Menü

Bitcoin

Kurs
 
-
-
-
Kursziel
12.355 ?
Neueste Einschätzungen
4.000,0 €
05.09.19
11.180 €
22.08.19
buy
13.530 €
01.07.19
buy
18.040 €
15.06.19
buy
5.863,0 €
15.05.19
16.236 €
27.03.19
buy
Deine Einschätzung
Login

Kommentare

Geschrieben am 21.12.17
Einschätzung Sell
Kursziel 6810,10
Veränderung

Trendwende

Heute ist ein Rücklauf des Bitcoin unter die Marke von 16.000 USD erfolgt. An dieser Stelle wurde hohes Volumen gehandelt. Damit wurde das für mich relevante Hoch vom 08.12.2017 bei ca. 16.187 USD unterboten. Aus technischer Sicht war also der Überlauf über dieses Hoch höchstwahrscheinlich doch eine Bullenfalle. Das hohe Volumen an der Bruchstelle lässt mich darauf schließen das diese Marke mehrere Teilnehmer auf dem Schirm hatten. Insofern gehe ich (Stand heute) davon aus, das wir im Bitcoin eine Art SKS Chartmuster sehen. Dies könnte möglicherweise wie folgt aussehen. Aktuell Rücklauf auf ca. 13.797 USD, dann kurzfristiger Pullback auf ca. 16.187 USD. Dann nochmals zurück zu ca. 13.797 USD. Ab da wird es spannend. Nach dem Bruch von 13.797 USD freier Fall, weil bestätigtes Trendwendeumkehrmuster aktiv. Keine Gewähr. Nur meine Sicht der Dinge. Rein technisch analysiert. Aloha.

Geschrieben am 31.01.18
Einschätzung Sell
Kursziel 0,00
Veränderung

Die Blase macht blub

Eine komplette Blase ohne jegliche Grundlage. Ein massiver Crash ist zu erwarten sobald die Kurse weiter sinken. Dann werden viele Anleger merken, dass sie ihre Positionen nur schwer und langsam liquidieren können. Vielleicht wird das auch überhaupt nicht mehr möglich sein.Es ist absolut möglich, dass der Kurs bei einem bestimmten Wert steht aber keiner mehr Transaktionen durchführen will. Das Resultat wäre ein historischer Gap-Down und selbst dann wäre kein Handel garantiert. Wie soll ein fairer Handelspreis ermittelt werden wenn es praktisch keine greifbaren Bewertungskriterien gibt. Bisher ist der Kurs nur gestiegen weil der Kurs gestiegen ist. Typische Fundamentaldaten wie bei Aktien sind praktisch nicht vorhanden. Die einzig greifbare Größe ist die Mengenbegrenzung von Bitcoins. Eine klare Aussage zu einem "fairen" Preis kann damit aber auch nicht getroffen werden. Risiko: Totalverlust. Habt ihr euch mal informiert welche Summen ihr tatsächlich (nicht theoretisch) schnell verkaufen könnt? Wie lange dauert es bis das  Geld wirklich auf eurem Girokonto gebucht ist? Was passiert wenn eure Börse in Schwierigkeiten kommt? Habt ihr einen rechtlichen und durchsetzbaren Abspruch auf Auszahlung? Was passiert wenn der Handel ausgesetzt wird? Was passiert wenn es mal wieder zu einem Fork kommt? Welche Sicherheit gibt es, dass Transaktionen nicht rückabgewickelt werden - technisch absolut möglich! Sehr viele Fragezeichen und Unsicherheiten.


Auch die Betrugsversuche unseriöser Börsen nehmen zu. Ich erinnere nur an Mt.Gox! Was nützt es wenn ich theoretisch Gewinne eingefahren habe aber an mein Geld nicht mehr rankomme? Bitcoin hat keinen inhärenten Wert. Die "Währung" beruht lediglich auf Vertrauen - ein sehr fragiles Gut. Ist das Vertrauen einmal verspielt, ist die "Währung" schlagartig wertlos. Auch reguläre Währungen beruhen auf Vertrauen, sind jedoch gestützt von der Leistungsfähigkeit einer Wirtschaftsregion (ausgedrückt z.B. in Steuereinnahmen). Hinzu kommt das Risiko von Regulierungen, Verboten und technischen Blockaden von Bitcoin-traffic. Ebenso ist zu beachten, dass Bitcoin enorme Energieressourcen frisst die die Umwelt enorm belasten. Ein großer Teil der Bitcoins wurde mittels dreckigem, künstlich billigem Kohlestrom aus China erschaffen. Ob dieser in Zukunft noch zu  lukrativen Preisen vorhanden sein wird, ist fraglich. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass Bitcoin bis vor einigen Wochen fast ausschließlich von unerfahrenen Privatanlegern gehandelt wurde (ja, an dieser Stelle bin ich etwas pauschal) dh. "dummes" Geld. Nun kann es auch an regulären Börsen von Profis mit großen Volumina gehandelt werden - dh. neue Spielregeln von denen wir nicht wissen wie sich langfristig auswirken. Der wesentliche Faktor: nun können Bitcoins auch geshortet werden!! Direkt nachdem der Handel an den offiziellen Börsen gestartet wurde, brach der Kurs massiv ein und hat sich davon bisher nicht erholt. Das "schlaue" Geld scheint wesentlich größere Chancen im Kursverfall zu sehen - kein gutes Zeichen. Das ist auch nicht erstaunlich: Wer es zufällig schafft Bitcoin zum richtigen Zeitpunkt aggressiv zu shorten, wird das Geschäft des Jahrzehnts machen. Doch auch davon würde ich die Finger lassen.  Das Chancen-Risiko-Verhältnis erscheint mir generell bei Bitcoin außerordentlich schlecht. Wahrscheinlich wurde das große Geld längst verdient und für die anderen heisst es: Den Letzten beissen die Schweine...


Das bedeutet natürlich nicht, dass Bitcoin nicht wieder stark im Kurs steigen kann. Das werden die Propheten aus ihren Tempeln treten und "ich habe es doch gesagt" schreien. Das kann man komplett ignorieren. Je größer das Kartenhaus, desto schlimmer der Zusammenbruch.


Wie vorausgesagt. China sperrt Zugang zu allen Bitcoin-Börsen:


https://futurezone.at/netzpolitik/china-sperrt-zugang-zu-saemtlichen-bitcoin-boersen/309.781.214


Es passiert genau das was ich oben angesprochen habe. Die Panikverkäufe nehmen zu, der Kurs fällt immer mehr. Leute können ihre Bestände nur schwer liquidieren.  Alle Voraussetzungen für den finalen Crash sind gegeben:


https://www.heise.de/newsticker/meldung/Wenn-die-Bitcoin-Blase-platzt-Verkaeufe-beschleunigen-3959830.html


Regulierungen werden kommen.  Regierungen realisieren immer mehr welche potenziellen Risiken sie sich mit Bitcoin eingetreten haben. Eine logische Vorgehensweise wäre den Kurs mit allen Mitteln auf einem niedrigen Niveau zu stabilisieren und den Handel zu unterbrechen sobald eine bestimmte Volatilität auftritt sodass aufgrund geringerer Schwankungen zumindest ein Kriterium einer Währung erfüllt wäre. Somit wäre BTC für Spekulanten schlagartig unattraktiv was das Kurspontezial zwangsweise massiv beschränkt. Dann wäre BTC nur noch ein Schatten seiner selbst. Es wäre schlicht eine staatlich regulierte Währung wie der USD. Wer glaubt denn ernsthaft, dass sich Staaten ein großes Machtinstrument - die Kontrolle über Geld - von ein paar Zeilen Code nehmen lassen werden? Wenn Staaten den Bitcoin elimieren wollen, schaffen sie das in wenigen Tagen:


http://www.spiegel.de/wirtschaft/bitcoin-oberste-zentralbank-biz-sagt-kryptowaehrungen-den-kampf-an-a-1191588.html


Für die Charttechniker: im dem Bereich von ca. 5890 USD/BTC liegt ein wichtiges Tief in dessen Nähe weitere Tiefs liegen. Das Unterschreiten dieser Marke sollte weitere starke Verkäufe auslösen.


EDIT: Zwecks Übersichlichkeit schreibe ich Updates nun in die Kommentare (Stand 6.2.18).






Geschrieben am 11.02.18
Einschätzung Buy
Kursziel 22646,51
Veränderung

Der Bitcoin verzehnfacht sich ...

 

 

... mit der gleichen Wahrscheinlichkeit, mit der er auf ein Zehntel fällt. Für einen Gewinn von 900% nehme ich ein Risiko von 90% gerne in Kauf ;-)

 

Kursziel: 84010,00$

 

StopLoss: 840,01$

 

 

 

 The Bitcoin is a Tenbagger...

... that's the same probability as the Bitcoin falling to one-tenth. For a profit of 900% I'm gladly ready to take a risk of 90% ;-)​

 

price target: $84 010.00

stop loss: $840.01

 

 

 

 

 

 

 

 

Subdi stimmt am 11.02.2018 der Buy-Einschätzung von noahnattin2 mit dem Kursziel 25 Tausend$ zu.
Überschrift: work

 

Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren

Weitere Diskussionen zu Bitcoin

Trading Bitcoin

Trading Bitcoin

Bitcoin diskutieren

Bitcoin diskutieren

Neue Diskussion

News

Bitcoin kaufen? Diese 5 Coins brachten letzte Woche mehr Gewinn – TOP 5 Coins der Woche – KW 38 2019 – Crypto News: https://cryptoticker.io/de/wp-content/uploads/sites/2/grafik-149.png
Bitcoin kaufen? Diese 5 Coins brachten letzte Woche mehr Gewinn – TOP 5 Coins der Woche – KW 38 2019 – Crypto News

Diese 5 Altcoin Projekte haben Bitcoin letzte Woche überflügelt Welche Kryptowährungsbesitzer konnten sich diese Woche über starke Kursanstiege freuen? Wir stellen vor: Diese fünf Coins....

Utrum eine Plattform die Kryptowährungen analysiert: https://cryptoticker.io/de/wp-content/uploads/sites/2/Unbenannt-18.jpg
Utrum eine Plattform die Kryptowährungen analysiert

Utrum ist eine webbasierte Plattform, deren Ziel es ist umfangreiche Informationen über Kryptowährungsprojekte bereitzustellen. Aufgebaut ist das Ganze wie eine Art Social Media Plattform. Der....

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Die Ruhe vor dem Sturm

Der Bitcoin-Kurs unterliegt einer extrem geringen Volatilität innerhalb eines großen, abwärts deutenden Triangle Pattern. Die EMA-Bänder haben in dieser Seitwärtsphase mit sinkendem Volumen ihre....

Glücksspiel mit Kryptowährungen: Die Vorteile

Der Bitcoin erblickte 2009 das Licht der Welt. Trotz des Zweifels an ihm und den anderen Blockchain-basierten Kryptowährungen, auch bekannt als Altcoins, erarbeitete er sich über die Jahre....

Gefahr für Linux-Rechner: Cryptojacking mit Skidmap auf dem Vormarsch

Laut einem Bericht der IT-Sicherheitsfirma TrendMicro ist derzeit eine Mining Malware im Umlauf, die Rechner mit dem Betriebssystem Linux bedroht. Die als „Skidmap“ bekannte Malware installiert....

ETO-Investment ab 10 Euro: Neufund erhält grünes Licht für Equity Token Offering

Neufund hat von der Liechtensteinischen Finanzaufsichtsbehörde FMA die Genehmigung für den Verkauf tokenisierter Unternehmensanteile im Rahmen eines Equity Token Offerings (ETO) erhalten. Das....

Studie: 72 Prozent der Deutschen schließen Bitcoin-Zahlungen aus

Bitcoin muss sich seinen Weg in die Mitte der Gesellschaft noch erkämpfen. Zwar stieg die Bekanntheit der Kryptowährung rasant an; der Weg gen Mainstream-Adaption ist jedoch noch lang und mit....

Libra-Treffen in der Schweiz: Ein langer Weg für den Facebook Coin

Libra, die geplante „Kryptowährung“ von Facebook, erregt nach wie vor Aufsehen – und das, obwohl sie bislang lediglich als White Paper existiert. Der als Stable Coin angelegte Libra wühlt sowohl....

Wie bzw. wo kann man Bitcoin kaufen?

Es gibt viele Möglichkeiten, um Bitcoin zu kaufen. Meistens bedient man sich einer Online Kryptobörse, um das begehrte Gut zu erwerben. Bitcoin ist die erste Kryptowährung und nach wie vor mit....

Wohin mit all dem Müll? KleanLoop als digitaler Wertstoffhof

Die blockchainbasierte Plattform KleanLoop soll künftig Unternehmen, Konsumenten und Regierungen einen transparenten Marktplatz für Wertstoffe zur Verfügung stellen. Durch Tokenisierung von Abfall....

OKEx verbannt Privacy Coins

OKEx verweist auf Vorgaben der Financial Action Task Force (FATF), einem internationalen Anti-Geldwäsche-Gremium. Die FATF ist Teil der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und....

OKEx delisted alle Privacycoins – Krypto News

Die südkoreanische Niederlassung von OKEx, einer der größten Kryptobörsen der Welt mit in China, hat angekündigt die Privacycoins Monero (XMR), Zcash (ZEC), Dash (DASH), Horizen (ZEN) und Super....

Altcoin-Marktanalyse – Geringe Handelsspanne bei Bitcoin und Ethereum mit möglicher Bodenbildung

Bei den 10-Top-Kryptowährungen zeigt sich diese Woche ein eher heterogenes Bild. Während der EOS-Coin mit einem Kursaufschlag von knapp acht Prozent abermals als Wochensieger hervorgeht, schlägt....

Deutsche Bank macht winterfest – und tritt JPMorgans Blockchain-Netz IIN bei

Wer Geld über Grenzen hinweg von einem Land ins andere überweisen will, der braucht nicht selten vor allem eines: Geduld. Oft sind grenzübergreifende Transaktionen besonders deshalb zeitintensiv,....

BeeCoin: Berlin Art Week verbindet Bienen und Blockchain

Am 12. September hat in der Bundeshauptstadt die Berlin Art Week begonnen. Unter den zahlreichen spannenden Events zogen das Programm und die Exponate im Haus der Statistik (HdS) am Alexanderplatz....

Plötzlich sank der Bitcoin-Kurs: Probleme bei Binance

Bitcoin Futures stehen hoch im Kurs. Die Anlagevehikel, mit denen man auf den Bitcoin-Kurs wetten kann, spalten die Community. So stehen die Terminkontrakte für Kryptowährungen im Verdacht,....

Marshallinseln: Vorverkauf des „Sovereign“

Auf den Marshallinseln ist bereits seit mindestens anderthalb Jahren die Rede von einer nationalen Kryptowährung. Der in Ozeanien gelegene Inselstaat hat sich dafür das FinTech Bitt aus Barbados....

Coinagenda Global gibt Redner für die Konferenz in Las Vegas bekannt

Wie bereits berichtet findet zwischen 26. und 28. Oktober 2019 die Las Vegas Blockchainwoche statt. Coinagenda Global Kryptokonferenz in Las Vegas Nun sind auch die Redner die....

Warum schwanken Kryptowährungen?

Die hohe Volatilität ist ein Markenzeichen der Kryptowährungen. Es gibt Jahre, da machen sie mehrere 1.000 % Prozent, und dann sind da noch die Jahre, in denen die Gravitation wieder einsetzt....

Bundesrat muss Klarheit bei Bitcoin-Regulierung schaffen – Das Regulierungs-ECHO

Bitcoin und Regulierung finden nach wie vor nicht ganz zusammen. Dennoch passiert viel im internationalen Ökosystem – was ihr letzte Woche verpasst haben könntet.VanEck wird nicht müde, seinen....

Ripple-Chef ist „long on Bitcoin“: Das Meinungs-ECHO

Tim Draper hält einen Bitcoin-Kurs von 250.000 US-Dollar für eine konservative Schätzung, während Ripple CEO Brad Garlinghouse sich als langfristiger BTC-Bulle entpuppt. Ethereum-Gründer Vitalik....

Welche Kryptowährungen sind dezentral?

Ein grundlegendes Ziel von Kryptowährungen ist es, ein System zu schaffen, das nicht zensiert werden kann. Niemand soll das Guthaben der Nutzer blockieren oder die Kontrolle über es übernehmen....

„Ich kann mir keinen Bitcoin leisten“ – Billig-Coins als Alternativ-Investment?

Im letzten Jahr schrieben wir über Pennystocks im Krypto-Markt. Gerade jene, die Ende 2017/Anfang 2018 die Kryptowährungen erst kennenlernten, erhofften sich von preiswerten Shitcoins eine große....

Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt

Seit über einem halben Jahr verfolgen wir, wie sich Bitcoin im Vergleich zu traditionellen Märkten schlägt. Dabei geht es nicht um einen trivialen Vergleich der Performance. Institutionelle....