Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.
Warum soll ich sharewise nutzen?

Tagesausblick für 13.02.: DAX steigt weiter. Autobauer geben Gas!

Die Aktienbarometer legten heute mehrheitlich weiter zu. Der DAX® wurde vor allem von den Autobauern auf ein neues Rekordhoch getrieben. So schloss der DAX® mit einem Plus von 0,8 Prozent bei 13.740


Die Aktienbarometer legten heute mehrheitlich weiter zu. Der DAX® wurde vor allem von den Autobauern auf ein neues Rekordhoch getrieben. So schloss der DAX® mit einem Plus von 0,8 Prozent bei 13.740 Punkten. Der EuroStoxx® 50 knackte die Marke von 3.850 Punkten. Bei den Branchenindizes zählten neben dem Stoxx® Europe Automobil Index der Solactive® Deutscher Maschinenbau Index zu den größten Gewinnern.

Am Anleihemarkt war wenig Bewegung. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen schloss bei minus 0,375 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere bei 1,63 Prozent. Bei den Edelmetallen blieb es ebenfalls ruhig. Gold pendelte weiter im Bereich von 1.560 US-Dollar pro Feinunze. Palladium war derweil gefragt und verbesserte sich um 1,8 Prozent auf 2.390 US-Dollar. Die OPEC hat die Prognose für die globale Ölnachfrage deutlich reduziert. Dennoch zeigte sich der Ölpreis den zweiten Tag in Folge fester. So stieg der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil um 2,9 Prozent auf 55,60 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

BMW fährt die Produktion in China wieder hoch und erklärte heute, die CO2-Emissionen kräftig senken zu wollen. Dazu setzen die Münchener vor allem auf dem Ausbau der E-Auto-Flotte. Die Aktie gab heute kräfitg Gas und landete hinter Continental auf Platz im DAX®-Ranking. Beim Autozulieferer nutzten viele Investoren das vermeintlich günstige Kursniveau zum Einstieg. Kann die Aktie das Niveau von EUR 110 halten, besteht die Chance auf eine Erholung bis EUR 120/125. Die Deutsche Bank platzierte zusätzliches Kernkapital (Additional Tier 1) in Höhe von 1,25 Milliarden Euro. Anleger quittierten den Schritt mit einem kräftigen Kursplus. Gestern wiesen wir hier auf dem blog auf die Chance eines Doppelboden bei Dürr hin. Heute gelang der Ausbruch über die Widerstandsmarke von EUR 28,60. Die nächste Hürde liegt bei EUR 32,60. Die gute Stimmung bei den Autobauern färbte auch auf die Autozulieferer in der zweiten Reihe wie Hella, Norma und Schaeffler ab. Wie nachhaltig die Erholung ist, muss sich jedoch noch zeigen. Wirecard zeigte sich im Vorfeld der Vorlage der Quartalszahlen am Freitag weiterhin fest.

Morgen melden Airbus, Alibaba, Aurubis, Bilfinger, Clariant, Coca Cola, Commerzbank, Linde, Metro, Nestlé, RIB Software und ThyssenKrupp Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal. Fraport meldet Verkehrszahlen für Januar.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex Januar
  • USA – Verbraucherpreise, Januar
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 8. Februar

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.670/13.900 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.400/13.470/13.640 Punkte

Dem DAX® setzte den Aufwärtstrend heute fort und ließ die Marke von 13.700 Punkten deutlich hinter sich. Rücksetzer bis in den Bereich von 13.600/13.640 Punkten erscheint jeder Zeit möglich. Selbst ein Rücksetzer bis 13.470 Punkte würde da aktuell bullishe Bild nicht sonderlich trüben. Die Bären dürften frühestens unterhalb von 13.400 Punkten die Oberhand gewinnen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 20.11.2019 – 12.02.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 13.02.2015 – 12.02.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HZ5BP2 3,38 12.700 14.000 19.03.2020
DAX® HZ4RAQ 3,91 12.400 14.000 19.03.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.02.2020; 20:14 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 13.02.: DAX steigt weiter. Autobauer geben Gas! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


Quelle unicredit.de

Like: 0
Teilen

Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren, da du deinen Account noch nicht bestätigt hast oder geblockt wurdest. Sollte du das für einen Fehler halten, kontaktiere uns bitte. Mehr anzeigen