Menü

AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Aktie

Kurs
 
15,85 €
-0,11
-0,69 %
Kursziel
20,00 €
19.09.19 / Tradegate WKN: 922230 / Name: AT&S Austria / Aktie
Neueste Einschätzungen
20,00 €
06.09.19
buy
20,00 €
31.08.19
buy
23,50 €
13.04.19
buy
Deine Einschätzung
Login

Kommentare

Geschrieben am 05.02.14
Einschätzung Buy
Kursziel 20,00
Veränderung

Unterbewerteter Profiteur des Smartphone- und Tablet-Booms

Update der Empfehlung - anläßlich der Zahlen für GJ 2013/14 vom 7.05.

Kurszielerhöhung auf 20 Euro am 08.07.2015

AT&S - die Austria Technologie & Systemtechnik AG - ist einer der führenden Leiterplatten-hersteller weltweit und mit Werken in Europa, Indien und China global aufgestellt. Es werden hauptsächlich dünne, technisch anspruchsvolle Leiterplatten produziert und man ist deswegen Schlüssellieferant für die mobile Telekommunikation. Laut Unternehmensangabe ist fast jedes vierte Handy in Europa mit einer Leiterplatte von AT&S ausgestattet. Weitere Kunden kommen aus der Medizintechnik und Automobilindustrie. Anfang 2013 kündigte AT&S an, sein Produktportfolio mit der Herstellung von IC-Substraten (Integrated Circuit Substrates) zu erweitern. Dazu kooperiert man mit Intel. Derzeit trägt dieses Geschäftsgebiet "advanced packaging" aber nicht nennenswert zum Umsatz bei: 55% kommen aus dem Segment "mobile devices" (Referenzkunden: Samsung, Nokia, LG, Sony, RIM, Motorola, Huawai, ZTE) und 45% aus dem Segment "industrial & automotive" (Referenzkunden: Siemens, GE, Airbus, Hella, Continental).


Laut Unternehmenspräsentation wuchs der globale PCB Markt von 2001 bis 2012 um ca. 5% jährlich und erreichte 55 Mrd.$ Umsatzvolumen. Die Prognosen gehen davon aus, dass das Wachstum bis 2017 weiterhin bei auskömmlichen 4% p.a. liegen wird. AT&S konzentriert sich, wie oben bereits erwähnt, speziell auf den Sektor der komplexen Leiterplatten (PCBs) mit Struktur-größen unter 40µm. Diese sogenannten "HDI" (high density interconnect) PCBs haben einen Anteil am Gesamtmarkt von ca. 14% (7.9 Mrd $, 2012). AT&S ist hier weltweit der zweitgrößte Hersteller hinter Unimicron (Taiwan). Diese Marktnische hat den Vorteil, dass es weniger Wettbewerber gibt und die Margen auskömmlicher sind. Der Einstieg in das Geschäftsgebiet IC-Substrate folgt der gleichen Logik - aufgrund der anspruchsvollen Technologie rechnet man mit weniger als 20 Konkurrenten bei einer attraktiven Marktgröße von ca. 9 Mrd.$ (2012) und Wachstumsraten von 6% p.a. jährlich. AT&S hatte es bereits mit den HDI-Leiterplatten in der Vergangenheit geschafft, eine anspruchsvolle Technologie zusammen mit Partnern in China zur Fertigungsreife zu bringen und will dies mit den IC Substraten wiederholen. Daher wurde bereits in 2013 der Bau einer entsprechenden Fertigung in China gestartet und ab Q1/2014 sollen die ersten Maschinen eingebracht werden. Erste Umsätze aus dieser Fabrik sind aber erst ab 2015/16 zu erwarten.


AT&S hat am 23.01.14 Zahlen für die ersten 9 Monate des Geschäftsjahres 2013/14 (April-Dezember) gemeldet. Der Umsatz wuchs um 11% auf 451 Mio.€, das EBITDA legte überproportional um rund 34 % auf 100 Mio.€ zu. Der Gewinn pro Aktie stieg entsprechend von EUR 0,24 auf EUR 1,08 für 9 Monate. Diese guten Zahlen führten zu einem kurzzeitigen Anstieg des Kurses bis auf 9€ und waren der Anlass, dass ich mich mit dem Unternehmen näher beschäftigt habe. Am 7.05.14 wurden nun die Ergebnisse für das gesamte Geschäftsjahr 2013/14 (April-März) gemeldet. Der Umsatz wuchs auf knapp 590 Mio. (+9%) und das EBITDA auf 127 Mio. € (+24%), wobei beide Geschäftsgebiete gleich stark beitrugen. Bedingt durch die durchgeführte, substantielle Kapitalerhöhung und gestiegene Aktienzahl bedeutet das ein Ergebnis pro Aktie von EUR 1,06 für die abgelaufenen 12 Monate.


Der Umsatz- und überproportionale Ergebnisanstieg ist lt. Unternehmen u.a. auf eine starke Nachfrage aus dem Smartphone- und Tablet-Sektor und einer damit sehr guten Auslastung des Werkes in Shanghai zurückzuführen. Daher sehe ich AT&S als einen direkten Profiteur des Smartphone- und Tablet-Booms. In der Pressemeldung vom 7.05. betont man, Zitat: "AT&S konnte die Position als High-Tech Lieferant bei den führenden Herstellern von Smartphones und Tablets festigen. Dies zeigte sich in der Entwicklung des Kundenportfolios. Einerseits konnte das Geschäft bei bestehenden Kunden weiter ausgebaut und andererseits neue Kunden unter anderem im Bereich Wearables gewonnen werden." Es darf spekuliert werden, welche Kunden hinter Wearables stehen und wie hoch der Umsatzanteil sein wird (Stichworte: Smartwatch, Activity Tracker, Smartglasses, E-textiles). Details konnte ich bisher nicht herausfinden.


Der Geschäftsbereich "Automotive & Industrials" zeigte ebenfalls deutliches Wachstum. Es konnte ein Rekordumsatz mit hochwertigen Leiterplatten vor allem für Anwendungen im Bereich Energieeffizienz, Fahrerassistenz, Infotainment und Entertainment verzeichnet werden. Diese Entwicklung deckt sich mit anderen Leiterplattenherstellern in diesem Sektor, so hatte auch Schweizer Electronic von deutlich anziehenden Geschäften berichtet, und ebenfalls ELMOS Semiconductor, die Halbleiter für die Automobilindustrie liefern, hat einen positiven Ausblick geliefert.


Fazit: beim derzeitigen Kurs von ca. 8.60€ ist die AT&S-Aktie ein günstig bewertetes Unternehmen mit KGV 8 für das abgeschlossene Geschäftsjahr. Hinzu kommt, dass die Aktie unter ihrem Buchwert von >10€ notiert und die Wachstumsaussichten für 2014/15 in Takt sind.

Daher bin ich der Meinung, dass AT&S ein Kauf auf Sicht von 12-18 Monaten für langfristig orientierte Investoren mit einem Kursziel von 12€ ist.

08.07.2015: Kurszielerhöung auf 20 Euro bis 2016

Geschrieben am 25.11.16
Einschätzung Buy
Kursziel 13,50
Veränderung

Derzeit außer Mode

In letzter Zeit konnte AT&S nicht am sich aufhellenden Sentiment bei Halbleitern partizipieren. Das hat mehrere Gründe.

Derzeit ist eine Schwächephase bei der Umsatz- und Gewinnentwicklung zu verzeichnen:

Hj1 2016 vs. Hj1 2015; Umsatz minus 0,2% und EBITda (ohne Chongqing) minus 4,6%

Der Anlauf der neuen Fabrik in Chongqing/China scheint nicht ganz optimal zu verlaufen. Der Anlauf wird als "flacher" als geplant bezeichnet. Das Ergebnis wird mit 40 Mio. Euro Abschreibungen belastet. Die Fabrik laufe zwar auf Vollauslastung, aber der mengenmäßige Output stimme noch immer nicht.

Eine neue Technologiegeneration im Bereich Mobile Devices & Substrates steht an, belastet derzeit die Kapazität im Werk Shanghai bis voraussichtlich Hj2/2017.

Die Grundstory der Österreicher scheint trotz der stattfindenden Transformationen aber weiterhin intakt zu sein. Es wird fürs Gesamtjahr eine Umsatzsteigerung von 4-6% in Aussicht gestellt.

Aufgrund der obengenannten Faktoren ist AT&S derzeit zum Schnäppchenpreis zu haben und wer etwas Geduld mitbringt, darf sich als Early Bird später über satte Gewinne freuen.

Die Aktie pendelt über die letzten Monate zwischen 9,60 und 13,40, ist also derzeit eher am unteren Rand dieses Kanals zu finden.


BUY für Geduldige.


AT+S heute mit fast 9% im Plus, ohne Nachrichten, vermutlich aufgrund der Apple-Präsentation zuletzt?

Aktuelle Fundamentaldaten => immer noch unter Buchwert !
| Kennzahl  | 2020e  | 2021e
| KGV   | 9,61x  | 7,92x
| Marktkapitalisierung / Umsatz  | 0,58x  | 0,52x
| Unternehmenswert/Ums.  | 0,84x  | 0,76x
| Unt.wert/EBITDA  | 3,60x  | 3,23x
| Div. Rendite | 2,76%  | 3,08%
| Kurs/Buchwert Verhältnis  | 0,87x  | 0,80x

Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren

Weitere Diskussionen zu AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Aktie

Einschätzungen zu AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG

Einschätzungen zu AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG

Trading AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG

Trading AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG

AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG diskutieren

AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG diskutieren

Neue Diskussion