Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

DGAP-News: Schaltbau Gruppe liefert ab Mitte 2020 Ladeinfrastruktur für Kieler E-Bus-Flotte

DGAP-News: Schaltbau Gruppe liefert ab Mitte 2020 Ladeinfrastruktur für Kieler E-Bus-Flotte

DGAP-News: Schaltbau Holding AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Schaltbau Gruppe liefert ab Mitte 2020 Ladeinfrastruktur für Kieler E-Bus-Flotte

10.10.2019 / 15:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Schaltbau Gruppe liefert ab Mitte 2020 Ladeinfrastruktur für Kieler E-Bus-Flotte

München, 10. Oktober 2019 - Die KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH führt ab Mitte 2020 insgesamt 36 vollelektrische Gelenkbusse ein, um entsprechend den Klimazielen der Landeshauptstadt zu sauberer Luft, weniger Lärm und mehr Klimaschutz beizutragen. Die Schaltbau Holding AG [ISIN: DE000A2NBTL2] liefert über ihre SBRS-Tochter die für den Einsatz der E-Busse erforderliche Ladeinfrastruktur.

Nach einer europaweiten Ausschreibung mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb im Frühjahr 2019 hat sich die Kieler Verkehrsgesellschaft für ihre Industriepartner zur sukzessiven Umstellung ihrer Busflotte auf umweltschonende vollelektrische Gelenkbusse entschieden. Dieser konsequente Schritt positioniert die norddeutsche Landeshauptstadt als ein Vorreiter für nachhaltige und klimafreundliche Mobilität im öffentlichen Personennahverkehr in Deutschland.

In diesem Umfeld hat die Schaltbau-Tochtergesellschaft Schaltbau Refurbishment Systems (SBRS) mit dem wirtschaftlichsten Konzept überzeugt und sich gegenüber den Mitbewerbern im Auswahlprozess erfolgreich durchgesetzt. Hierbei wurde neben den Investitionen für die Anschaffung auch der laufende Wartungsaufwand aus einer Hand berücksichtigt.

Der Auftrag aus Kiel umfasst die Ladeinfrastruktur für insgesamt 36 vollelektrische Gelenkbusse mit der Errichtung von 14 Ladepunkten, einschließlich der erforderlichen Nebengebäude. "Mit diesem Auftrag schärfen wir das Profil der Schaltbau Gruppe weiter als kompetenter Systemanbieter in wichtigen Zukunftsmärkten wie E-Mobility", kommentiert CEO Dr. Albrecht Köhler. "Dabei können wir die ganze Kompetenz und Innovationskraft unserer 90-jährigen Unternehmensgeschichte einsetzen."

Die E-Mobility-Lösungen von SBRS verbinden die Expertise der Schaltbau-Gruppe im Bereich Energiesysteme mit den Kompetenzen in der Entwicklung individueller Anwendungen. Die Hochleistungs-Schnellladestationen von SBRS eignen sich für den öffentlichen Personennahverkehr ebenso wie für neue Mobilitätsanwendungen, etwa industrielle Shuttles. Aufgrund der steigenden Anforderungen an den Klimaschutz und die Luftqualität von Städten und Kommunen werden die E-Mobility-Lösungen der Schaltbau Gruppe immer häufiger nachgefragt.

"Wir blicken schon jetzt auf ein neues Rekordjahr unserer noch jungen Firmengeschichte zurück", ergänzt Thomas Milewski, SBRS-Geschäftsführer. "Nach den gelungenen Betriebsaufnahmen in Brüssel und Osnabrück sowie den Bestelleingängen in den Großprojekten Münster, Düsseldorf, Monterrey und Venedig haben wir uns in diesem Jahr auch regional breiter aufgestellt."

Aus dem Programm zur Förderung der Anschaffung von Elektrobussen im öffentlichen Personennahverkehr des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) wird die Beschaffung der Ladeinfrastruktur in der Landeshauptstadt Kiel mit 40 Prozent der Investitionskosten gefördert.
 

Über die Schaltbau Gruppe
Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte Schaltbau Holding AG (ISIN: DE000A2NBTL2) gehört mit einem Jahresumsatz von etwa 500 Mio. EUR und mit etwa 3.000 Mitarbeitern zu den international führenden Anbietern von Komponenten und Systemen für die Verkehrstechnik und die Investitionsgüterindustrie. Die Unternehmen der Schaltbau-Gruppe mit den Kernmarken Schaltbau, Bode, Pintsch und SBRS entwickeln hochwertige Technik und kundenspezifische Lösungen für Schienenfahrzeuge, Bahninfrastruktur, Straßenfahrzeuge und weitere industrielle Anwendungen.
Mehr Informationen zur Schaltbau Gruppe finden Sie unter: https://schaltbaugroup.com/de/


Kontakt:
Dr. Kai Holtmann
Leiter Investor Relations & Corporate Communications
Schaltbau Holding AG
Hollerithstraße 5
81829 München
Deutschland
T +49 89 93005-209
investor@schaltbau.de



10.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Schaltbau Holding AG
Hollerithstraße 5
81829 München
Deutschland
Telefon: +49 89 - 93005 - 209
Fax: +49 89 - 93005 - 398
E-Mail: investor@schaltbau.de
Internet: www.schaltbaugroup.de
ISIN: DE000A2NBTL2
WKN: A2NBTL
Indizes: Prime Standard
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 888461

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

888461  10.10.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=888461&application_name=news&site_id=sharewise

Schaltbau Holding AG Aktie

32,60 €
1,23 %
Einen Gewinn von 1,23 % verzeichnet heute die Schaltbau Holding AG Aktie.
Aktuell gibt es mit 0 Sell-Einschätzungen und 2 Buy-Einschätzungen noch kein wirkliches Sentiment für die Schaltbau Holding AG Aktie.
Dadurch ergibt sich bei einem Kursziel von 43,00 € ein positives Potenzial von 31,90 % im Vergleich zum aktuellen Kurs von 32,60 € bei Schaltbau Holding AG.
Like: 0
Teilen

Die EQS Group ist ein internationaler Anbieter von regulatorischen Technologien in den Bereichen Corporate Compliance und Investor Relations. Mehrere tausend Unternehmen weltweit schaffen mit der EQS Group Vertrauen, indem sie komplexe Compliance-Anforderungen erfüllen, Risiken minimieren und transparent mit Stakeholdern kommunizieren.


Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren, da du deinen Account noch nicht bestätigt hast oder geblockt wurdest. Sollte du das für einen Fehler halten, kontaktiere uns bitte. Mehr anzeigen