Menü
Werbung deaktivieren
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.
Warum soll ich sharewise nutzen?

Insider-Kauf bei der E.ON-Aktie

Liebe Leserinnen und Leser,nach einer Bundestagswahl entsteht bei manchen Unternehmen eine gewisse Unsicherheit, denn die neue politische Zusammensetzung des Bundestags beeinflusst die Zukunft des

Liebe Leserinnen und Leser,

nach einer Bundestagswahl entsteht bei manchen Unternehmen eine gewisse Unsicherheit, denn die neue politische Zusammensetzung des Bundestags beeinflusst die Zukunft des Unternehmens. So ist das zum Beispiel bei E.ON anzunehmen. Obwohl der Energiekonzern große Teile des Unternehmens ausgelagert hat, und hierbei dreht es sich ausnahmslos um Kohle- und Kernenergie, dürfte die zukünftige Zusammensetzung des Bundestags wichtig werden.

Am 4. Oktober haben vier Vorstandsmitglieder Aktien der E.ON-AG im Wert von 2,5 Millionen € gekauft. Ein sehr hoher Betrag, der das Vertrauen der Unternehmensleitung widerspiegelt. Anscheinend sind sich die Vorstandsmitglieder sicher, dass die neue Bundesregierung positiv für die Geschäftsentwicklung sein wird.

Bei diesem hohen Betrag ist das ein großer Vertrauensvorschuss.

 

Als Insider-Trades (auch: Directors’ Dealings) werden Wertpapiergeschäfte von Managern börsennotierter Unternehmen bezeichnet. Die entsprechende Transaktion muss innerhalb von fünf Werktagen bei der BaFin gemeldet werden. Insider-Trades gelten nicht als “Insider-Handel”, und sind nicht strafbar.

Hinweise: Für einen Trader kann sich der Kauf/Verkauf der Aktie lohnen, wenn zeitnah ein technisches Signal folgt. Üblicherweise haben Insider einen genauen Einblick in die Geschäftsbereiche. Sie können daher besser abschätzen, ob sich das Unternehmen sich positiv oder negativ entwickeln wird.

Der Chart zeigt Ihnen die jüngsten Transaktionen.

Ein Pfeil nach oben bedeutet: Kauf
Ein Pfeil nach unten bedeutet: Verkauf

Bild: Tages-Chart der E.ON-Aktie  WKN: ENAG99

Technische Ausgangssituation der E.ON-Aktie

Ohne Zweifel die E.ON Aktie befindet sich seit dem Tief im November 2016 in einem mittelfristigen Aufwärtstrend. Und im Sommer dieses Jahres hat er Trend noch mal beschleunigt. Es spricht einiges dafür, dass wir für die nächsten Monate weiterhin bullishe Kurse sehen werden.

Interessant ist, dass sich sogar ein chart-technisches Signal gebildet hat. In roter Farbe habe ich Ihnen das Dreieck eingezeichnet. Es ist ein bullishes Dreieck, und es deutet darauf hin, dass der Kurs über den Widerstand bei 9,70 € ausbrechen wird.

Danach ist der Weg weitgehend frei. Erst bei zwölf Euro kommt der nächste Widerstand. Bis dahin wäre also ein schöner Kursgewinn möglich.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Christian Lukas

 

P.S. Testen Sie unverbindlich den neuen VolumenBrief. Einfacher Aktienhandel auf höchsten Niveau mit dem Volumentrend. Senden Sie uns eine Email an info@volumenbrief.de. Wir nehmen Sie spontan in den Verteiler auf.

 



E.ON SE Aktie

9,81 €
2,50 %
Aufwärts geht es heute für die E.ON SE Aktie mit einem Gewinn von 2,50 %.
Die Aktie ist durchaus ein Favorit unsere Community mit 25 Buy-Einschätzungen und 2 Sell-Einschätzungen.
Dadurch ergibt sich bei einem Kursziel von 12,00 € ein positives Potenzial von 22,35 % im Vergleich zum aktuellen Kurs von 9,81 € bei E.ON SE.
Like: 0
Teilen

Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren, da du deinen Account noch nicht bestätigt hast oder geblockt wurdest. Sollte du das für einen Fehler halten, kontaktiere uns bitte. Mehr anzeigen