ob ein ehemaliger Passivanleger auf den Alpha-Zug aufspringt, ein institutioneller Anleger wie die AGI den Stein der Weisen angeblich gefunden hat oder ein Betrüger wie Bernhard Madoff exclusive Investments ermöglicht!

(c) 2021, Hans-Jürgen, Sharewise 


Allianz SE VNA Aktie

168,38 €
-0,57 %
Allianz SE VNA muss heute leichte Verluste wegstecken. Die Aktie notiert im Vergleich zu gestern um -0,57 % tiefer.
Mit 7 Buy-Einschätzungen und keiner einzigen Sell-Einschätzung steht die Community der Allianz SE VNA Aktie positiv gegenüber.
Dadurch ergibt sich bei einem Kursziel von 215,00 € ein positives Potenzial von 27,69 % im Vergleich zum aktuellen Kurs von 168,38 € bei Allianz SE VNA.
Like: 1
Teilen
Sharewise gemeinsam voranbringen: durch Liebe zum Detail, spannende Inhalte, bessere Funktionen. Ich bin dabei!

Kommentare

sharewise, machs günstiger