Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.
Warum soll ich sharewise nutzen?

Evotec: Es regnet Millionen dank Bayer – wieder mal!

Vor zwei Tagen machte Evotec (WKN: 566480) die Erweiterung seiner iPSC-Allianz mit Bristol-Myers Squibb öffentlich (wir berichteten). Heute meldet der Hamburger Biotechkonzern eine „neue


Vor zwei Tagen machte Evotec (WKN: 566480) die Erweiterung seiner iPSC-Allianz mit Bristol-Myers Squibb öffentlich (wir berichteten). Heute meldet der Hamburger Biotechkonzern eine „neue Multi-Target-Allianz“ mit der Bayer AG (WKN: BAY001).

Ähnlich wie bei der um zusätzlich identifizierte Zelllinien ausgeweiteten Kooperation mit Bristol-Myers Squibb wird die Partnerschaft mit Bayer signifikant erweitert. Der Vertragsabschluss ist für Evotec finanziell äußerst lukrativ. 16,5 Millionen Euro erhält der Hamburger Biotechforschungsdienstleister unter der Leitung von Dr. Werner Lanthaler laut News über einen Zeitraum von fünf Jahren, davon 6,5 Millionen Euro alsbald.

 „Ideale Ergänzung“ für Bayer-Konzern 

Evotec und Bayer forschen gemeinsam erfolgreich seit 2012. Nun wollen beide Unternehmen im Bereich Frauengesundheit, konkret an der Entwicklung von neuen Therapien zur Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms, arbeiten. Dr. Jörg Möller, Leiter von Forschung und Entwicklung innerhalb der Pharma-Division der Bayer AG, zum medizinischen Nutzen:

Es gibt weltweit einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf bei Frauen, die an polyzystischem Ovarialsyndrom leiden. Diese neue Forschungsallianz wird Bayers Forschungsaktivitäten im Bereich Frauengesundheit ideal ergänzen.

Nach der präklinischen Phase wollen beide geeignete Substanzen für die klinischen Tests identifizieren. Während Bayer ab der klinischen Phase für die Weiterentwicklung wie auch für die Kommerzialisierung verantwortlich sein wird, kann sich Evotec im Erfolgsfall auf Zahlungen von „insgesamt mehr als 330 Millionen“ freuen sowie eine Nettoumsatzbeteiligung „bis zum niedrigen zweistelligen Prozentbereich“.

Serienweise lukrative Pharma-Deals aus dem Hause Evotec

Wir hatten in unserer letzten Evotec-Analyse vom 8. Januar angedeutet, dass die facettenreiche proprietäre und industrialisierte iPSC-Forschungsplattform „noch viel Platz für Partnerschaften“ mit Pharmaunternehmen bietet. Schon heute kommt direkt die Bestätigung dessen, indem Evotec den nächsten relativ großvolumigen, value-haltigen Deal verkündet. Charttechnisch bleibt die 200-Tage-Linie bei 22,05 Euro die entscheidende Marke für Evotec-Aktien, die aktuell in einem gültigen Aufwärtstrend bei 23,50 Euro handeln.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Evotec in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!



Quelle sharedeals.de

Evotec AG Aktie

22,39 €
-0,62 %
Leicht abwärts geht es heute für die Evotec AG Aktie. Seit gestern notiert das Papier um -0,62 % tiefer.
Die Aktie ist durchaus ein Favorit unsere Community mit 34 Buy-Einschätzungen und 1 Sell-Einschätzungen.
Bei einem Kursziel von 26,00 € ergibt sich ein leicht positives Potenzial von 16,12 % im Vergleich zum aktuellen Kurs von 22,39 € für Evotec AG.
Like: 0
Teilen

Als führender deutscher Aktien-Blog mit internationalem Small-Cap-Fokus richtet sich sharedeals.de vorwiegend an erfahrene und risikobewusste Börsianer. Dank brandheißer Stories und exklusiven Recherchen hat sich der Blog unter dem Motto „one trade ahead!“ auch als Tippgeber bewährt. Mit seinem einzigartigen Live Chat bringt sharedeals.de Aktien-Interessierte zusammen und bietet eine Plattform zum Austausch und zur Diskussion von Investment- beziehungsweise Tradingchancen. Als offizieller Content-Partner der großen deutschen Finanzportale ARIVA.DE, wallstreet:online und FinanzNachrichten.de sowie als Bestandteil des Google-Nachrichtenkanals erzielt sharedeals.de eine besonders hohe Reichweite.


Kommentare

Du kannst diesen Artikel nicht kommentieren, da du deinen Account noch nicht bestätigt hast oder geblockt wurdest. Sollte du das für einen Fehler halten, kontaktiere uns bitte. Mehr anzeigen