Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Kyndryl Aktie: Warum ich das ungeliebte IBM Spin-Off gekauft habe


Einige von Euch werden sich evtl. die Augen gerieben haben angesichts der jüngsten Neuaufnahme im High-Tech Stock Picking wikifolio in den vergangenen Tagen. Denn ausgerechnet die Kyndryl Aktie hat es nur wenige Wochen nach ihrem Spin-Off von der IBM in mein Portfolio geschafft.

Vor ca. einem Jahr hatte ich ,hier auf dem Blog von The Digital Leaders Fund erstmals von der bevorstehenden Aufspaltung der IBM berichtet. Diese wurde wie geplant vor wenigen Wochen vollzogen, alle IBM Aktionäre bekamen für je 5 IBM Aktien eine Kyndryl Aktie in ihr Depot gebucht. 19% der Kyndryl Aktien verbleiben zumindest vorübergehend noch bei der “neuen” IBM.

Vor 12 Monaten hatte ich prophezeit:

"Die Bewertung von NewCo (sprich: Kyndryl) an der Börse sollte in der Größenordnung von mindestens $20 Milliarden liegen."

Damit lag ich völlig falsch:

Der erste Monat von Kyndryl als eigenständiges Unternehmen an der Börse verlief katastrophal. Die ersten außerbörslichen Preise der Kyndryl Aktie lagen Ende Oktober noch bei 40$, seitdem ging es nach der offiziellen Erstnotierung an der NYSE am 4. November bis heute nur bergab. Aktuell ist die Kyndryl Aktie unter 18$ zu haben. Die Marktkapitalisierung liegt damit bei weniger als $4 Mrd.

Oops!

https://aktien.guide/aktien/Kyndryl-Holdings-US50155Q1004

Was macht Kyndryl?

Kyndryl umfasst all die Bereiche der alten IBM, die sich mit dem Betrieb von Rechenzentrums-Infrastrukturen für die Kunden von Big Blue beschäftigen. Sie verwalten im Wesentlichen die Hardware-, Software-, Netzwerk- und Sicherheitssysteme für große Unternehmen und Behörden.

Das Kerngeschäft von Kyndryl lebt von großen, komplexen Systemen rund um traditionelle Enterprise Softwarelösungen auf der Basis von Unternehmen wie Oracle und SAP - und natürlich IBM. Darunter sind Kernbankensysteme für Finanzdienstleister genauso wie Reservierungssysteme für Fluggesellschaften.

Dieses Geschäft wurden in den vergangenen Monaten in einer eigenen Gesellschaft gebündelt, von der IBM abgespalten und ist nun als unabhängige Firma namens Kyndryl an der Börse notiert. D.h. Kyndryl beinhaltet alle Servicebereiche der IBM, die nicht in direktem Zusammenhang zum IBM Cloud-Softwaregeschäft stehen und die bisher oftmals sogar im Wettbewerb mit dem Cloud-Business der IBM agierten.

Kyndryl ist mit 88.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von $19 Milliarden der größte Managed Infrastruktur - Provider der Welt. Der Kundenstamm umfasst 4.000 meist große Kunden, unter ihnen 75 der 100 größten Unternehmen der Welt.

Die Wettbewerber von Kyndryl sind die großen globalen Systemintegratoren und Cloud Services Provider wie DXC, Atos oder Accenture sowie die aus Indien stammenden Alternativen wie HCL, Tata Consultancy und Wipro.

Wettbewerber von Kyndryl

Diese Unternehmen sind je nach Profitabilität und Marktstellung sehr unterschiedlich an der Börse bewertet. DXC (ehemals CSC/HP) und Atos sind mit einem EV/Sales Verhältnis von 0,6 derzeit sehr billig zu haben, während Firmen wie Cognizant oder Accenture mit dem 2 bis 5 fachen ihres Umsatzes bezahlt werden.

Bewertung der Kyndryl Aktie

Like: 1
Teilen
Ich bin Diplom-Wirtschaftsmathematiker und investiere seit über 30 Jahren in Aktien. Seit 2017 habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und bin nun Full-Time-Investor.

Auf dem Blog https://www.high-tech-investing.de und in meinem kostenlosen Newsletter veröffentliche ich wöchentlich Kommentare zum High-Tech Stock Picking wikifolio. Hier kannst Du den Newsletter abonnieren: https://www.high-tech-investing.de/newsletter

Für mehr als 20 Jahre war ich in der Softwarebranche zuhause und habe nach vielen Jahren der Selbständigkeit mein eigenes Unternehmen in 2013 an einen US-Softwarehersteller verkauft. Regelmässige Aufenthalte im Silicon Valley haben meinen Einblick in die High-Tech-Szene insbesondere im Software- und Internetsektor wesentlich verbessert. Daher beschäftige ich mich auch intensiv mit den meist an der NASDAQ gehandelten Tech-Werten.

Ich bin kein Trader, sondern möchte vielmehr langfristig beweisen, dass man mit einem unternehmerischen Investment-Ansatz den Gesamtmarkt nachhaltig outperformen kann. Meine fundamental orientierte Anlagestrategie ist vor allem für den langfristigen Vermögensaufbau geeignet, ich empfehle einen Anlagehorizont von mindestens 5-7 Jahren.


Kommentare

sharewise, machs kostengünstiger