Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.
Warum soll ich sharewise nutzen?

Erstellt von KongVestor 

Catch The Monkey 07.03.2020

Von deinem goldenen Näschen ist bislang wenig zu spüren @DrMabuse
image.png 17.47 KB

stratec schrieb am 25.02.20: 
Von deinem goldenen Näschen ist bislang wenig zu spüren @DrMabuse
image.png 17.47 KB

Abwarten, Gold ist eigentlich nicht die schlechteste Medizin gegen die Corona-Panik. Irgendwo muss das Geld ja hin. Mit Sell-Einschätzungen kann man natürlich im Moment sehr gut punkten, vorausgesetzt man vergisst nicht die besonders erfolgreichen Einschätzungen rechtzeitig zu schließen. Wenn sich der Wind dreht, können die Gewinne schnell wieder weg sein.

Was haltet ihr davon den Mindestpreis einer Aktie im Catch the Monkey auf 5,00 zu erhöhen?

Sharewise will ja Einschätzungen produzieren und der Affenwettbewerb ist eine Quelle. Um nun ein bisschen von den Pennystocks weg zu kommen wäre eventuell eine höhere Mindestpreis Grenze eine Möglichkeit. Würde dich das irgendwie stören oder begrüßt es sogar? 

Maxi_Scalibusa schrieb am 26.02.20: 
Was haltet ihr davon den Mindestpreis einer Aktie im Catch the Monkey auf 5,00 zu erhöhen?

Sharewise will ja Einschätzungen produzieren und der Affenwettbewerb ist eine Quelle. Um nun ein bisschen von den Pennystocks weg zu kommen wäre eventuell eine höhere Mindestpreis Grenze eine Möglichkeit.
Würde dich das irgendwie stören oder
begrüßt es sogar? 

Wenn man daneben auch  berücksichtigt, dass in den USA : A penny stock refers to a small company's stock that typically trades for less than $5 per share, definiert wird,
kommt man schneller von diesen abstrusen Kurssprüngen weg, sowohl diesseits als auch jenseits, und könnte den Wettbewerb dadurch "spannender" machen, IMO!





"Was haltet ihr davon den Mindestpreis einer Aktie im Catch the Monkey auf 5,00 zu erhöhen?"

Im Prinzip ist die Idee nicht schlecht, allerdings hat die Sache einen Haken: Es gibt viele hochkapitalisierte Unternehmen, deren Aktien deutlich weniger als 5  Euro kosten. BP würde im Moment mit 5,06 Euro die CTM-Hürde gerade noch schaffen, Gazprom hat vor einem halben Jahr 4 Euro gekostet und wäre damals an dieser Hürde gescheitert. Royal Mail liegt aktuell bei ca. 2 Euro, Vodafone gibt es für 1,71 Euro und die Aktien des chinesischen Weltmarktführers für Eisenbahntechnologie CRRC kosten schlappe 58 Cent und dieses Unternehmen ist ganz bestimmt kein Pennystock. So einfach geht das nicht. Der Preis einer Aktie muss nicht viel über die Marktkapitalisierung eines Unternehmens aussagen.

DrMabuse schrieb am 26.02.20: 
"Was haltet ihr davon den Mindestpreis einer Aktie im Catch the Monkey auf 5,00 zu erhöhen?"

Im Prinzip ist die Idee nicht schlecht, allerdings hat die Sache einen Haken: Es gibt viele hochkapitalisierte Unternehmen, deren Aktien deutlich weniger als 5  Euro kosten. BP würde im Moment mit 5,06 Euro die CTM-Hürde gerade noch schaffen, Gazprom hat vor einem halben Jahr 4 Euro gekostet und wäre damals an dieser Hürde gescheitert. Royal Mail liegt aktuell bei ca. 2 Euro, Vodafone gibt es für 1,71 Euro und die Aktien des chinesischen Weltmarktführers für Eisenbahntechnologie CRRC kosten schlappe 58 Cent und dieses Unternehmen ist ganz bestimmt kein Pennystock. So einfach geht das nicht. Der Preis einer Aktie muss nicht viel über die Marktkapitalisierung eines Unternehmens aussagen.

Auf der Basis ist eine Überlegung zum Thema mehr als fruchtlos.  
Wenn ich mir dann noch vorstelle, dass des Deutschen "Lieblingsaktie" DT. Bank mit 5,88 EUR im August 2019 auch gerade noch den Absprung geschafft hätte, aber die beliebte Commerzbank gescheitert wäre. Was für eine grauenhafte Vorstellung!

Von der Idee halte ich gar nichts. Die Preisschwelle von 0,50€ hat sich schon seit Jahren bewährt. Viele Aktien die ich empfehlen würde, bekommen im neuen Sharewise keine Kurse. Wenn jetzt das Limit von 0,50€ auf 5,00€ erhöht werden würde, würde sich die Anzahl der auswählbaren Aktien für CTM nochmals stark verringern, weil Aktien unter 5,00€ nicht mehr zugelassen wären. Ich glaube nicht, dass das im Interesse von Sharewise wäre, weniger Empfehlungen der User zu bekommen oder massig Empfehlungen zu den selben Aktien. Sharewise lebt von der Vielfalt seiner Empfehlungen.  Zudem würde es den Wettbewerb viel langweiliger machen, wenn alle nur noch Standard Dax Aktien etc. empfehlen müssten um die Regularien zu erfüllen.

ich bin auch sehr skeptisch diesbezüglich (mind.5€)
....was meint ihr zu einer weniger dramatischen Erhöhung des Mindestkaufpreises einer Aktie für den Wettbewerb, wie zB 1€ ? dann würden immerhin einige evtl sehr volatile kleinere Werte wegfallen?

Aber FÜR MICH kann der Wettbewerb so bleiben, wie er ist!!

Vorneweg: die Diskussion wird derzeit im Communitybeirat geführt, und die Anhebung des Mindestpreises ist nur eine der diskutierten Varianten. Wir haben uns ja auch bemüht, dass wir euch wieder Kapitalisierungsdaten zur Verfügung stellen können (die Kategorie wie Large Cap findet ihr seit ein paar Tagen wieder bei jeder Aktie, und bei Fehlern kann man uns direkt dort darauf aufmerksam machen) um eine Einschränkung gegebenenfalls über die Marktkapitalisierung machen zu können. Und auch andere Ideen werden diskutiert.

Wir müssen an das Gesamtbild sharewise denken, und da gehört eben auch dazu, dass unsere Sentimentdaten für Börsenneulinge und auch Partner interessant sein sollen. Eine große Anzahl von Einschätzungen zu höchst spekulativen Werten sind da zwar kein Problem, aber sicher nicht so relevant wie Einschätzungen zu stabileren Investitionen. Von daher stellen wir eben solche Überlegungen an.

@Vassago1 Was meinst du mit " Viele Aktien die ich empfehlen würde, bekommen im neuen Sharewise keine Kurse" - dass wir die Aktien einfach nicht haben (was einfach daran liegt, dass wir nicht mehr so viele Märkte haben) oder dass du die Aktien findest, dort aber keine Kurse angezeigt werden. Bei Zweiterem können wir das auf alle Fälle überprüfen, wenn du uns die Aktien nennst.

Zweitens, ihr habt die Aktien die ich suche, aber an der Stelle wo ein Kurs (eine Zahl) stehen müsste, ist nur ein Strich. Und wenn ich diese Aktien auswählen würde, bekäme ich wahrscheinlich keine Performance? Ok, ich erstelle mal eine Liste.

Also wenn wir mehrere Märkte für eine Aktie haben würdest du trotzdem einen Kurs bekommen, aber es ist natürlich nicht ideal, wenn der nicht angezeigt wird. Für eine Liste wäre ich dir sehr dankbar!

christoph schrieb am 27.02.20: 
Wir müssen an das Gesamtbild sharewise denken, und da gehört eben auch dazu, dass unsere Sentimentdaten für Börsenneulinge und auch Partner interessant sein sollen. Eine große Anzahl von Einschätzungen zu höchst spekulativen Werten sind da zwar kein Problem, aber sicher nicht so relevant wie Einschätzungen zu stabileren Investitionen. Von daher stellen wir eben solche Überlegungen an.

Ich würde den Wettbewerb so lassen wie er ist, aber die CTM-Einschätzungen würde ich von den ernstgemeinten Empfehlungen klar trennen. Man könnte doch bei den Einschätzungen noch den Button "CTM" einführen. Neben "BUY", "SELL", "KEINE" könnte man dann zusätzlich noch einen Haken bei "CTM" setzen und nur wenn dieser Haken gesetzt ist, zählen diese Einschätzungen für den Wettbewerb. Um Börsenneulinge nicht zu sehr zu verwirren, würde ich für die CTM-Aktien ein eigenes Forum schaffen. Wenn CTM gewählt ist, sollten die automatischen Buy-mit-Kursziel-Kommentare nicht mehr im Aktien- oder Tradingforum erscheinen, sondern nur noch im CTM-Forum angezeigt werden. Ein großer Vorteil dieser Lösung wäre nicht nur die klare Trennung von ernstgemeinten Empfehlungen, sondern man könnte dann bei CTM auch Aktien von "normalen" Einschätzungen wählen, ohne diese beenden zu müssen. Ich habe noch nie eine Webseite programmiert, aber wenn diese Lösung nicht zu aufwendig ist, würde ich diesen Weg gehen. Wir würden zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Auf der einen Seite hätten wir dann ein Forum mit ernstgemeinten Kauf- oder Verkaufsempfehlungen, auf der anderen Seite bleibt der Unterhaltungswert bei CTM erhalten. Ich persönlich würde das Tradingforum abschaffen und durch ein neues Börsenspiel- oder CTM-Forum ersetzen. Für die Sentimentanalyse sollten wir nur die ernstgemeinten Einschätzungen berücksichtigen.


ich dachte, Gold ist der sichere Hafen in der Krise??

Traumtanz schrieb am 28.02.20: 
ich dachte, Gold ist der sichere Hafen in der Krise??

Im Augenblick geht es eher um eine Krisenintervention, also allgemein um eine kurzfristige Einflussnahme von außen, wenn sich eine Situation für ein Individuum oder ein soziales System akut bedrohlich zuspitzt. 
Das Ziel der Intervention ist, eine kritische Entwicklung zur möglichen Katastrophe aufzuhalten und zu bewältigen.
Das was jetzt passiert ist eine Begleiterscheinung dazu.
Gold könnte zur Zeit hilfreich in einer Ehekrise sein, manchmal helfen auch ein paar Blumen.


stratec schrieb am 29.02.20: 
Traumtanz schrieb am 28.02.20: 
ich dachte, Gold ist der sichere Hafen in der Krise??

Im Augenblick geht es eher um eine Krisenintervention, also allgemein um eine kurzfristige Einflussnahme von außen, wenn sich eine Situation für ein Individuum oder ein soziales System akut bedrohlich zuspitzt. 
Das Ziel der Intervention ist, eine kritische Entwicklung zur möglichen Katastrophe aufzuhalten und zu bewältigen.
Das was jetzt passiert ist eine Begleiterscheinung dazu.
Gold könnte zur Zeit hilfreich in einer Ehekrise sein, manchmal helfen auch ein paar Blumen.


weise Worte ;-)

Glückwunsch zum Sieg @nvestor ! Gratulation auch dem Zweitplatzierten, 14,63 % Rendite mit 5 Buy-Einschätzungen ist bei der gegenwärtigen Verfassung der Börsen eine echte Hausnummer.

Schliesse mich den Gratulanten an! Bravo, googd Job!!@nvestor

Du darfst an dieser Diskussion nicht teilnehmen. Bei Fragen wende dich bitte an den Autor der Diskussion.
{:page=>"1", :per=>20, :last=>nil, :count=>17}