Menü
Werbung deaktivieren
Microsoft selbst warnt vor der Verwendung von Internet Explorer, da er nicht mehr den neuesten Web- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir können daher nicht garantieren, dass die Seite im Internet Explorer in vollem Umfang funktioniert. Nutze bitte Chrome oder Firefox.
Warum soll ich sharewise nutzen?

Erstellt von kidnah1 

Branchendiskussionen

Aktuell gibt es ziemlich viel Kritik an einer generellen Verkaufsförderung für Autos. Durch eine rosarote Brille wird hingegen auf das Elektro Auto geblickt.
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/autogipfel-kaufpraemie-klima-1.4897527
Die Therapie wird nicht einfach. Diese Industrie muss sich neu erfinden und, ja, vermutlich auch schrumpfen; Arbeitsplätze werden verloren gehen. Elektroautos sind weniger komplex als Verbrenner, sie lassen sich einfacher konstruieren und warten. Dafür wird das Drumherum wichtiger, die Speicher, die Ladeinfrastruktur. Es wird mehr Geld mit Diensten verdient werden und weniger mit der Herstellung.
Hier ist die Sicht des Autors merklich verzerrt. Wenn die Autos weniger komplex sind, werden auch die Dienste weniger - weniger Werkstattwartung und -reparatur, weniger Tanklaster und keine Tankstelle mehr um die Ecke. Nur der Aufbau der Elektro Infrastruktur wird für eine eng bemessene Zeit ein paar neue Arbeitsplätze bieten.
Ich bin nicht unbedingt jemand, der solche Dinge negativ bewertet, aber mich nerven die unrichtigen Darstellungen, die an jeder Ecke feil geboten werden.
Das Auto hat über die Jahrzehnte eine viel zu dominante Rolle in der Gesellschaft erobert und dieser Götze sollte endlich einer Multikultur weichen. Statt einer Kaufprämie für die herkömmlichen Fahrzeuge sollte vielleicht eine reine Verschrottungsprämie eingeführt werden für Fahrzeuge. Z.B. 800 EUR pro nachweisbar verschrottetem Fahrzeug für den mehrmonatigen Halter. Dem ehemaligen Halter steht es dann frei, ob er sich mit dem Geld beim Kauf eines neuen Fahrzeugs hilft, ob er sich einen besseren Gebrauchtwagen finanziert oder gar ein Fahrrad oder Wanderschuhe erwirbt. Eventuell steigt er in die Hightech Szene ein und kauft sich einen PC oder er wird erstmalig in seinem Leben Aktionär. Mit einer solchen Prämie würde auf jeden Fall ein Primärziel der Umweltschützer erreicht, dass alte Fahrzeuge mit hohen Emissionen aus dem Verkehr gezogen würden. Das Helikoptergeld würde etwas gezielter verteilt. Über Dominoeffekte käme auch ein Teil des Geldes den Autoherstellern zugute aber dies wäre ausschließlich dem freien Willen der potentiellen Käufer geschuldet, so wie es sich gehört.

Die bittere Wahrheit über Paketdienste?
Video nimmt Amazon, DHL und DPD gehörig in die Mangel
DHL schreibt: "Das Paketaufkommen befindet sich weiterhin auf einem hohen Niveau. Daher kann es in Einzelfällen zu Laufzeitverzögerungen kommen." 
Im Moment scheint es viele Einzelfälle bei DHL zu geben. Bei uns kommen Pakete entweder gar nicht oder mit ewig langer Verzögerung an. Ein Onlinehändler hat mir berichtet, dass fünfzig Pakete, die er abgeschickt hatte, bei DHL verschwunden wären. Meins wäre wohl dabei. Viele Anleger sind der Meinung, dass der Onlinehandel von der Coronakrise profitieren würde. Aber was sind die steigenden Umsätze der Onlinehändler wert, wenn die Paketdienste ihrer Aufgabe nicht mehr gewachsen sind? Ich kann jedenfalls verstehen, warum Amazon seinen eigenen Paketdienst aufbauen will.

Das ist erst der Gipfel des Eisberges - der Rest kommt dann noch mit den Zustellungsrobotern und -drohnen. Der Paketempfang wird dann wie eine Verlosung sein.

Du darfst an dieser Diskussion nicht teilnehmen. Bei Fragen wende dich bitte an den Autor der Diskussion.
{:page=>"5", :per=>20, :last=>nil, :count=>84}