Menü

Erstellt von DrMabuse

Branchen- und Unternehmensanalysen

Wer im Netz gute Analysen über Unternehmen, Branchen und Märkte findet, kann sie hier hereinstellen.

Sektkellerei Schloss Wachenheim Aktienanalyse
https://www.investresearch.net/sektkellerei-schloss-wachenheim-aktienanalyse/
Etwas älter, aber sehr interessant.

Vergleich der Konsumgüterbranche: Warum BAT, Reckitt Benckiser und Diageo spannender als Henkel und Nestlé sind
https://www.fool.de/2019/08/11/was-trotz-glyphosat-fuer-bayer-spricht-wichtige-zahlen-hinter-der-moeglichen-kursexplosion-2/

Making Car's Is Hard - interessante Berichte aus der Autoindustrie
https://jalopnik.com/c/making-cars-is-hard

Cyan: An dieser Firma zeigt sich ein Kernproblem des deutschen Aktienmarktes
https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article198874363/Datenschutz-Mit-Sicherheit-Gewinne.html

VW: Für seine Elektro-Revolution kopiert Volkswagen die Tesla-Methode
https://www.welt.de/wirtschaft/article199991376/ID-3-Fuer-Elektro-Revolution-kopiert-Volkswagen-die-Tesla-Methode.html
"Der ID.3 wird nach Angaben von VW komplett CO2-neutral produziert, da für die Herstellung von Batterien und Fahrzeug nur Energie aus erneuerbaren Quellen genutzt werde."
Das ist allerdings eine Milchmädchenrechnung. Unternehmen können zwar gezielt Strom aus erneuerbaren Energiequellen beziehen, dafür müssen aber andere Verbraucher auf herkömmlich produzierten Strom zurückgreifen. Unter dem Strich ändert sich gar nichts. Solche Aussagen sind reine Augenwischerei.

Das mit dem erneuerbaren Strom ist wie mit dem Wein aus bekannten Weinlagen. Da wird dann auch viel mehr verkauft als auf den edlen Flächen wachsen kann. Gibt es überhaupt noch ein Unternehmen, das nicht behauptet, mit erneuerbarer Energie angetrieben zu werden?

Du darfst an dieser Diskussion nicht teilnehmen. Bei Fragen wende dich bitte an den Autor der Diskussion.