Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

DGAP-News: Veganz Group AG: Veganz und Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME schließen Forschungspartnerschaft


DGAP-News: Veganz Group AG / Schlagwort(e): Kooperation
Veganz Group AG: Veganz und Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME schließen Forschungspartnerschaft

23.06.2022 / 11:54
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veganz und Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME schließen Forschungspartnerschaft

Berlin, 20.06.2022 Das Berliner Unternehmen Veganz und das Fraunhofer IME in Aachen arbeiten im Rahmen einer im Juni begonnenen Forschungskooperation gemeinsam am Anbau von Erbsen im Vertical Farming. Beide Partner sind als Innovationstreiber in ihrer jeweiligen Branche bekannt: Veganz wurde 2021 als innovativste Food Marke (Handelsblatt) und 2022 als eine der innovativsten Marken (Capital) Deutschlands ausgezeichnet. Das Fraunhofer IME ist ein Institut der Fraunhofer Gesellschaft, der größten Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa, und hat mit dem OrbiLoop®-/ OrbiPlant®-System eine neuartige Vertical Farming-Plattformtechnologie entwickelt.

fncls.ssp?fn=download2_file&code_str=61bca1a683c3a532433b731b29bd7707

Laut Vereinten Nationen werden bis zum Ende des Jahrhunderts 85 Prozent der Weltbevölkerung, die bis dahin auf circa 9 Milliarden Menschen ansteigen wird, in Städten leben1. Vertical Farming bietet einen Ansatz, diese Menschen lokal und nachhaltig zu versorgen. Das unter der Marke OrbiLoop®/ OrbiPlant® entwickelte Vertical Farming-Konzept erlaubt es, den Anbau und die Verarbeitung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen lokal unter einem Dach beziehungsweise an einem Standort zu etablieren. In diesem Fall sollen Erbsen als Proteinquelle angebaut und direkt zu Fleischalternativen verarbeitet werden. Das schafft eine Abkopplung und Unabhängigkeit von den Rohstoffmärkten und senkt neben den CO₂- Emissionen auch den Wasserverbrauch. Die Erbsen wachsen hierbei direkt in einem vertikal verlaufenden Förderband bei minimalem Platz- und Ressourcenbedarf unter kontrollierten Bedingungen.

“Wir freuen uns, mit dem Fraunhofer IME den perfekten Partner gefunden zu haben, um nachhaltige Anbaumöglichkeiten zu erproben,” sagt Jan Bredack, Gründer und CEO der Veganz Group AG. “So können wir die Agrarwende konsequent vorantreiben, um die stetig wachsende Weltbevölkerung in Zukunft nachhaltig und klimafreundlich zu ernähren.”

Die im Rahmen der Partnerschaft angebauten Erbsen könnten künftig als Basis für nachhaltige Fleischalternativen in der Veganz Food Factory genutzt werden.

Weitere Informationen über Veganz und zu den Produkten erhalten Sie hier.

Über die Veganz Group AG

Veganz (veganz.de) – Gut für dich, besser für alle – ist die Marke für pflanzenbasierte Lebensmittel. Gegründet 2011 in Berlin, wurde Veganz als europäische vegane Supermarktkette bekannt. Mit einer bunten und lebensbejahenden Unternehmensphilosophie gelang es Veganz, die vegane Nische aufzubrechen und den pflanzlichen Ernährungstrend auf dem Markt zu etablieren. Das aktuelle Produktportfolio umfasst Produkte vom Frühstück bis zum Abendbrot und ist in mehr als der Hälfte aller europäischen Länder und über 22.000 Verkaufsstellen (Points of Sale, POS) weltweit erhältlich. Daneben wird das Veganz-Produktportfolio kontinuierlich durch hochwertige, innovative Artikel optimiert und die nachhaltige Wertschöpfungskette stetig verbessert. Für dieses Engagement wurde Veganz in einem exklusiven Handelsblatt-Ranking 2021 zur innovativsten Lebensmittelmarke Deutschlands gewählt.

Medienkontakt: Moritz Möller | presse@veganz.de | +49 30 2936378 172

Über das Fraunhofer IME

Das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME (ime.fraunhofer.de) umfasst die Bereiche »Molekulare Biotechnologie«, »Angewandte Oekologie« und »Bioressourcen« und beschäftigt aktuell mehr als 430 Mitarbeitende an den Standorten Aachen, Münster, Schmallenberg und Gießen. Das Fraunhofer IME ist ein starker Partner für Vertragsforschung in den Bereichen Landwirtschaft, Bioökonomie, Chemie sowie Umwelt- und Verbraucherschutz. Das Forschungs- und Dienstleistungsangebot richtet sich an die Industrie, an kleine und mittelständische Unternehmen und die öffentliche Hand.
Medienkontakt: Sascha Falkner | Sascha.Falkner@ime.fraunhofer.de | +49 241 6085 35138



23.06.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Veganz Group AG
Warschauer Straße 32
10243 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 2936378 0
Fax: +49 (0)30 2936378 20
E-Mail: info@veganz.de
Internet: https://veganz.de/
ISIN: DE000A3E5ED2
WKN: A3E5ED
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1382457

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1382457  23.06.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1382457&application_name=news&site_id=sharewise

Veganz Group AG Aktie

21,00 €
5,50 %
Veganz Group AG kann heute starke Zuwächse vorweisen. Die Aktie notiert im Vergleich zu gestern um 5,50 % höher.
Bei der Aktie stehen derzeit 0 Sell-Einschätzungen 1 Buy-Einschätzungen gegenüber. Ein echtes Sentiment ist noch nicht auszumachen.
Like: 0
Teilen
Die EQS Group ist ein internationaler Anbieter von regulatorischen Technologien in den Bereichen Corporate Compliance und Investor Relations. Mehrere tausend Unternehmen weltweit schaffen mit der EQS Group Vertrauen, indem sie komplexe Compliance-Anforderungen erfüllen, Risiken minimieren und transparent mit Stakeholdern kommunizieren.

Kommentare

sharewise, machs günstiger