Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Erstellt von dietmar99

Nur E-Autos zu bauen hat keine Zukunft!

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/analysten-skeptisch-nio-aktie-unter-druck-goldman-sachs-senkt-kursziel-um-85-prozent-8072272

Der Mix wird es richten!

... und dabei baut Nio noch nicht mal E-Autos. Nio hat keine eigene Produktion, sondern lässt die E-Autos die sie anbieten, von anderen bauen. Tesla ist dagegen vertikal stark integriert und hat entsprechend mehr Erfolg.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/nach-auslieferungszahlen-erstmals-nachfrage-bedenken-jmp-securities-stuft-tesla-aktie-ab-8073024
Mal sehen!

Die Nachfrage wird sicher steigen, wenn Tesla die Preise senken kann. Der jetzige Produktionsstandort Fremont im (bzw. neben dem) Silicon Valley dürfte die höchsten Stundenlöhne der Autoindustrie weltweit haben. Die Dollar-Aufwertung kommt noch erschwerend hinzu. Strom ist in Kalifornien auch extrem teuer. Wie weit Tesla in seinem neuen Werk in China die Kosten senken kann, wird jetzt spannend.

Die Nachfrage nach den E-Karren wird steigen, wenn sich richtig Konkurrenz am Markt gebildet hat. Man sieht das jetzt schon an den Sonderangeboten für den E-Golf. Tesla war hier zwar Pionier, hat jedoch schlechte Karten für das Massengeschäft.
Bis jetzt wurden noch keine E-Fahrzeuge zu fairen Preisen für den Normalverbraucher angeboten und das ändert sich in den kommenden 5 Jahren gravierend. Wer nicht zu viel ausgeben will, wird seinen Anbieter finden. Im Fahrzeug Markt ist kein Platz für Monopole - dafür gibt es zu viele Hersteller, die ihr Business nicht verlieren wollen.  

@Subdi, wie immer gut informiert.

Du darfst an dieser Diskussion nicht teilnehmen. Bei Fragen wende dich bitte an den Autor der Diskussion.