Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Siemens: Ist Konzernchef Kaeser verrückt geworden?

Das ist kein Scherz: Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser bot der Sprecherin des deutschen Ablegers von Friday for Future, Luisa Neubauer, einen Platz im Aufsichtsrat der Energie-Sparte des Siemens-Konz


Das ist kein Scherz: Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser bot der Sprecherin des deutschen Ablegers von Friday for Future, Luisa Neubauer, einen Platz im Aufsichtsrat der Energie-Sparte des Siemens-Konzerns (WKN: 723610) an.

Was die 23-jährige Studentin dazu befähigt, die komplexen Aufgaben eines Aufsichtsrats wahrzunehmen, dazu äußerte sich Kaeser nicht. Nur soviel: Die Jugend solle sich beteiligen.

Die Absage kam überraschend schnell

Schon am Freitagabend erklärte Neubauer auf ein Engagement im Aufsichtsgremium verzichten zu wollen. Vorausgegangen war die Kritik von Klimaschützern an der Rolle von Siemens bei der Errichtung eines Kohlebergwerks in Australien. Die indische Adani Group will dort eines der größten Kohlebergwerke der Welt errichten.

Siemens ist in das Projekt durch die Lieferung einer Zugsignalanlage eingebunden. Neubauer hatte sich mit FFF-Aktivisten dafür eingesetzt, dass Siemens seine Beteiligung an dem Projekt stoppt – laut Neubauer dem „schlimmsten Kohleminenprojekt der westlichen Welt“.

Gestern erklärte Siemens jedoch, an dem umstrittenen Projekt festhalten zu wollen. Gleichzeitig betonte Kaser, er stehe „mit Frau Neubauer und allen Menschen, die den Klimawandel als Bedrohung sehen, auf einer Seite“.

Es ist nicht Kaesers erstes Fettnäpfchen

Josef "Joe" Kaeser und das Klima-Girl – nun wird es also nichts. Es ist nicht das erste Mal, dass der Siemens-Chef in ein (politisches) Fettnäpfchen tritt. Kaeser, der nicht müde wird die Merkelsche Flüchtlingspolitik zu loben, legte sich auch schon mit FDP-Chef Lindner an. Der FDP-Chef warf dem Wirtschaftslenker vor, in Sachen Menschenrechte in China mit zweierlei Maß zu messen.

Alles nur Kalkül?

Der 62-Jährige Kaeser, der an der Konzernspitze voraussichtlich bald abgelöst wird, gilt trotz oftmals leerer Versprechen als vergleichsweise erfolgreicher Manager und der Siemens-Konzern als gut aufgestellt für die Zukunft – vielleicht wegen exzellenter Wirtschaftsexperten im Aufsichtsrat...

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Siemens in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!



Quelle sharedeals.de

Siemens AG Aktie

114,08 €
2,61 %
Aufwärts geht es heute für die Siemens AG Aktie. Seit gestern notiert das Papier um 2,61 % höher.
Aktuell gibt es mit 15 Buy-Einschätzungen und 4 Sell-Einschätzungen ein positives Sentiment für die Siemens AG Aktie.
Allerdings ergibt sich ein Potenzial von -3,58 % für Siemens AG, da das Kursziel von 110,00 € unter dem aktuellen Kurs von 114,08 € liegt.

sharedeals.de ist eine der führenden deutschsprachigen Aktien-Communities und richtet sich vorwiegend an erfahrene und spekulativ orientierte Börsianer sowie alle, die es werden wollen. Dank brandheißer Stories und exklusiven Recherchen hat sich sharedeals.de unter dem Motto „one trade ahead!“ auch als Tippgeber für lukrative Aktien-Anlagen bewährt. Mit seinem einzigartigen Live Chat bringt sharedeals.de Aktien-Interessierte zusammen und bietet eine Plattform zum hochwertigen Austausch mit Hunderten von Anlegern.


Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren, da du deinen Account noch nicht bestätigt hast oder geblockt wurdest. Sollte du das für einen Fehler halten, kontaktiere uns bitte. Mehr anzeigen