Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Wochenausblick: DAX wartet auf neue Impulse. Biotech, ProSiebenSat.1 und Wirtschaftsdaten im Fokus!

Zum Wochenschluss fehlten erneut die Impulse und so blieb der Index in der Range zwischen 13.200 und 13.300 Punkten. Damit schloss der DAX dennoch den dritten Monat in Folge mit Zugewinnen und blieb


Zum Wochenschluss fehlten erneut die Impulse und so blieb der Index in der Range zwischen 13.200 und 13.300 Punkten. Damit schloss der DAX dennoch den dritten Monat in Folge mit Zugewinnen und blieb in Schlagdistanz zum Allzeithoch. Kommende Woche steht eine Flut von Wirtschaftsdaten an. Ob sie den DAX im letzten Monat des Jahres auf ein neues Allzeithoch treiben wird sich zeigen.

Am Anleihemarkt blieben die Renditen im Vergleich zur Vorwoche nahezu unverändert. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen lag zum Wochenschluss bei 0,35 Prozent. Bei vergleichbaren US-Produkten verbesserte sich die Rendite leicht auf 1,8 Prozent. Bei den Edelmetallen blieb es ebenfalls ruhig. Gold konnte die Marke von 1.455 US-Dollar pro Feinunze verteidigen. Silber kämpft mit der 17 USD-Dollar-Marke.

Unternehmen im Fokus

In der abgelaufenen Woche gab es relativ wenige Ausreißer nach oben bzw. unten. E.On profitierte von guten Zahlen und schob sich auf Wochensicht auf Platz eins im DAX®. MTU Aero Engines zeigte sich seit dem DAX®-Einstieg lethargisch. In der zurückliegenden Woche schaffte das Papier unterstützt von positiven Aussagen auf dem Kapitalmarkttag einen deutlichen Zugewinn. In der zweiten Reihe fielen die Aktien von ProSiebenSat.1, Scout24 und Varta mit kräftigen Kursaufschlägen auf. Der Medienkonzern startete einen kostenpflichten Streamingdienst, Scout24 blickte auf dem Investorentag durchaus optimistisch in das nächste Jahr und Varta profitiert einem Beitrag im Manager Magazin zufolge vor allem vom Boom der Bluetooth-Kopfhörer.

Zu den stärksten Sektor- und Nischenindizes zählten der European Biotech Index und Deutsche Aufsteiger Index.

Carl Zeiss Meditec und Salesforce legen kommende Woche Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal vor. Der amerikanische Automobilverband veröffentlicht Daten für den US-Autoabsatz im November. Damit rücken die Autobauer BMW, Daimler und VW in den Fokus. Der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer VDMA gibt Zahlen für den Auftragseingang für Oktober bekannt.

Wichtige Termine

  • China – Caixin PMI Industrie für China, November
  • Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, November
  • Deutschland – Auftragseingang Industrie, Oktober
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Industrie für die Euro-Zone, November
  • Europa – Einzelhandelsumsatz Euro-Zone, Oktober
  • Europa – BIP Euro-Zone Q3, zweite Schätzung
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Industrie, November
  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, November
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen, November
  • USA – Handelsbilanz, Oktober
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 30. Novmeber
  • USA – Auftragseingang Industrie, Oktober
  • USA – Industrieproduktion, Oktober
  • USA – Arbeitsmarktbericht, November
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Dezember

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.280/13.450/13.550 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.025/13.075/13.125/13.170 Punkte

Der DAX® pendelte die ganze Woche über in einer Range zwischen 13.200 und 13.300 Punkten. Nachhaltige Impulse wird es frühestens bei einem Ausbruch aus der Range geben. Gelingt der Ausbruch nach oben besteht die Chance auf eine Erholung bis 13.450 Punkte. Auf der Unterseite könnte eine Konsolidierung bis 13.075 Punkte drohen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 05.09.2019 – 29.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 30.11.2014 – 29.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX6P27 3,27 8.600 13.600 19.03.2020
DAX® HX6VK5 6,31 8.800 14.000 19.03.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 29.11.2019; 17:35 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

 

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick: DAX wartet auf neue Impulse. Biotech, ProSiebenSat.1 und Wirtschaftsdaten im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


Quelle unicredit.de

Like: 0
Teilen

Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren, da du deinen Account noch nicht bestätigt hast oder geblockt wurdest. Sollte du das für einen Fehler halten, kontaktiere uns bitte. Mehr anzeigen