Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Erstellt von ValueFreak

Bertrandt AG diskutieren

Bertrandt AG

Deutschland / Wertpapier

41,00 €
-1,09 %

Geschrieben am 03.12.09
Einschätzung Buy
Kursziel 24,00
Veränderung

jetzt aber

In den vergangenen beiden Jahren habe das Unternehmen jährliche Umsatzwachstumsraten von mehr als 30% vorweisen können. Im laufenden Geschäftsjahr 2008/09 trübe sich die Geschäftsentwicklung dagegen deutlich ein.

In den letzten zwölf Monaten ist der Kursverlauf des Anteilsscheins sehr volatil gewesen. Das Papier habe nach einem heftigen Abverkauf Ende letzten Jahres um 13,00 EUR einen Boden ausgebildet, ein markantes Tief sei bei 12,20 EUR markiert worden. Seit diesem Zeitpunkt pendle die Aktie zwischen diesem Wert auf der Unterseite und dem horizontalen Widerstand bei 19,80 EUR auf der Oberseite hin und her.

Dieser Wiederstand ist gefallen, jetzt sollten 25 oder gar 28 EUR möglich sein.

 

Geschrieben am 02.04.10
Einschätzung Buy
Kursziel 28,50
Veränderung

Bertrandt AG

Die Bertrandt AG bietet Ingenieurdienstleistungen für Fahrzeug- und Verkehrssysteme (insbesondere Luftfahrt) an. Dabei übernimmt das Unternehmen umfassende Entwicklungs- und Konstruktionsaufgaben für Autohersteller wie Audi, BMW, PSA Peugeot Citroën, Ford, Daimler, Opel, Porsche, Renault, Saab, SEAT und VW sowie für bedeutende Systemlieferanten wie Bosch, Hella und SAL. Das Leistungsspektrum in der Fahrzeugentwicklung reicht von der ersten Idee über die Konstruktion bis zum Serienanlauf und wird durch Zentren für Prototypenbau und Versuche abgerundet. An vielen Standorten im In- und Ausland werden dezentral und kundennah komplexe Komponenten konstruiert, und zwar von der Karosserie, dem Innenraum, Motor und Fahrwerk bis hin zu Getrieben und Aggregaten. Hinzu kommen Entwicklungsleistungen für die Luftfahrtindustrie. Damit ist Bertrandt in den drei Geschäftsfeldern Digital Engineering, Physical Engineering und Elektrik/Elektronik aktiv.

Immer noch mit einem KGV um 11 bewertet, solide Entwicklung, Trend ist voll intakt.

Geschrieben am 18.04.10
Einschätzung Buy
Kursziel 38,00
Veränderung

Bertrandt weiter günstig

Nachtrag 18.8.2010:
Bertrandt hat heute den Quartalsbericht veröffentlicht. Gegenüber Vorjahr ist das Eigenkapital um 11,5% gewachsen. Zusammen mit der Dividendenausschüttung sind das ca. 15% Zuwachs. Im Quartalsvergleich beindruckt das Umsatzwachstum von Digital Engineering gegenüber dem Vorjahresquartal. Gegenüber Vorjahr ist der Quartalsumsatz um 31,2% gestiegen, der Nettogewinn um 56,8%.
Was nicht so gut gefällt - den Bericht konzipieren die Bertrandt Mitarbeiter wohl an einer CAD Station mit 24" Monitor. Es ist schon sehr mühsam, auf einem normalen Monitor (meiner hat 17") den dargestellten Inhalt von rechts nach links zu verschieben. Da machen andere Firmen, die nicht so stark in der digitalen Welt zuhause sind, bessere Berichte für ihre Aktionäre.
Quelle: Quartalsbericht Q3

Bertrandt ist auf Basis der Fundamentaldaten trotz des bisherigen Kursanstiegs aus dem Crah Jammertal günstig bewertet. Der ROI (Return on Invest) lag in dem Geschäftsjahr 2008/09 bei 16,7% und sollte bei der wirtschaftlichen Erholung auf mehr als 20% anziehen. Im Zusammenspiel mit der mäßigen KGV Bewertung von 10,39 auf Basis der für 2009/10 geschätzten Gewinne und der guten Bilanzdaten zum 31.12.2009 (Eigenkapitalquote 58,8%, Liquide Mittel von 53 Mill. EUR) ergibt sich weiteres Potential. Durch die Erholung der Automobilindustrie verbessert sich das Geschäftsumfeld der Firma. Nächster Berichtstermin ist der 11.5. (Ergebnis Q2).

Links:

www.bertrandt.com/Quartalsberichte.html

23.7.2010:
Ich erhöhe das Kursziel auf 38 EUR. Am 18.8. wird über das dritte Quartal berichtet. Im Vorfeld dürften die Kurse in Erwartung positver Ergebnisse nochmal ansteigen. 

Geschrieben am 08.09.11
Einschätzung Buy
Kursziel 45,00
Veränderung

Deutsche Ingenieursleistung

Das ist Deutschland - das Land der Dichter und Denker. Bertrandt bietet Ingenieurskunst vom Feinsten. 25% der Firma gehören Herrn Porsche ...und 10% dem Managment! Das ist auch nicht gerade "gewöhnlich". Die Zahlen zeigen konstant nach oben. Auch die Rendite von aktuell über 10% finde ich nicht schlecht! Bei einer Eigenkapitalquote von 56% und einem KGV von aktuell 8 kann eigentlich nicht viel passieren ...außer vielleicht die Weltkonjunktur, aber das trifft ja fast alle Aktien.  Rund 5% Dividende gibts auch noch, ausserdem sind aktuell 60 Aktienfonds in diesem Wert inverstiert - auch nicht schlecht! Deshalb sage ich: der Zeitpunkt zum Einstieg könnte gut sein - Kaufen!

Geschrieben am 13.09.11
Einschätzung Buy
Kursziel 42,00
Veränderung

Solides Engineering

Im Rahmen der allgemeinen Panik ist auch diese Perle deutscher Ingenieurkunst an der Börse in Ungnade gefallen. Natürlich ist allgemein bekannt, dass die beauftragenden Automobilhersteller in der Not (die noch nicht besteht), externe Entwicklungsaufträge überprüfen und stattdessen ein Insourcing in Betracht ziehen. Dies sollte jedoch nicht für langfristige Entwicklungsaufträge gelten und die Hersteller können es sich auch nicht leisten, in Notzeiten die Erneuerung der Modelpalette zu stoppen.

Während Bertrandt sich in der Entwicklung von Elektrofahrzeugen vernünftig positioniert hat, werden auch andere Geschäftsfelder wie der Flugzeugbau, die Energie- und Elektrotechnik sowie Maschinen- und Anlagenbau und die Medizintechnik in Angriff genommen.

Die Geschäftslage im bisherigen Geschäftsjahr war gut und Bertrandt hat den Umsatz in den ersten 9 Monaten um 36% gesteigert, den Nettogewinn um 30%. Für das abgelaufene Geschäftsjahr wurde 1,20 EUR pro Aktie als Dividende ausgeschüttet.

Der derzeitige Kurs  von 33,41 EUR ist ein klarer Kaufkurs.   

Geschrieben am 22.09.11
Einschätzung Buy
Kursziel 44,00
Veränderung

Immer noch Solides Engineering

Nach meiner letzten Empfehlung, die ich bereits nach 2 Tagen aufgrund des Kurssprungs beendete, sehe ich jetzt wieder Kaufkurse für Bertrandt gegeben. Hier ist der alte Text: 

Im Rahmen der allgemeinen Panik ist auch diese Perle deutscher Ingenieurkunst an der Börse in Ungnade gefallen. Natürlich ist allgemein bekannt, dass die beauftragenden Automobilhersteller in der Not (die noch nicht besteht), externe Entwicklungsaufträge überprüfen und stattdessen ein Insourcing in Betracht ziehen. Dies sollte jedoch nicht für langfristige Entwicklungsaufträge gelten und die Hersteller können es sich auch nicht leisten, in Notzeiten die Erneuerung der Modelpalette zu stoppen.

Während Bertrandt sich in der Entwicklung von Elektrofahrzeugen vernünftig positioniert hat, werden auch andere Geschäftsfelder wie der Flugzeugbau, die Energie- und Elektrotechnik sowie Maschinen- und Anlagenbau und die Medizintechnik in Angriff genommen.

Die Geschäftslage im bisherigen Geschäftsjahr war gut und Bertrandt hat den Umsatz in den ersten 9 Monaten um 36% gesteigert, den Nettogewinn um 30%. Für das abgelaufene Geschäftsjahr wurde 1,20 EUR pro Aktie als Dividende ausgeschüttet.

Der derzeitige Kurs von 33,41 EUR ist ein klarer Kaufkurs.

Geschrieben am 29.05.13
Einschätzung Buy
Kursziel 98,00
Veränderung

Profiteur einer langfristigen Entwicklung

Bertrandt befindet sich seit längerem in meinem Depot. Der aktuelle Rücksetzer im Kurs nach dem kürzlichen Hoch bei ~97€ ist m.M. nach eine Einstiegsgelegenheit, daher diese Empfehlung.

Bertrandt ist kein klassischer Automobilzulieferer, sondern ein Dienstleister der v.a. Entwicklungsaufgaben übernimmt. Die Forschungs- & Entwicklungsleistungen teilten sich im Jahr 2012 noch wie folgt auf: ca. 60% leistet der Hersteller (OEM) selbst, ca. 33% die Zulieferer und nur etwa 7% wurden extern an Dienstleister vergeben. Doch dieser Anteil steigt kontinuierlich an, Bertrandt erwartet jährlich ca. 7% Wachstum bis 2025, so dass er sich dann auf ca. 15% der gesamten F&E ausweiten soll. Von diesem Kuchen will Bertrandt ein großes Stück profitieren.

Warum ist dieser Trend vorhanden? Einerseits steigt die Technologievielfalt, die beherrscht werden muß, weiter an. Die Hersteller planen außerdem eine weitere Auffächerung der Modellpaletten, was Bertrandt abschätzen kann, da man sehr früh in die Entwicklung einbezogen wird und der Teufel steckt ja bekanntlich im Detail. Last but not least müssen neue Materialien eingesetzt werden, neue Fertigungstechnologien etc. um Kraftstoff einzusparen etc. und es stellt sich jedes Mal die Frage neu: wer entwickelt es fehlerfrei und termintreu, wer bringt es bis zur Massenfertigung und wie wird Termintreue und Qualität sichergestellt. Die Automobilhersteller scheuen aber gleichzeitig den Aufbau einer entsprechend großen Personaldecke um alles selbt zu managen.

Genau hier kommt Bertrandt ins Spiel, denn sie haben einerseits in 2011 und 2012 jeweils über 30Mio. € investiert in Entwicklungszentren, Anlagen, Testcenter etc und außerdem mehr als 1000 Mitarbeiter eingestellt. D.h. Bertrandt bietet die Ressourcen, die die Automobilhersteller in Zukunft verstärkt benötigen, gepaart mit Flexibilität und Erfahrung. Daher glaube ich nicht, dass dieser Trend ein Strohfeuer ist, er hat gerade erst richtig begonnen.

Nun noch ein Blick auf die Kennzahlen: Im 1.HJ 2013 wurden ca. 10% mehr Umsatz erzielt, obwohl der Autoabsatz eher stagnierte. Die Entwicklung ruht eben gerade nicht! Daneben hat Bertrandt auch diversifiziert und arbeitet neben dem Automobilbau nun auch mit EADS im Flugzeugbau und in den Bereichen Masch.bau / Medizintechnik. Das EBIT stieg nur um 2.3% an. Besonders deutlich war aber der Anstieg im Free Cash Flow auf 22,5 Mio.€ - offensichtlich ist ein Großteil der benötigten Investitionen geleistet.

Für das Gesamtjahr 2013 erwarte ich einen Umsatz von ca. 800 Mio und ein EBIT von 80Mio (d.h. die Beibehaltung der Marge von ca. 10% aus dem 1.HJ). Durch den hohen Free Cash Flow, wird Betrandt ca. 30-40Mio.€ Cash in der Hand haben - für Investitionen, für eine Extra-Dividende im Februar 2014, für Zukäufe ... (Das Unternehmen war auch in der Vergangenheit in der Lage, den Cash Flow vernünftig einzusetzen.)

Das Ergebnis pro Aktie lag 2012 bei 5,14€, ich erwarte 2013 ca. 5,75€ und 2014 ca. 6,25€. Bertrandt weist damit ein KGV von ca. 15 für 2013 auf. Das ist nicht billig, aber man wächst auch mit >10% im Umsatz und zahlt knapp 3% Dividende. Diese Art von Aktien - v.a. mit einer guten Prognosefähigkeit für die folgenden 2-3 Jahre - sind derzeit Mangelware. Im MDAX fallen mir da z.B. nur Fuchs Petrolub oder Rational ein und diesen Aktien billigt man ein KGV >20 zu!

Fazit: Qualität hat ihren Preis. Um so mehr Anleger verstehen, dass Bertrandt kontinuierlich wächst, und eben nicht so volatile Umsatz- und Ergebniseinbrüche hat, wie z.B. Leoni oder andere "klassische" Zulieferer, desto stärker wird der Kurs anziehen.

 

Geschrieben am 19.06.14
Einschätzung Buy
Kursziel 125,00
Veränderung

Erst seitwärts, dann aufwärts

Die Aktie der Bertrandt AG habe ich bereits in dieser Empfehlung ausführlich besprochen:

http://www.de.sharewise.com/aktien/DE0005232805-bertrandt/analyse/2013052822050401/Kursziel_98_Euro_Profiteur+einer+langfristigen+Entwicklung

Nachdem das Kursziel von 98€ erreicht wurde, habe ich die Aktie verkauft - offensichtlich zu früh. Zitat aus der damaligen Analyse "Das Ergebnis pro Aktie lag 2012 bei 5,14€, ich erwarte 2013 ca. 5,75€ (Erreicht: 5,68€) und 2014 ca. 6,25€. ...
Fazit: Qualität hat ihren Preis. Um so mehr Anleger verstehen, dass Bertrandt kontinuierlich wächst, und eben nicht so volatile Umsatz- und Ergebniseinbrüche hat, wie z.B. Leoni oder andere "klassische" Zulieferer, desto stärker wird der Kurs anziehen."

Die Analyse und Argumentation für eine höheres KGV für Bertrandt im Vergleich zu anderen Aktien im Automobilsektor wurde letztendlich durch Erreichen von in der Spitze fast 120€ bestätigt.

Wie geht es 2014 weiter ? Der Automobilsektor ist weiter stark, E-Mobilität spielt weiter eine Rolle, m.E. kann man nun wieder darauf setzen, dass Bertrandt im Kurs zulegen wird. Zuletzt ging es - wie 2012, wie 2013, so auch 2014 für einige Monate seitwärts. Wenn die nächsten Zahlen kommen und eine sehr gute Entwicklung dokumentieren, steht der nächste Kursschub (der 4. im langfristigen Chart) bevor. Nach dem Motto "der frühe Vogel fängt den Wurm" daher heute die Empfehlung zum Einstieg bei Bertrandt mit Kursziel 125€.

Geschrieben am 22.03.15
Einschätzung Buy
Kursziel 190,00
Veränderung

BERTRANDT AG

Der Bertrandt-Konzern entwickelt seit über 40 Jahren individuelle Lösungen für die internationale Automobil- und Luftfahrtindustrie in Europa, China und den USA. Mit seiner Tochtergesellschaft Bertrandt Services bietet das Unternehmen in Branchen wie Elektroindustrie, Energie, Maschinen-/Anlagenbau und Medizintechnik deutschlandweit technische und kaufmännische Dienstleistungen an. Insgesamt stehen über 11.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 46 Standorten für tiefes Know-how, zukunftsfähige Projektlösungen und hohe Kundenorientierung.

Quelle: http://www.bertrandt.com/unternehmen.html

Für mich ist Bertrandt ein sehr sehr solides Pferdchen. Der Anlagehorizont ist hier daher als sehr lang zu betrachten. Nicht direkt vergleichbar, aber dennoch würde ich die guten Gewissens ins Depot legen wie eine Apple und einfach da liegen lassen. Kursziel und Stopp werden dann nachgezogen.

Geschrieben am 17.02.18
Einschätzung Buy
Kursziel 109,00
Veränderung

SecteurServices Business Assistance Agenda 19/02 Ergebnisse Veröffentlichung



Beruf
Logo Bertrandt AG
Engage Entwicklungslösungen für globale Industrien in der Automobil- und Luftfahrt bei der Bereitstellung von

Bertrandt AG wird bei der Bereitstellung von Entwicklungslösungen für globale Industrien in der Automobil- und Luftfahrt verpflichtet.

Das Unternehmen verfügt über die folgenden Segmente: Digital Engineering; Technische Physik; und elektrische und elektronische Systeme.

Das digitale Engineering Segment beinhaltet die Konstruktion von Fahrzeugkomponenten, einschließlich der Antriebe; Rahmen; Körperschalen; und die Entwicklung von kompletten Fahrzeugen , einschließlich Simulation; und Konstruktion mit Computer-Aided Design.

Physical Engineering - Segment wird auf die Modellierung von Planung, Prüfung, Fahrzeugbau, Rapid Prototyping und Rapid Tooling.

Das Segment der elektrischen oder elektronische Systeme bringt herkömmliche elektrische Kraftfahrzeugsysteme, Automobilelektronik, einschließlich der Entwicklung von elektronischen Baugruppen.

Das Unternehmen wurde 1974 von Harry Bertrandt gegründet und in Ehningen mit Sitz in Deutschland.

Anzahl der Mitarbeiter: 12.970 Menschen.




2018.02.19

Bertrandt beginnt das Jahr zu beleuchten

Ehningen (dpa-AFX) - Der Engineering - Dienstleister Bertrandt fühlt sich immer noch den starken Preisdruck in der Automobilindustrie, ist aber etwas höher zu Beginn des Geschäftsjahres 2017/18. im ersten Quartal Gesamtleistung auf € 249,1 Mio. erhöht, teilte das Unternehmen Montag Ehningen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres, die zwei Tage, war es 246 Millionen. Nach Steuern blieb ein Gewinn von € 11.800.000-11.600.000 nach vor einem Jahr. Bei Bertrandt, Bewegung ist nicht das gleiche wie das Kalenderjahr. Es endet immer am 30. September.

Die Gesellschaft übernimmt auch eine positive Entwicklung für das 2017/18 Jahr. Die Überlappung der Mobilität und computing Subjekte schafft neue Bereiche der Aktivität und damit neue Perspektiven. Bertrandt unterstützt alle wichtigen Automobilhersteller bei der Entwicklung von Antriebstechnologien, sondern auch Körper und Elektronik. / Eni / DP / jha



Du darfst an dieser Diskussion nicht teilnehmen. Bei Fragen wende dich bitte an den Autor der Diskussion.