Menü
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.

Börsenspiel Catch the Monkey - vier gewinnt?


Um bei unserem Börsenspiel Catch the Monkey in der Rangliste aufzuscheinen, muss man fünf Aktien ausgewählt haben. Um zu gewinnen reichen aber manchmal vier gute Tipps und eine Fülleraktie.
So sah unser Börsenspiel Catch the Monkey 20.02.2021 bis kurz vor Schluss nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen mosk und skyrockerZoe aus - bis daimler1 buchstäblich in letzter Sekunde eine fünfte Aktie in sein/ihr Portfolio einbuchte und sich damit dank seiner/ihrer vier anderen stark performenden Einschätzungen mit einer Rendite von 33,95 % noch knapp an die Spitze setzen konnte. 
Nicht gut lief es für den Affen, er schaffte nur 1,24 % und erreichte damit Platz 35.

Pikantes Detail am Rande: mosk hätte sich mit einem Vorsprung von 0,02 % den Sieg sichern können, doch er/sie hatte leider nur bei drei von fünf ausgewählten Aktien Pro und Kontra ausgefüllt und damit nur 3 % Bonusrendite.

Gamestop Corp. und Tesla Inc, waren die beliebtesten Aktien in diesem Börsenspiel, Platz 3 ging an Apple Inc.. Während Gamestop Corp. und Tesla Inc, von 10 Nutzern gewählt wurden setzten 9 auf Apple Inc.. skyrockerZoe erzielte mit Buy Veru Inc die beste Einzelrendite des Börsenspiels. Dahinter folgten daimler1 mit Sell Socket Mobile New und mosk mit Buy Bitcoin Cash / BCC. Die Einschätzung Buy Veru Inc erwirtschaftete eine Rendite von 94,57 %. -61,54 % stehen bei der Einschätzung Sell Socket Mobile New zu Buche, und 54,84 % bei Buy Bitcoin Cash / BCC.

Nur 24,5 % der Mitspieler konnten bei diesem Börsenspiel eine positive Rendite erzielen.

Worum geht es bei "Catch the Monkey"?


Die Theorie stammt von Prof. Burton G. Malkiel. Dieser ist Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Princeton und einer der bekanntesten Investmentstrategen der Welt. Er hat 1973 das inzwischen in neun Auflagen erschienene Buch "A random walk down wallstreet" geschrieben. Damals behauptete Malkiel in der "Monkey Business"-Theorie, es sei schlauer, das Portfolio von einem Affen zusammenstellen zu lassen, der mit verbundenen Augen und Dartpfeil-Würfen die Aktien auswählt, als den teureren Tipps einzelner Anlageberater zu vertrauen. Diese Theorie wird nun von sharewise überprüft. Nach der Meinung von Professor Malkiel sind alle erhältlichen Informationen schon in den aktuellen Aktienpreisen enthalten. Gegner dieser Theorie sind zum Beispiel der bekannte value-orientierte Investor Warren Buffett.

Like: 1
Teilen

Kommentare

sharewise, machs günstiger