Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Erstellt von ValueFreak

Nokia Corp. diskutieren

Nokia Corp.

WKN: 870737 / Symbol: NOKBF / Name: Nokia / Aktie / Computer, Telefonie & Haushaltselektronik

3,66 €
-1,42 %

Geschrieben am 05.09.08
Einschätzung Buy
Kursziel 16,00
Veränderung

Nokia

Die Kursreaktion scheint übertrieben, auf diesem Niveau ein Kauf!

Aktien von Nokia <NOK1V.HSE> <NOA3.ETR> haben am Freitag mit massiven Kursverlusten auf eine Prognosesenkung reagiert. Gegen 15.00 Uhr brachen die Titel des Handy-Herstellers um 11,08 Prozent auf 13,96 Euro ein. Aktien von LM Ericsson <ERIC-B.SSE> <ERCB.FSE> wurden in Sippenhaft genommen und fielen um 2,43 Prozent auf 68,40 schwedische Kronen. STMicroelectronics <PSTM.PSE> <STM.AFF> <STM.NYS> <SGM.FSE> und Infineon Technologies <IFX.ETR>, deren Chips in Nokia-Telefonen verwendet werden, kamen ebenfalls kräftig unter Druck. Der EuroSTOXX 50 <SX5E.DJX> büßte unterdessen 2,03 Prozent auf 3.208,42 Zähler ein.

<!-- CAD HIDER -->

"Das ist eine klare Enttäuschung", kommentierte ein Analyst. Der Handy-Hersteller hat die Prognose für den Marktanteil auf dem Handy-Markt für das dritte Quartal gesenkt. Der Marktanteil werde im dritten Jahresviertel niedriger als im zweiten Quartal sein, teilte Nokia mit. Für das Gesamtjahr 2008 halten die Finnen an ihrem Ziel fest, den Marktanteil auf dem Handy-Markt zu steigern. Der Grund für die Ausblicksenkung ist dem Analysten zufolge klar - Nokia habe sich nicht am aggressiven Preiskampf beteiligt. Positiv sei allerdings, dass das Unternehmen immer noch mit einem Anstieg des Marktanteils im Vergleich zum Vorquartal rechne. Die schlimmsten Befürchtungen seien also noch nicht eingetreten.

Händler zeigten sich ebenfalls sehr negativ überrascht. "Das dürfte nun zu einigen Abstufungen führen", sagte ein Börsianer. Nokia habe zuletzt bereits nur noch den Marktanteil bei margenschwachen, preisgünstigen Handys gesteigert und falle bei allem anderen zurück. "Nun können allerdings nicht einmal mehr diese günstigen Produkte ihren Marktanteil hochhalten - das in Kombination mit einer schwachen Marge und einer hohen Bewertung der Aktie führt zwangsläufig zu einem Kursabsturz"./FX/RX/dr/la

Geschrieben am 19.01.11
Einschätzung Buy
Kursziel 8,50
Veränderung

Diese Aktie würde...

...ich heute nicht mehr empfehlen. Ich bin enttäuscht von Elop. Er hat anscheinend die Firmenkultur und Identität von Nokia zerstört. Nokia war mal ein visionäres Unternehmen, wie Apple. Ob davon noch etwas übrig ist, bezweifle ich inzwischen. Es gibt im Handymarkt sicher genug Marktsegmente, die noch nicht besetzt sind. Z.B. die Oberklasse für Geeks und Open-Source-Freaks - das wäre etwas für Meego gewesen, aber diese Maktchance wird wohl vergeben. Wenn überhaupt, dann dauert es wohl noch einige Quartale länger, bevor Nokia wieder sein Potential zeigen kann.

Im Augenblick habe ich meine Position reduziert, und warte auf einen günstigen Ausstiegszeitpunkt. Bis dahin wird langsam weiter reduziert.

Ursprüngliche Empfehlung:

Musikabodienst “Ovi Musik Flat” eingestellt‎

Konzepte, die nicht funktionieren, sollte man aufgeben. Nokia tut das, und das gefällt mir. Gute neue Produkte brauchen ihre Zeit, und Nokia arbeitet daran. Nur Geduld! -das wird schon wieder.

Update 16.02.11:

Ich habe große Erwartungen an MeeGo. Ich denke Nokia hat das auch, sie dürfen es nur nicht kommunizieren, um ihre Partnerschaft nicht zu gefährden. Das wird jetzt als "Forschungsprojekt" verkauft. Ich habe kräftig nachgekauft, und tue das bei weiteren Rücksetzern wieder. Positive News von Nokia sind nur eine Frage der Zeit. Für diese Position bin ich immer noch optimistisch.

Update Dienstag, 8. März 2011 08:56:52 

Meine eigentliche Spekulation, dass das N9 einschlägt, ist nicht aufgegangen.

Die atuelle Situation ist für Nokia gar nicht so schlecht, der Vertrag mit Microsoft ist aber noch nicht unterschrieben. Solange die Verhandlungen noch laufen, wird sich Nokia kaum offen über seine Pläne mit MeeGo äussern. Klar ist jedenfalls, dass Nokia den Marktzugang für viel Geld an Microsoft verkauft, ohne MeeGo opfern zu müssen. Womöglich können sie dann demnächst auch noch den Marktzugang -z.B. bei Tablets- an Intel verkaufen. Ein Markführer hat oft ungeahnte Möglichkeiten, und in manchen Märkten ist Nokia ja immer noch Marktführer.

http://www.bloomberg.com/news/2011-03-07/microsoft-is-said-to-pay-nokia-more-than-1-billion-under-software-accord.html

Geschrieben am 07.03.11
Einschätzung Sell
Kursziel 4,20
Veränderung

Nokia – kein Anschluss unter dieser Nummer

 Nokia muss sich neu erfinden!!!

Nokia vor schmerzhafter PhaseNokia hat die Verwertungsrechte am C++-Framework Qt und seine Qt-Serviceverträge an den finnischen Softwarehersteller Digia abgetreten. Die Transaktion soll bis Ende März abgeschlossen sein, wie Nokia mitteilte. Den Kaufpreis gaben die Unternehmen nicht bekannt. <!-- BEGIN ac - artikel-volltext - textlink

Die Nachrichtenagentur Bloomberg will aus gut informierten Kreisen Details zur strategischen Partnerschaft zwischen Microsoft und Nokia erfahren haben. Damit der finnische Telekommunikationskonzern in seinen Smartphones künftig auf Windows Phone 7 als Betriebssystem setzt, soll Microsoft mehr als eine Milliarde US-Dollar locker gemacht haben.

<!-- Infobox --><!-- END: Infobox -->

Das Betriebssystem soll die Plattform für Nokia- Smartphones sein. Die Software wird von Experten als technologisch ausgereift und modern gelobt; von den Konsumenten ist sie bislang allerdings nicht auf breiter Front angenommen worden. Im vierten Quartal lag der Marktanteil gerade mal bei drei Prozent. Hardware-Partner wie LG sind nicht zufrieden mit den Verkaufszahlen.

Mitte Februar zeigte sich Google-CEO Eric Schmidt am Mobile World Congress in Barcelona enttäuscht von der strategischen Partnerschaft zwischen Microsoft und Nokia: «Uns hätte es besser gefallen, wenn sie sich für Android entschieden hätten.» Im Vorfeld sei es zu vertraulichen Verhandlungen gekommen, die sehr intensiv gewesen seien. Schmidt betonte aber, dass trotz geplatzter Kooperation die Türen für Nokia weiterhin offen stehen würden.

 

Geschrieben am 01.06.11
Einschätzung Sell
Kursziel 4,00
Veränderung

Der Dinosaurier Nokia!!

Nokia dementiert- Kein Handysparten-Verkauf an Microsoft

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:26 Uhr
 

Helsinki (Reuters) - Nokia hat einen Medienbericht über einen 19 Milliarden Dollar schweren Verkauf seiner Handysparte an den US-Softwaregiganten Microsoft dementiert.

"Diese Gerüchte sind hundert Prozent haltlos", sagte ein Nokia-Sprecher am Mittwoch. Die Webseite bgr.com hatte zuvor unter Berufung auf einen Brancheninsider berichtet, dass sich beide Seiten auf den milliardenschweren Deal geeinigt hätten. Microsoft wollte die Spekulationen nicht kommentieren. An der New Yorker Börse fielen Microsoft-Aktien bis zum Mittag um 2,1 Prozent. Nokia-Aktien grenzten ihre Verluste bei hohen Handelsumsätzen auf knapp ein Prozent ein, nachdem sie zuvor zehn Prozent im Minus notiert hatten.

Nokia taumelt immer tiefer in die Krise. Der einst unangefochtene Platzhirsch verkauft wegen der scharfen Konkurrenz durch Apples iPhone & Co bei weitem nicht mehr so viele Telefone wie bislang erhofft und zog deshalb am Dienstag zum Schrecken der Anleger seine Prognosen für das Gesamtjahr zurück. In seinem zunehmend verzweifelten Kampf gegen den Abstieg aus der Topliga der Handy-Hersteller hatte Nokia erst Ende April den Abbau von 7000 Stellen angekündigt.

Zudem schmiedete Nokia vor kurzem eine Handysoftware-Allianz mit Microsoft. Smartphones mit Microsoft-Betriebsystem sollen das Ruder auf dem boomenden Markt der Alleskönner-Mobiltelefone herumreißen, auf dem Apple mit seinem Trendsetter-Handy iPhone sowie Geräte mit der Google-Software Android den Takt vorgeben. Branchenexperten zweifeln jedoch zunehmend an den Erfolgsaussichten dieses Plans.

Der Nokia-Marktanteil verringerte sich im ersten Vierteljahr auf 29 Prozent nach 33 Prozent ein Jahr zuvor. Dabei hat der Branchenprimus gleich an zwei Fronten mit Angreifern zu kämpfen: Zum einen jagen ihm asiatische Rivalen Kunden in dem eigentlich finnisch dominierten Segment für günstigere Handys ab. Zum anderen setzt Apple - im Vergleich zu Nokia ein Newcomer im Handy-Geschäft - in der oberen Preisklasse den Siegeszug mit seinem iPhone fort. Beim Handy-Gesamtumsatz hat Apple Marktforschern zufolge Nokia inzwischen überholt, obwohl Nokia bei der Zahl der verkauften Geräte weiter die Nase vorn hat.

© Thomson Reuters 2011 Alle Rechte vorbehalten

Geschrieben am 19.07.12
Einschätzung Sell
Kursziel 1,30
Veränderung

kurzfristig keine Kurstreiber erkennbar

Ich glaube, dass NOKIA langfristig überleben wird. Jedoch kurzfristig erscheint mir der Weg steinig.

Schwierig ist sicher, dass eine Migration der Lumia-Reihe auf Windows 8 nicht vorgesehen ist. Bleibt die Hoffnung auf die nächste Generation des Microsoft-Betriebssystems. Der Kurs ist derzeit sicher in Anbetracht der vorhandenen Patente von Nokia ein Witz. Nur braucht es eben auch ne Menge Fantasie, sich baldige Kurssteigerungen auszumalen... Deswegen bis auf weiteres von mir ein

SELL.

P.S. Ich habe ein LUMIA 800, mit dem ich sehr zufrieden bin und das ich auch wieder kaufen würde. Und ich denke auch, dass man mit langem Atem mit der Nokia-Aktie Gewinn machen kann. Nur nicht jetzt.

Geschrieben am 10.09.12
Einschätzung Buy
Kursziel 4,00
Veränderung

Pleite oder Übernahme?

Also ich gehe nicht davon aus, dass die neuen Lumia Modelle Nokia aus der Krise bringen - nicht mit Windows 8. Wer auf Apple steht wird nicht auf Windows umsteigen oder wer sein Smartphone via Android steuert, wird nicht auf Windows umsteigen auch nicht wenn es „8“ heißt. Was mich aber „Pro Nokia“ stimmt, ist die Tatsache, dass Microsoft mit Nokias Flopp weiter an Boden mit seinem mobilen Betriebssystem verliert und auch mit dem Windows 8 Phone gegen die beiden Platzhirsche, Apple und Google, nicht punkten kann. Ein Untergang von Nokia würde einem Waterloo für Microsoft im Smartphone Bereich gleichkommen. Es spricht daher alles für eine Übernahme von Nokia durch Microsoft. Die zahlreichen Patente und das großzügig ausgebaute Vertriebsnetz von Nokia, könnten auch andere Jäger aus ihren Löchern holen. Auch ein Einstieg von Amazon wäre nicht undenkbar. Fazit: Eine Pleite von Nokia erscheint mir daher als Unwahrscheinlich und empfehle die Aktie an schwachen Tagen zu peu a` peu zu kaufen.

Geschrieben am 14.09.12
Einschätzung Buy
Kursziel 2,79
Veränderung

Noch Potenzial bis 2,70-3,00

Nach der Talfahrt von 2,79€ bis 1,85€ hat sich die Aktie wieder zurück gemeldet.

Die Unterstützungszone von 2€ hat wunderbar gehalten.

Nun kann die Aufholjagd wieder beginnen.

Rücksetzter in Form von -15% wie bei der Vorstellung des neuen Nokia Lumina sollte, es so schnell nicht mehr geben, die Anleger haben meiner Meinung nach Vertrauen in Nokia.

Ob die Aktie den Sprung über 2,79€ schafft glaube ich nicht, da ich davon ausgehe das viele Anleger bei diesen Kurs ihre Gewinne mitnehmen werden.

Gelingt aber dennoch der Sprung über diesen Wert kann Nokia ab gehen, wie Schmidts Katz...

 

Doch nach wie vor ist die Aktie, eine Zockeraktie.

Ob Nokia langfristig wieder Margen am Smartphone Markt erobert, kann man nach Stand der Dinge noch nicht sagen. Wer also hier langfristig agieren möchte, muss noch mit viel Bewegung in der Aktie rechnen und gute Nerven haben. Kurzfristige Anleger investieren und verkaufen nach 2-3 Wochen wieder und nehmen so viel Geld mit.

Geschrieben am 23.11.12
Einschätzung Sell
Kursziel 2,20
Veränderung

Schwindelfrei?

Die aktuelle Rally bei Nokia geht mir zu schnell, beruht auf zu vielen Emotionen (siehe auch auf Sharewise) und zu wenig Fakten (Facebookmeldungen, die selbst bei Nokia kontrovers diskutiert werden, als Beweis für starke LUMIA-Verkäufe?). Diverse Händler berichten eher über zu wenig gelieferte LUMIAs, sodass man gar keine absetzen kann. Mag sein, dass viele Leerverkäufer derzeit mächtig in die Röhre schauen. Richtig ist sicher auch, dass die Lumia-Reihe durchaus mit den Platzhirschen mithalten kann (ich bin selbst ein zufriedener Nutzer eines Lumia 800).

Aber für Jubelgeschrei scheint es mir noch zu früh. Und die Chartmarke von 2,79 will auch erstmal geknackt sein.

Sell.

Geschrieben am 02.01.13
Einschätzung Buy
Kursziel 4,00
Veränderung

Nokia Corp.

Im September 2012 stellte Nokia die ersten Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone 8 vor. Im Oktober 2012 gab der Konzern bekannt, sich zum führenden Anbieter von Kartendiensten entwickeln zu wollen. In Kooperation mit Microsoft werden die Geodienste auf Geräte mit dem mobilen Betriebssystem Windows Phone gestellt. Ein Großkunde für die neuen Kartendienste des Mobilfunkanbieters ist der US-Konzern Oracle. Der Spezialist für Unternehmenssoftware will die Nokia-Karten für Nutzer seiner Programme verfügbar machen. Vereinbarungen schloss Nokia auch mit Amazon und dem Rabattcoupon-Anbieter Groupon ab. Des Weiteren kündigte die Gesellschaft entsprechende Apps für iPhones und iPads an. Die Absätze in China und demnächst auch in Indien lassen Nokia wieder durchatmen. Ich sehe durchaus Potetial > 5 EUR, auch wenn's dafür noch etwas Zeit benötigt. Die letzten 6 Mo. waren kurstechnisch schon einmal ein guter Anfang...

Geschrieben am 08.01.13
Einschätzung Sell
Kursziel 1,50
Veränderung

Unconditional Sell

Update 13.1.2013: Jetzt weiss es auch der kleinste Sparer aus der Bildzeitung - leider wird das Nokia Statement falsch bzw. unvollständig weitergegeben. Da muss ich mich bei meiner Sell Empfehlung bis zum 24.1. wohl noch auf Verluste einstellen, wenn so laut getrommelt wird.

Nokia hatte in allen bereits berichteten Quartalen des Jahres 2012 negativen operativen Cashflow und schwere Verluste. Es ist nicht auszuschliessen, dass noch Wertberichtigungen zum Jahresende ausstehen und der Erfolg der neuen Smartphones steht noch in den Sternen. Daher setze ich hier mal kurz vor der erwarteten Berichterstattung, in die einige Anhänger so viel Hoffnung setzen, eine Sell Empfehlung.

Geschrieben am 25.02.13
Einschätzung Sell
Kursziel 2,50
Veränderung

keine Innovation

heute hat Nokia neue Modelle vorgestellt die zwar einige interessante Features bieten und preislich konkurrieren wollen aber innovative Ideen blieben aus. Anstatt ein neues Highend-Smaprthone vorzustellen, bedient man den Lowend-Sektor der weitaus weniger Margen bietet. Um hier profitabel zu sein, müssen schon enorme Stückzahlen abgesetzt werden.

Es fehlt der große Vorteil den z.B. Android-Phones bieten. Nokias Hardware ist durchaus konkurrenzfähig - wenn nicht sogar in vielen Fällen überlegen. Auch preislich punktet Nokia. Die große Schwachstelle ist Windows 8. Ob sich dieses OS wirklich etablieren kann, ist noch vollkommen offen. Bisher fehlt es eindeutig an Apps und eine wirkliche Verbesserung ist nicht zu spüren. Dabei spricht nichts gegen Nokia-Smartphones mit W8. Die krampfhafte Fixierung auf dieses OS - welche heute sogar noch bekräftigt wurde - halte ich jedoch für einen enormen Fehler. Warum denn nicht W8 UND Android??

Nach der Vorstellung der neuen Modelle gab es keinen positiven Impuls. Mal sehen was der amerikanische Markt heute daraus macht. Sofern es keine eindeutig positive Nachrichtenlage gibt, ist Nokia nicht zwangsweise ein Verkauf aber definitiv kein Kauf.

 

Update: Jetzt ist Nokia charttechnisch ein Verkauf. Spätestens jetzt würde ich long-Positionen auflösen. Von einem Kuaf würde ich momentan stark abraten!

 

Update: Stopp bei 2,95 hinzugefügt

Geschrieben am 03.03.13
Einschätzung Sell
Kursziel 2,25
Veränderung

Spekulanten haben keine Geduld

Die Nokia wird von vielen hochgelobt als fast sicherer Turnaround Kandidat. Da ich das nicht mehr mitansehen kann, spreche ich eine Sell Empfehlung aus, die auf folgenden Fakten basiert:

Damit freue ich mich bereits auf eine kontroverse Diskussion.

Geschrieben am 20.04.13
Einschätzung Buy
Kursziel 5,00
Veränderung

Nokia wird von Microsoft übernommen,

nicht sofort, aber irgendwann. Wenn man die ganze Situation aus einiger Distanz betrachtet, ist das einfach klar. Ich setze hier mal das momentane durchschnittliche Kursiel der Analysten hier bei Sharewise von EUR 1,88 als Kauflimit.

Aus einem Leserkommentar zu einem Artikel von John Mylant:

Nokia will end up being owned by MSFT, it's just a question of time, Nokia needs to clean it's balance sheet and sort out their JV with Siemens, they both want out, it's been a horrible business costing vast amounts of money to both, MSFT is obviously not interested in that JV .

...der erklärt dann noch genauer, warum das für uns Kleinanleger eine sichere Wette ist.

Geschrieben am 22.06.18
Einschätzung Buy
Kursziel 10,00
Veränderung

NOKIA VS DEUTSCHLAND

Nokia... wo soll ich da bitte Anfangen 

es war einmal... 

Nee so weit sind wir noch nicht 




Nokia es ist das Handyunternehmen mit dem Ruf der Panzerbrechenden Handys und Gefühlt unendlich Akku (zumindest in den Sozialen Medien so präsentiert)


Eigentlich steckte mehr hinter Nokia eigentlich 

Nokia hätte dass Apple sein können bzw es war einmal das Apple vor mehr als 10 Jahren 


Doch Nokia hat das Verpennt was man so alles überhaupt verpennen kann. Fortschritt und Innovation war Fehl am Platz, einzig und allein konnte Nokia bis heute noch durch Ihr gutes Eigenkapital Polster überleben sowie deren Netztechnik.


Aber ich denke die Zeit ist gekommen wo Nokia es verstanden hat, auch wenn es fast zuspät war.


Ich bewerte die Aktie nur nach den Aktuellen Daten und Fakten und die sagen für den Sicheren Anleger (Finger weg) 

sollte sich aber Nokia wirklich entwickeln und die Weiterentwicklung weiter behalten sehe ich da viel Potenzial am Preis der Aktie.


Ich denke die Chance ist größer und sehe da ein Potenzial von mehr als 100% natürlich vorausgesetzt die behalten den jetzigen Kurs.



doch sollten Sie nach der Politik gehen in form von in"Deutschland soll so bleiben wie es ist"(Frau Merkel) 

dann sieht es düster aus 





Es sollte jeder für sich abwägen




Keine Haftung, Nur meine Meinung

Geschrieben am 16.05.19
Einschätzung Buy
Kursziel 5,50
Veränderung

Secteur Communications et réseautage Agenda 22/05 Détachement de dividende trimestriel

Logo Nokia Oyj

Nokia est spécialisé dans la conception, la production et la commercialisation d'équipements de télécommunications. Le CA par activité se répartit comme suit:





- développement des solutions réseaux haut débit fixes et mobiles (38,4%);





- Développement de solutions infrastructures de réseaux (25,3%): routeurs IP et solutions de réseautage optique;





- prestations de services professionnels (25,2%): planification et optimisation de réseaux, intégration de systèmes, installation, mise en oeuvre et maintenance de réseaux télécoms;





- développement de technologies avancées (6,6%);





- autres (4,5%).





La répartition géographique du CA est la suivante: Europe (28,8%), Amérique du Nord (29,1%), Chine (9,6%), Asie-Pacifique (18,1%), Moyen Orient et Afrique ( 8,3%) et d'Amérique latine (6,1%).

Der Netzwerkausrüster Nokia meldet heute den ersten erfolgreichen Abschluss eines „5G end-to-end“-Live-Tests. Beim Test, der in Indonesien stattgefunden hat und nach Angaben des Unternehmen „die Fähigkeit des 3ID-Netzwerks, eine durchgängige 5-G end-to-end sicherzustellen“, demonstriert, wurden Daten-Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 1,62 Gbit/s erreicht. Die Spitzen-Uploadgeschwindigkeiten lagen bei 75,9 Mbit/s.
https://www.kapitalmarktexperten.de/2019/10/nokia-5g-test-erfolgreich-abgeschlossen/

Die USA hat Europa geraten, Huawei von dem 5G-Netzausbau auszuschließen. Aufgrund eines chinesischen Sicherheitsgesetzes sei das Unternehmen grundsätzlich nicht vertrauenswürdig und könnte seine Produkte zu
https://www.feingold-research.com/2019/10/nokia-und-huawei-auswirkungen-des-handelskriegs/

Die Nokia-Aktie bricht heute um über 20% ein und fällt auf ein neues 5-Jahres-Tief. Wegen hoher Investitionen in die neue 5G-Mobilfunktechnik hat der Netzwerkausrüster Nokia seine Aktionäre mit einer deutlich zusammengestutzten Prognose geschockt:

In diesem und dem kommenden Jahr werden die Finnen deutlich weniger Gewinn machen als bisher angepeilt, wie der Konzern bei der Vorlage seiner Zahlen für das dritte Quartal in Espoo mitteilte. Hintergrund seien der Druck auf die Margen und die Notwendigkeit, mehr Geld in den 5G-Aufbau zu stecken. Auch die Dividendenzahlung will Nokia zunächst aussetzen. Eine Erholung erwartet Nokia-Chef Rajeev Suri erst im Jahr 2021. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll 2019 nun bei rund 21 Cent liegen. Zuvor war Nokia von einem Wert zwischen 25 und 29 Cent ausgegangen. Bei der bereinigten operativen Marge erwartet der Konzern jetzt rund 8,5 Prozent. Bislang war der Netzwerkausrüster von 9 bis 12 Prozent ausgegangen

spekulatives "Fallen Angel" - UP- bin gespannt!

Du darfst an dieser Diskussion nicht teilnehmen. Bei Fragen wende dich bitte an den Autor der Diskussion.
{:page=>1, :per=>20, :last=>"true", :count=>19}