Menu
Microsoft strongly encourages users to switch to a different browser than Internet Explorer as it no longer meets modern web and security standards. Therefore we cannot guarantee that our site fully works in Internet Explorer. You can use Chrome or Firefox instead.

Gazprom ADR buy ValueFreak

Start price
€4.15
01.09.20 / 0%
Target price
€5.00
2023-12-29
Performance (%)
21.42%
Price
€5.04
15.01.21
This prediction is currently active. The BUY prediction by ValueFreak currently has a performance of 21.42%. This prediction currently runs until 2023-12-29. The prediction end date can be changed by ValueFreak at any time.

According to ValueFreak what are the pros and cons of Gazprom ADR for the foreseeable future?

Pros
Could be very worthwhile Investment >20% year
Revenue growth >5% per year expected
EBIT growth > 30% per year expected
Rising EBIT margin expected
Undervalued
Very high dividend yield expected
positive Cash Flow expected
Good rating
High Investments for future growth
Valuable balance sheet
Small challenges to pay loans and raise capital
Capable Management
Strong uniques
Differentiated customer and product portfolio
Growths faster than the competition
Stable Large shareholder and/or long term investor
Market Leader or Top 3
Known brand
Good culture
Innovative
Cons
Significant cyclical dependencies

Comments by ValueFreak for this prediction

In the thread Gazprom ADR diskutieren
Published 01.09.20
Prediction Buy
Perf. (%) 21.42%
Target price
Change

Gazprom sollte zunächst das schlimmste Quartal hinter sich haben. Trotz Rückgang der Verkaufsmengen und weiterem Umsatzrückgang durch den Preisdruck erzielte der russische Konzern einen schmalen Gewinn.
https://www.gazprom.com/f/posts/64/716836/gazprom-ifrs-2q2020-presentation.pdf
.
Mittlerweile sind die Preise für Erdgas wieder auf dem Vormarsch und die Heizsaison kommt.
https://de.tradingeconomics.com/commodity/natural-gas
Zusätzlich wird die Umsetzung einiger Großprojekte in der nahen Zukunft Früchte tragen.

Gazprom hatte am Mittwoch das Amur Helium Projekt vorgestellt. Mit dem Projekt wird Gazprom einer der Hauptakteure im globalen Helium Markt
https://www.gazprom.com/press/news/2020/september/article513742/
Das Helium wird mit Kamaz 5490 Neo LKW nach Vladivostok gebracht und von dort auf dem Seeweg verschifft. Helium wird für Hightech Anwendungen gebraucht und ist weltweit knapp
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1056286.das-helium-wird-knapp.html
Standesgemäß werden die Kamaz LKWs mit LNG betrieben und haben damit 1400 km Reichweite.sowie günstige Betriebskosten. Die Entfernung der Amur Fabrik bis Vladivostok sind ca. 1150 km. Vladivostok liegt günstig zur Versorgung der fernöstlichen Märkte.

Die Gas Exporte nach China laufen gut
https://www.gazprom.com/press/news/2020/november/article518680/
In October and the first twenty days of November, the daily average volumes exceeded the contractual amounts upon requests from the Chinese party. On November 12, the surplus in daily volumes hit a record high of 25 per cent. In line with the Sales and Purchase Agreement, Gazprom is preparing to further ramp up the gas supplies in 2021. 

Gazprom Bilanz mit tiefer Spur der Rubel Abwertung
https://www.gazprom.com/press/news/2020/november/article519543/
The balance of foreign exchange differences reflected within the item “Net finance (expenses) income” produced the loss in the amount of RUB 749,452 million for the nine months ended September 30, 2020 compared to the gain in the amount of RUB 230,816 million for the same period of the prior year. This fact had a major impact on the financial result of the Gazprom Group.
Operativ läuft das Geschäft im dritten Quartal gut und Gazprom kann den Marktanteil am europäischen Energiemarkt erhöhen zu Lasten der LNG Anbieter.

Anscheinend werden jetzt die Ärmel hochgekrempelt - die Akademik Tscherski ist zusammen mit Versorgungsschiffen ausgelaufen zur Baustelle
https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/bevor-neue-sanktionen-kommen-endspurt-bei-nord-stream-2-russischer-flottenverband-laeuft-aus_id_12718875.html 
Die Fertigstellung von Nord Stream 2 erhöht die Transportkapazität für Erdgas aus Russland deutlich und sollte die Gazprom Aktie antreiben. 

Statt die letzten Rohre zu verlegen, positioniert sich die Akademik Tscherski mit 2 Begleitschiffen seit Tagen nördlich von Kaliningrad. Nur die Katun hält sich in der Nähe von Rügen auf.

Tscherski.PNG 46.45 KB

Der OMV Chef macht Hoffnung
https://www.deraktionaer.de/artikel/mobilitaet-oel-energie/gazprom-es-geht-weiter-endlich-20222098.html
und der Aktienkurs zieht etwas an in Erwartung eines besseren Quartals.

Auf das falsche Schiff geachtet - die Fortuna ist aktiv und wird von der Umka und der Katun begleitet
https://www.deraktionaer.de/artikel/mobilitaet-oel-energie/gazprom-jetzt-ist-es-offiziell-endspurt-beim-mega-projekt-20222293.html

Das unter russischer Flagge fahrende Verlegeschiff „Fortuna“ habe am Freitag die Arbeiten etwa 70 Kilometer nordöstlich der deutschen Anlandestation in Lubmin bei Greifswald aufgenommen, teilte ein Unternehmenssprecher mit. Dort solle ein 2,6 Kilometer langer Leitungsabschnitt verlegt werden.

Published 29.12.20
Prediction Buy
Perf. (%) 21.42%
Target price 5.000
Change

Kursziel gesetzt auf 5,0

Aktuell liegt die Fortuna im Hafen von Wismar. Die beiden Begleitschiffe Umka und Katun sind unterwegs Richtung Kaliningrad, wo die Akademik Chersky wartet. Wahrscheinlich gehen die Arbeiten an Nordstream 2 erst im neuen Jahr weiter.
Die Preise für Erdgas haben aktuell nachgegeben
https://de.tradingeconomics.com/commodity/natural-gas 
Das dürfte sich aber ändern, wenn es im Januar/Februar noch kälter wird auf der Nordhalbkugel. In einer kleinen Ansprache an Freunde und Kollegen gab Alexey Miller einen knappen Überblick über das abgelaufene Jahr und einen optimistischen Ausblick auf die Zukunft
https://www.gazprom.com/press/news/miller-journal/2020/318157/
And, as we say at Gazprom, let us go on with our work.

Es scheint sich wieder was zu tun auf der Nord Stream 2 Baustelle - Akademik Chersky in Position zum Verlegen der letzten Rohre?

.

Die Gründung der Stiftung kommt voran. Ab Mitte Januar soll der Bau der Pipeline fortgesetzt werden
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-01/nord-stream-2-gaspipeline-ostsee-umwelt-stiftung-mecklenburg-vorpommern
Schwesig verteidigte die Stiftungsgründung gegen die Kritik von Umweltverbänden, die eine vollständige Abkehr von fossilen Brennstoffen fordern. Deutschland als Industrieland habe einen hohen Energiebedarf, der perspektivisch auch durch Ökostrom gedeckt werden solle. Doch seien für eine erfolgreiche Energiewende Gaskraftwerke als Brückentechnologie nötig. "Der Weg dorthin ist Gas. Gas aus der Ostsee-Pipeline, anstatt Fracking-Gas", sagte Schwesig.

Stopped prediction by ValueFreak for Gazprom ADR

buy
Gazprom ADR

Start price
Target price
Perf. (%)
€7.56
€10.00
29.40%

Could be very worthwhile Investment >20% year
Revenue growth >5% per year expected
EBIT growth > 30% per year expected
Rising EBIT margin expected