Menu
Microsoft strongly encourages users to switch to a different browser than Internet Explorer as it no longer meets modern web and security standards. Therefore we cannot guarantee that our site fully works in Internet Explorer. You can use Chrome or Firefox instead.

COVACORO

COVACORO

Das COVACORO-wikifolio soll den folgenden Ansatz verfolgen: Das wikifolio soll in der Regel konzentriert sein und in nicht mehr als etwa 20 Werte investieren. Die Investition in Fonds, Anlagezertifikate und ETFs ist prinzipiell möglich, jedoch sind Hebelprodukte ausgeschlossen. Die Auswahl der Werte soll primär auf der Prüfung von fundamentalen Kennzahlen beruhen. Sekundär kann die mittelfristige Chartsituation berücksichtigt werden. Die Anlage soll langfristig ausgerichtet sein und orientiert sich nicht an einer bestimmten Benchmark. Ziel ist die Erzielung einer zweistelligen Rendite per annum auf Sicht mehrerer Jahre. Nur in Ausnahmefällen, wenn aus meiner Sicht starke Fehlbewertungen vorliegen, ist die Investition mit Anlagehorizont unterhalb eines Jahres möglich.
EUR88,904

Assets under Management

COVACORO (WF)

WKN: LS9NSL / Wikifolio /

€163.51
-0.010%

Comments

Ergänzend fällt mir dazu ein ... man sollte eine Diversifikation auch über die Anlageklassen und Absicherungen haben. 

Mit Immobilienbesitz, 
etwas Gold (ideal sind Rücklagen die einen 3 Jahre durchhalten lassen) um Krisen zu überbrücken und keine Aktien im Tief verkaufen zu müssen. (Gold ersetzt hier für mich die Anleihen weil Anleihen ohne Zins uninteressant werden.)
und natürlich breit gestreut (auf Branchen und Kontinente) Aktien (jüngere Anleger sollten Ihren Asienanteil erhöhen)
plus die richtige Absicherung wenn man noch arbeitet und Kinder hat (BUZ und Privathaftpflicht sind wenn man sie hat schon wesentlich um bei Krankheit und Schaden an Dritten nicht alles zu verlieren).  

Die Kapitalanlage über Aktien allein ist nicht ausreichend.
Show more

Ja, das ist richtig und darüber habe ich schon oft nachgedacht und bin dann meiner Strategie doch treu geblieben! Man kann zum (Nebenwert)-Wikifolio je nach gusto einen international anlegenden ETF oder Investmentfonds zumischen, das wäre sozusagen Maßnahme 1.

Wenn man sich mögliche Crash-Auslöser ansieht:

- Finanzkrise, Geldpolitik, Hyperinflation
- Staatskrise, Staatspleite
- Politische und steuerliche Änderungen oder "Reformen"
- Zinserhöhungen oder Zentralbank-Maßnahmen
- Pandemien, Katastrophen, Unfälle
- Blase am Immobilienmarkt, Kreditmarkt, Bankenmarkt
- Blase in den Kursen und zuviel Spekulation auf Kredit an der Börse

stellt man fest: Die meisten sind international bzw. machen an einer Landesgrenze nicht halt. D.h. ich entgehe ihnen nicht, wenn ich breit international anlege. Im Gegenteil, die meisten Blasen dieser Art entstanden außerhalb Deutschlands. 

Zweitens, aufgrund der internationalen Geschäfte der (deutschen, amerikanischen, europäischen) Unternehmen bzw. der finanziellen Verquickung der Finanzwelt (Banken, Börsen, etc.) ist es so, dass es einen "lokalen" Crash an nur 1 Börse in Zukunft kaum noch geben wird. 

Also Maßnahme 2: Besser auf die Diversifikation über Branchen achten, statt auf die Diversifikation über Länder (den Sitz) der Unternehmen. Und darauf achten, dass man genügend exportorientierte Unternehmen im Depot hat, die von guter wirtschaftlicher Entwicklung in China, USA, etc. profitieren. Ohne das man ein chinesisches oder US-amerikanisches Unternehmen als Depotwert deswegen ausschließt oder bevorzugt. 

Last but not least: Es kommt auf die Fallhöhe an. Im Crash wird das, was (zu) teuer war, stärker fallen als eine vorher günstige Aktie. Value-Werte hatten ihr bestes Jahrzehnt nach dem 2000er Crash. Und auch nach der Finanzkrise 2008 sind Value-Aktien bis 2015 sehr gut gelaufen. Erst dann übernahmen die "Big Techs". Gut genug jedenfalls, das man sich nicht beklagen muss. Daher Maßnahme 3: kaufe billig ein, dann kannst Du den Crash etwas gelassener sehen und oftmals zählen nach dem Crash die stabilen Cashflows der Value-Werte stärker als vorher.

Gutes Beispiel: die rasante Erholung des Wikifolios nach dem externen Corona-Crash und Entwicklung in 2021. Vielleicht wird das 2022 wieder anders, aber ich setze mit der Strategie "Nebenwert" halt einfach darauf, dass das Schnellboot besser die Klippen umschiffen kann, als ein Tanker. Und wenn nötig auch den Kurs ändert und einen sicheren Hafen anläuft.
Show more

Überrendite mit geringem Risiko: Wer will das nicht? Und da bist Du ganz vorn dabei. 

Problematisch bei der Risikobewertung Deines Wikifolio sehe ich die nicht vorhandene internationale Streuung. Wenn es beim Euro und/oder in der europäischen Wirtschaft knallt, bist Du eben auch zu 100% dabei.
Show more