Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Ambac Financial Group Aktie

Kurs
 
-
-
-
Kursziel
-
WKN: A1T95E / Symbol: ABK / Name: AMBAC Finl Grp / Aktie / Banken
Deine Einschätzung

Ambac Financial Group Aktie



Kommentare

Geschrieben am 12.03.10
Einschätzung Buy
Kursziel 1,10
Veränderung

AMBAC FINANCIAL GROUP HOT 1 Euro

Meine Lieblings Aktie: AMBAC FINANCIAL GROUP

Ich setzte die Ambac Financial Group auf kaufen: Ziel 1 Euro 

Die Aktie bietet einiges an potenzial nach oben. "So eine Gelegenheit sollte man beim Schopfe packen"

Wikipedia

Ambac ist ein sogenannter Anleihen- oder Kreditversicherer, in der Branche auch Monoliner genannt. Als solcher bietet Ambac großen Marktteilnehmern, wie Banken, Fonds, oder anderen institutionellen Marktteilnehmern oder Investoren eine Versicherung gegen Ausfallrisiken bei Anleihen oder Krediten an. Hierbei übernimmt Ambac gegen eine Prämie die Ausfallsrisiken und entlastet dabei den eigentlichen Darlehensgeber bzw. Investor.  Ambac ist nach MBIA der zweitgrößte Anleihenversicherer und geriet wie dieser aufgrund der hohen Ausfallraten im Zuge der Finanzkrise ab 2007 in finanzielle Schwierigkeiten.

Geschrieben am 01.11.10
Einschätzung Sell
Kursziel 0,15
Veränderung

Ambac wird wohl Pleite gehen..???.

US-Anleihenversicherer

Ambac steht vor der Pleite

Management bemüht sich um Insolvenzplan - Aktie bricht um 40 Prozent ein

New York - Der vormals zweitgrößte US-Anleihenversicherer Ambac steuert auf die Pleite zu. Im besten Fall werde dem Unternehmen eine Sanierung über einen vorgefertigten Insolvenzplan gelingen, teilte Ambac am Montag in New York mit. Darüber werde mit einem Ausschuss der wichtigsten Gläubiger derzeit verhandelt.

Dem Management sei es nicht gelungen, frisches Kapital aufzutreiben. Wenn die Gespräche scheiterten, werde Ambac noch in diesem Jahr Gläubigerschutz (nach Chapter 11) beantragen. Die Ambac-Aktie ging auf Talfahrt: Sie verlor fast 40 Prozent auf 50 US-Cent. Schon vor einem Jahr war Ambac von Insolvenz bedroht gewesen.

Die Finanzkrise hatte das Geschäftsmodell der Anleiheversicherer wie Ambac und MBIA praktisch zerstört. Sie hatten auf ihre "AAA"-Top-Ratings gesetzt, mit deren Hilfe sie den Ausfall von Anleihen, vor allem von Kommunalpapieren, versichert hatten. Der Zusammenbruch des US-Häusermarktes führte zu Verlusten von riskanten Krediten und Hypothekenverbriefungen, MBIA und Ambac verloren daraufhin ihr "AAA". Die vom Milliardär Wilbur Ross unterstützte Assured Guaranty ist der einzige verbliebene aktive Anbieter. Vor einer Woche hat Standard & Poor's allerdings auch ihr die Bestnote entzogen.

Vorstand zog die Reißleine

Bereits im März 2010 waren die schlechtesten Papiere in den Büchern - insgesamt 64 Mrd. Dollar (46,0 Mrd. Euro) - aus der Bilanz von Ambac ausgegliedert worden. Ende Juni stand der Versicherer mit 1,6 Mrd. Dollar in der Kreide. Ende der vergangenen Woche zog der Vorstand die Reißleine: Man habe entschieden, die am 1. November fälligen Zinsen - 2,8 Mio. Dollar - nicht zu zahlen. Kann Ambac in 30 Tagen nicht zahlen, werden die Verbindlichkeiten sofort fällig.

Mit einem ähnlichen Insolvenzplan, wie ihn Ambac anstrebt, war der Autobauer General Motors (GM) in kurzer Zeit der Insolvenz wieder entronnen. Dadurch ließe sich wenigstens ein steuerlicher Verlustvortrag von 7 Mrd. Dollar noch nutzen, teilte der Versicherer mit. Ambac hatte schon vor der Insolvenzgefahr gewarnt, eigentlich sollte das Geld aber noch bis ins neue Jahr hinein reichen. "Ambac ist schon seit einiger Zeit eine lebende Leiche", sagte Matt Fabian von Municipal Market Advisors.(Reuters)

 
 
  •  

Management bemüht sich um Insolvenzplan - Aktie bricht um 40 Prozent ein

New York - Der vormals zweitgrößte US-Anleihenversicherer Ambac steuert auf die Pleite zu. Im besten Fall werde dem Unternehmen eine Sanierung über einen vorgefertigten Insolvenzplan gelingen, teilte Ambac am Montag in New York mit. Darüber werde mit einem Ausschuss der wichtigsten Gläubiger derzeit verhandelt.

Dem Management sei es nicht gelungen, frisches Kapital aufzutreiben. Wenn die Gespräche scheiterten, werde Ambac noch in diesem Jahr Gläubigerschutz (nach Chapter 11) beantragen. Die Ambac-Aktie ging auf Talfahrt: Sie verlor fast 40 Prozent auf 50 US-Cent. Schon vor einem Jahr war Ambac von Insolvenz bedroht gewesen.

Die Finanzkrise hatte das Geschäftsmodell der Anleiheversicherer wie Ambac und MBIA praktisch zerstört. Sie hatten auf ihre "AAA"-Top-Ratings gesetzt, mit deren Hilfe sie den Ausfall von Anleihen, vor allem von Kommunalpapieren, versichert hatten. Der Zusammenbruch des US-Häusermarktes führte zu Verlusten von riskanten Krediten und Hypothekenverbriefungen, MBIA und Ambac verloren daraufhin ihr "AAA". Die vom Milliardär Wilbur Ross unterstützte Assured Guaranty ist der einzige verbliebene aktive Anbieter. Vor einer Woche hat Standard & Poor's allerdings auch ihr die Bestnote entzogen.

Vorstand zog die Reißleine

Bereits im März 2010 waren die schlechtesten Papiere in den Büchern - insgesamt 64 Mrd. Dollar (46,0 Mrd. Euro) - aus der Bilanz von Ambac ausgegliedert worden. Ende Juni stand der Versicherer mit 1,6 Mrd. Dollar in der Kreide. Ende der vergangenen Woche zog der Vorstand die Reißleine: Man habe entschieden, die am 1. November fälligen Zinsen - 2,8 Mio. Dollar - nicht zu zahlen. Kann Ambac in 30 Tagen nicht zahlen, werden die Verbindlichkeiten sofort fällig.

Mit einem ähnlichen Insolvenzplan, wie ihn Ambac anstrebt, war der Autobauer General Motors (GM) in kurzer Zeit der Insolvenz wieder entronnen. Dadurch ließe sich wenigstens ein steuerlicher Verlustvortrag von 7 Mrd. Dollar noch nutzen, teilte der Versicherer mit. Ambac hatte schon vor der Insolvenzgefahr gewarnt, eigentlich sollte das Geld aber noch bis ins neue Jahr hinein reichen. "Ambac ist schon seit einiger Zeit eine lebende Leiche", sagte Matt Fabian von Municipal Market Advisors.(Reuters)

Geschrieben am 15.03.11
Einschätzung Sell
Kursziel 0,08
Veränderung

AMBAC FINANCIAL Warum neu einsteigen?

Game Over

Das Unternehmen wurde 1971 in Milwaukee, Wisconsin als Tochterunternehmen von MGIC Investment Corporation. gegründet. 1982 erwirbt das Unternehmen Baldwin-United das Unternehmen MCIC und die dazugehörigen Tochterunternehmen, inklusive Ambac. 1985 erwirbt das Finanzunternehmen Citibank die Mehrheit an Ambac. 1991 erfolgt der Gang von Ambac an die Börse; die Citibank behält 1992 49% an Ambac. 2000 wird Ambac in den Finanzindex S&P 500 aufgenommen.

Anfang 2010 verklagt Ambac das Schweizer Finanzdienstleistungsunternehmen Credit Suisse auf Schadenersatz wegen angeblich falscher Angaben durch das Schweizer Unternehmen. Diese falschen Angaben hätten bisher zu Versicherungsschäden in Höhe von 44 Millionen US-Dollar geführt.[2]

Am 1. November 2010 gab Ambac bekannt, das an einem Insolvenzplan zur raschen Entschuldung mit den vorrangigen Gläubigern gearbeitet werde. Am 8. November meldete Ambac Insolvenz nach Chapter 11 an.

 

Mehr anzeigen
Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren, da du deinen Account noch nicht bestätigt hast oder geblockt wurdest. Sollte du das für einen Fehler halten, kontaktiere uns bitte. Mehr anzeigen

Weitere Diskussionen zu Ambac Financial Group Aktie

Trading Ambac Financial Group

Trading Ambac Financial Group

Ambac Financial Group diskutieren

Ambac Financial Group diskutieren

Neue Diskussion