Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Tagesausblick für 13.10.: DAX steckt in Range fest. Grüne Aktien gefragt!


Die europäischen Aktienindizes schlossen heute mehrheitlich leichter. Einmal mehr belasteten Inflationsängste sowie Spekulationen rund um die finanziell angeschlagenen chinesischen Immobilienkonzerne. Der Rückgang des deutschen ZEW-Index bestätigte, dass sich die Stimmung vor allem in exportorientierten Bereichen zuletzt deutlich verschlechtert hat. So schloss der DAX® rund 0,35 Prozent leichter bei 15.150 Punkten und der EuroStoxx®50 knapp 0,5 Prozent tiefer bei 4.050 Punkten.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! Mehr erfahren

Der Renditeanstieg am Anleihemarkt ging derweil unvermindert weiter. Katalysator waren vor allem die anhaltend hohen Energiepreise. Die heutige Stabilisierung des Ölpreises ist noch kein Anzeichen für eine Trendwende. Bei den Edelmetallen blieb es derweil ruhig. Gold und Silber zeigten nur geringfügige Aufschläge. Weiterhin schwach präsentierte sich der Euro/US-Dollar. Der Rückgang des Renditespreads gab somit noch keine Unterstützung.

Unternehmen im Fokus

Cancom plant bis zu 3,5 Millionen Aktien zurückzukaufen. Die Botschaft kam bei den Anteilseignern gut an. Der Biotechnologiekonzern CureVac hat den Antrag auf Zulassung des Coronaimpfoffs der ersten Generation zurückgezogen und konzentriert sich aktuell gemeinsam mit GlaxoSmithKline auf die Entwicklung eines Impfstoffs der zweiten Generation. Die Aktie verlor daraufin über acht Prozent. Wie angekündigt zahlt die Deutsche Lufthansa aus der jüngsten Kapitalerhöhungen Staatshilfen zurück. Die Aktie schwenkte dennoch in den Sinkflug zurück. Fuchs Petrolub profitierte von positiven Analystenkommentaren. Gerresheimer meldete für das abgelaufene Geschäftsquartal erneut starke Umsätze und bestätigte das Jahresziel. Steigende Kosten drückten allerdings auf die Marge. Analysten haben die Einschätzung für Merck nach dem gestrigen Kapitalmarkttag angehoben. Die Merck-Aktie setzte sich daraufhin an die DAX®-Spitze. Siemens Energy setzte den Erholungskurs heute fort und kratzte bereits an der 23 Euro-Marke. Bei Teamviewer griffen einige Anleger nach dem kräftigen Kurssturz der zurückliegenden beiden Wochen zu.

Zu den stärksten Branchen- und Strategieindizes zählten heute der Global Hydrogen Index und der Global Green Technologies Index. Katalysatoren der Wasserstoffindex waren die Aktien von Ballard Power, Bloom Energy und Plug Power. Der Green Tech Index profitierte vor allem von der starken Performance bei Solaredge Technologies und Vestas.

In den USA meldet morgen JP Morgan Daten zum abgelaufenen Quartal und Fraport veröffentlicht Verkehrszahlen für September..

Wichtige Termine

  • China – Außenhandel, September
  • Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex September, endgültig
  • Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, August
  • USA – Verbraucherpreise, September
  • USA – Federal Open Market Committee (FOMC) Minutes (for September 21-22 meeting)

    Chart: DAX®

    Widerstandsmarken: 15.250/15.425/15.500/15.680/15.730 Punkte

    Unterstützungsmarken: 14.850/15.125 Punkte

    Nach einem schwachen Handelsauftakt übernahmen die Bullen das Zepter. Im Bereich von 15.180 Punkten ging dem DAX® allerdings die Puste aus. Das technische Bild bleibt nahezu unverändert. Gelingt der Ausbruch übe 15.250 Punkte könnten weitere Kaufimpulse kommen. Bis dahin muss mit weiteren Rücksetzern auf 15.000 Punkte gerechnet werden.

    DAX®in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

    Betrachtungszeitraum: 21.06.2021– 12.10.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

    DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

    Betrachtungszeitraum: 13.10.2014– 12.10.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

    Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
    DAX® Index HR7S5Z 7,39 14.400 17.000 18.11.2021
    DAX® Index HR8E4W 7,58 14.200 16.400 18.11.2021
    Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  12.10.2021; 17:46 Uhr

    Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

    Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

    Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

    Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

    Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

    Funktionsweisen der HVB Produkte

    Der Beitrag Tagesausblick für 13.10.: DAX steckt in Range fest. Grüne Aktien gefragt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


    Quelle unicredit.de

    Like: 0
    Teilen

    Kommentare

    sharewise, machs kostengünstiger